1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meditation zur Wiederherstellung unseres Original Sein Zustandes

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Sanatkumara, 5. Januar 2013.

  1. Sanatkumara

    Sanatkumara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Zusammen

    Wir alle wollen glücklich sein. Das ist das, was wir, oder die Meisten von uns, anstreben.

    Wir bemühen uns in jeder Hinsicht und versuchen soviel wie möglich zu lernen um endlich glücklich zu sein. Wir mühen uns wirklich regelrecht ab. Wir erkennen manchmal sogar dass wir uns dabei selber im Weg stehen und versuchen diese Situation zu bereinigen und aufzulösen.

    Als Schamanin beobachte ich immer wieder wie wir über Ärger, Kritik und Schuldgefühle stolpern. Es ist erstaunlich wie viele Synonyme es für diese 3 Wörter gibt. Doch schlussendlich kann man es wirklich auf diese 3 Wörter reduzieren.

    Das Gegenteil von diesen 3 Wörtern sind: Freude, Wertschätzung und Freiheit, der, oder diejenige zu sein, der, oder die man ist.

    Du bis auf dieser Seite gelandet, weil auch Du auf der Suche nach der Lösung bist, um diesen glücklichen Seins - Zustand zu erreichen. Du weisst, dass Du im jetzt lebst und im jetzt die Möglichkeit hast Deine Gegenwart und Zukunft zu verändern.

    Ich zeige Dir auf, was Du schon vor Deiner Geburt in Deinem Gefühlskörper programmiert hast, ohne dass Du Dir dessen bewusst bist und wie Du das mit Meditationssätzen umprogrammieren kannst.

    .wiederherstellung.123website.ch

    Mit Liebe, Licht und guten Wünschen
    Sanatkumara
     
  2. Draco

    Draco Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Sonthofen
    Nach der Ebbe, kommt die Flut, kommt die Ebbe, kommt die Flut..

    Freue ich mich nur auf die Flut, bin ich traurig wenn die Ebbe kommt.

    Bin ich traurig wenn die Ebbe ist, muss ich warten bis die Flut kommt.

    Kann ich einfach nur am Strand sitzen und mich wissend dieses Prozesses erfreuen?
     
  3. cue1

    cue1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    1
    Was soll ich denn jetzt genau machen? :(
     
  4. Sanatkumara

    Sanatkumara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2013
    Beiträge:
    2
    Hallo Zusammen
    Um die Umprogrammierung erfolgreich durchzuführen, ist es notwendig sie am Morgen nach dem Aufwachen und Abends vor dem Einschlafen je 1 Mal zu lesen, bis man sie auf Abruf auswendig kann. Abgeschlossen ist sie wenn Du ein Leben von Morgens bis Abends voller Freude, Wertschätzung und Freiheit erlebst. Deine Energien kommen in Bewegung und die Umprogrammierung zieht alles Notwendige dazu an um sich zu verwirklichen. Wundere Dich nicht wenn einiges in Deinem Leben hochkommt, wie auf einmal viel Ärger, Kritik oder Schuldgefühle. Das gehört dazu. Ich rate dazu immer: atme tief durch, unterbrich nicht, mach weiter, es geht vorbei. Achte auf Informationen die Du bekommst von Menschen oder den Dingen die Du siehst, sie helfen Dir weiter. Du kommst automatisch in den Fluss von Sychronizitäten. Halte Dir ständig vor Augen dass Du schlussendlich ein Leben voller Freude, Wertschätzung und Freiheit führen wirst. Dazu bist Du auf die Welt gekommen, das ist LEBEN !

    Ich werde mich jetzt dazu entscheiden: dass ich mir jetzt die Erlaubnis gebe, mich jetzt von meinem Bedürfnis nach Ärger zu lösen und akzeptiere das jetzt.

    Ich habe mich jetzt dazu entschieden: dass ich jetzt meine Erlaubnis habe und mich jetzt von meinem Bedürfnis nach Ärger löse und akzeptiere das jetzt.

    Ich hatte mich jetzt dazu entschieden: dass ich jetzt meine Erlaubnis hatte und dass ich mich jetzt von meinem Bedürfnis nach Ärger gelöst habe und akzeptiere das jetzt.

    Ich werde mich jetzt dazu entscheiden: dass ich mir jetzt die Erlaubnis gebe, mich jetzt von meinem Bedürfnis nach Kritik zu lösen und akzeptiere das jetzt.

    Ich habe mich jetzt dazu entschieden: dass ich jetzt meine Erlaubnis habe und mich jetzt von meinem Bedürfnis nach Kritik löse und akzeptiere das jetzt.

    Ich hatte mich jetzt dazu entschieden: dass ich jetzt meine Erlaubnis hatte und dass ich mich jetzt von meinem Bedürfnis nach Kritik gelöst habe und akzeptiere das jetzt

    Ich werde mich jetzt dazu entscheiden: dass ich mir jetzt die Erlaubnis gebe, mich jetzt von meinem Bedürfnis nach Schuld zu lösen und akzeptiere das jetzt.

    Ich habe mich jetzt dazu entschieden: dass ich jetzt meine Erlaubnis habe und mich jetzt von meinem Bedürfnis nach Schuld löse und akzeptiere das jetzt.

    Ich hatte mich jetzt dazu entschieden: dass ich jetzt meine Erlaubnis hatte und dass ich mich jetzt von meinem Bedürfnis nach Schuld gelöst habe und akzeptiere das jetzt.

    Ich werde mich jetzt dazu entscheiden: dass ich mir jetzt die Erlaubnis gebe, in meinem Leben Freude zu empfinden und zu empfangen und akzeptiere das jetzt.

    Ich habe mich jetzt dazu entschieden: dass ich jetzt meine Erlaubnis habe und jetzt in meinem Leben Freude empfinde und erlebe und akzeptiere das jetzt.

    Ich hatte mich jetzt dazu entschieden: dass ich jetzt meine Erlaubnis hatte und dass ich jetzt in meinem Leben immer Freude empfinden und erleben werde und akzeptiere das jetzt.

    Ich werde mich jetzt dazu entscheiden: dass ich mir jetzt die Erlaubnis gebe, in meinem Leben Wertschätzung zu empfinden und zu empfangen und akzeptiere das jetzt.

    Ich habe mich jetzt dazu entschieden: dass ich jetzt meine Erlaubnis habe und jetzt in meinem Leben Wertschätzung empfinde und erlebe und akzeptiere das jetzt.

    Ich hatte mich jetzt dazu entschieden: dass ich jetzt meine Erlaubnis hatte, und dass ich jetzt in meinem Leben, immer die Wertschätzung empfinden und erleben werde und akzeptiere das jetzt.

    Ich werde mich jetzt dazu entscheiden: dass ich mir jetzt die Erlaubnis gebe, in meinem Leben Freiheit zu empfinden und zu empfangen und akzeptiere das jetzt.

    Ich habe mich jetzt dazu entschieden: dass ich jetzt meine Erlaubnis habe und jetzt in meinem Leben Freiheit empfinde und erlebe und akzeptiere das jetzt.

    Ich hatte mich jetzt dazu entschieden: dass ich jetzt meine Erlaubnis hatte, und dass ich jetzt in meinem Leben immer die Freiheit empfinden und erleben werde und akzeptiere das jetzt.
     
  5. yinundyang

    yinundyang Guest

    Warum hast du diese Glaubenssätze in Zukunfts- bzw. Vergangenheitsform gesetzt? Das Wort "jetzt" ändert nichts daran, wenn es mit "werde" bzw. "hatte" kombiniert wird. Die Sentence ist, dass das Gewünschte noch nicht da ist, weil es in Vergangenheit bzw. Zukunft liegt.

    Auch wenn es "Zeit" in dem Sinne nicht geben sollte, gibt es doch immer nur den jeweiligen Moment, in dem etwas ist und verändert werden kann. Sprachlicher Vorschlag: Ich entscheide mich jetzt... bzw. idealerweise sogar das aktive Verb der gewünschten Veränderung direkt voran ala: Ich akzeptiere und löse jetzt... da ist die Entscheidung schon mit bei.
     
  6. Aton123

    Aton123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Schließe mich der Frage meines Vorredners an. Weshalb diese 3fache Formulierung?

    Ansonsten finde ich deine Glaubenssätze und Glaubenssatzarbeit im allgemeinen super :thumbup:.
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    der original zustand ist die leere...:)
     
  8. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.070
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    mich freut dass du SanatKumara kennst, und ihn sogar als deinen Esonamen führst.

    Sanat Kumara war einer jener die wussten das Meditation mehr ist als nur warten können...Meditationen sind immer auch Anregungen esoterischer Leistungen des intelligenten Körpers mit dessen esoterischen Funktionen der Organe (göttliche MAtrix etc.), und wir erfreuen uns dann der Resultate, die wie aus dem nichts auftauchen, wenn wir uns mit Meditation begnügten.
     
  9. alami

    alami Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2013
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Sehr interessant !��
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen