1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meditation und Fleisch

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Atea, 18. November 2011.

  1. Atea

    Atea Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!

    Ich meditiere nun seit ca. 2 Monaten und hab mich gefragt, ob man auch mit dem Fleischkonsum aufhören sollte. ich muss dazu sagen, dass ich generell eher wenig Fleisch esse. (ca. 1-2 in der Woche) und mich hauptsächlich vegetarisch ernähre. Habe auch einen Monat lang kein Fleisch gegessen, als ich angefangen habe zu meditieren, weil das in einem buddhistischen buch stand. Aber dann hatte ich wieder lust auf fleisch, die hab ich halt ab und zu...

    was meint ihr? ist es notwendig auf fleisch zu verzichten, wenn man sich auch weiterhin ernsthaft mit meditation beschäftigen will?

    Bitte keine sarkastischen Threads. Danke.
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Also ich selber beobachtete beim Verzichten auf Fleisch eine etwas andere Stimmungslage, etwas andere Gedanken und etwas andere Gefühle. Ich könnte nicht genau beschreiben, wo ich den Unterschied erkannt habe. Ich könnte es versuchen mit der Beschreibung, daß ich "geistiger" war, als ich kein Fleisch aß. Heute bin ich fleischlicher, weil ich mehr Fleisch esse. Ja, ich denke so könnte ich den Unterschied beschreiben. Ißt man Fleisch, wird das gesamte Erleben fleischlicher.

    lg

    P.s.: ob das nun gut oder schlecht so oder so ist, das kann ich aber nicht sagen. Es ist einfach anders.
     
  3. Azura

    Azura Guest

    Hallo,

    ich mag es generell nicht, wenn einem gesagt wird, man müsse auf etwas verzichten, wenn man sich irgendwie esomäßig oder spirituell beschäftigt. Vergiss es also.
    Ich habe noch nie absichtlich auf Fleisch oder sonstige Nahrungsmittel verzichtet, merke aber dass ich teils keinen Appetit darauf habe.
    Ich denke, der Weg gegen einen Widerstand ist um einiges schwieriger, als es sich selbst auszusuchen, auf was man verzichten will.
    Mittlerweile kann ich relativ problemlos auf Fleisch oder Süßes verzichten, ohne das es mir aufgezwungen vorkommt. Ich bezeichne mich aber nicht als Vegetarier oder sonst irgendwie, ich esse einfach was ich will.

    PS: Stand da nicht auf was von Sexverbot? :D
     
  4. Atea

    Atea Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Wien
    so weit will ich nicht gehen, noch nicht.. :)
     
  5. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Ich bin der Meinung, solange du noch Lust auf Fleisch hast ... ist es für dich noch nicht an der Zeit, ohne Fleisch zu leben.

    Das kommt aus dir selbst heraus, dieses Gefühl, kein Fleisch mehr konsumieren zu können oder wollen, wenn du soweit bist.
     
  6. kashiraja

    kashiraja Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2009
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Kreis Eichstätt
    Werbung:
    Hallo Atea,

    rein technisch gesehen würde ich sagen, und ich beobachte das auch bei mir ganz deutlich, dass Fleisch auf jeden Fall den Fluss höherer Energien in den Körper behindert. D.h. dass das Meditieren mit Fleisch schwieriger ist. Natürlich hängt das Ausmaß von der Menge und der Art des Fleisches ab.

    Cetero censeo (oder wie hat Cato gesagt): http://www.fyue.de/30.htm

    LG
     
  7. metropolis71

    metropolis71 Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2008
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Amstetten, Stadt
    Herzliche Grüße Atea,

    Die Fragestellung ob Du "aufhören solltest" Fleisch zu essen, stellt sich im Grunde nur auf der intellektuellen Ebene. Wenn Dein Körper keinen Bedarf nach Fleisch, nach Süßem, nach was auch immer haben wird, so wird er Dir dies "mitteilen".
    Je nach Meditation und welchen Zweck man damit erreichen will (und welcher Lebenseinstellung man damit folgt), stellen sich verschiedene Empfindungen ein, die einem nicht nur hinsichtlich der Ernährung, sondern im gesamten Seinsbereich andere Perspektiven eröffnen.

    Liebe Grüße
    metropolis71
     
  8. Atea

    Atea Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Wien
    Danke für den link. Hört sich plausibel an. :danke:
     
  9. Atea

    Atea Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich habt mir mit euren Antworten sehr geholfen und ihr habt recht - es kommt, was komme soll. :) werde auf jeden Fall weiter meditieren und jede damit verbundene Veränderung willkommenheißen.

    lg Atea
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen