1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meditation und Burnout

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Wesker, 24. Juni 2014.

  1. Wesker

    Wesker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2014
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben :)

    Ich habe mich angemeldet, da ich Hilfe brauche. Der 22.05. war mein letzter Arbeitstag - an dem Tag bin ich fast in der Firma umgefallen. Sehr großer Stress - auch privat, haben mich die Segel streichen lassen.

    Der Körper hat mir mitgeteilt, dass ich den Stress dem ich ausgesetzt bin künftig ohne ihn bestehen soll. Inzwischen gehts mir etwas besser, bin aber noch nicht raus aus dem Keller. Neben medizinischer Beratung, Akupunktur, Psychotherapie und bald Qi Gong, würde ich gerne meine (leider seltene) Meditation besser nutzen um mehr meine innere Mitte zu finden und etwas für meine Erholung zu tun.

    Kennt Ihr Techniken oder Fragen die dafür besonders geeignet sind?

    Ich mache sonst eigentlich immer nur einen "Full Body Scan" und konnte heute tatsächlich wieder das CHI in mir fühlen. Endlich - ging länger nicht.

    Hilfe?

    Danke
    Wesker
     
  2. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.861
    Ort:
    Raum Wien
    Hallo Wesker!

    Willkommen im Forum zuerst Mal. Erdung ist da mMn sehr wichtig, Dich mit den Erdenergien zu verbinden und die Kraft einfliessen zu lassen. Aber auch Transformation - und schlußendlich Bewusstseinsarbeit. Dich selber erfühlen, in Deine Mitte kommen - aus Deiner ureigenen Kraft schöpfen.

    Du wirst die Werkzeuge finden, die Du brauchst. Alles Liebe auf Deinem Weg!
     
  3. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.287
    Ort:
    Kassel, Berlin
    vor allem: mach dir mit all den Therapien usw nicht den gleichen Streß wie zuvor mit dem Arbeiten!
     
  4. Wesker

    Wesker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2014
    Beiträge:
    2
    Vielen Dank - aber weiß gar nicht was das bedeutet "mit Erdenergie" zu verbinden. Ich mache immer nur 2 Sachen - Full Body Scan und dann stelle ich mir noch eine Frage über der ich dann nachsinne... was kann ich da ändern bzgl. Burnout?
     
  5. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.287
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Garten harken, Pflanzen einpflanzen, Unkraut jäten, auf die Wiese legen, Straße / Weg fegen, ...
     
  6. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.861
    Ort:
    Raum Wien
    Werbung:
    Hallo!

    Wie ich schon erwähnte,geht es mMn darum, Dich wieder selbst zu spüren und hören. Du tust ja schon einiges und fragtest jetzt nach Meditation.

    Vlt. magst Du mal diese probieren:

    http://www.esoterikforum.at/forum/blog.php?b=4422

    Ich hab meinen Einstieg ins Meditieren über geführte gefunden, bis ich dann so weit war, das weglassen zu können. Aber da hat sicher jeder seinen eigenen Weg...

    lG Spiri
     
  7. Also ich hatte mal das gleiche Problem, und ich hatte ja mehrere Krankheiten neben dem Burnout, ich habe einen Plüschpolster in Gelb, ein Stern, den habe ich immer auf den Bauch gelegt wegen dem Magen und der Panik, und ich habe die Hände drauf gelegt, und mir vorgestellt das viele Engel goldene Energie rein fließen lassen, danach gings mir besser, dauert ca. 30 Minuten je nach Angst usw.
    Ich hatte ein eigenes Gebet, und ich habe mir in einer Meditation vorgestellt, das der ganze unnötige Ballast mit einer Art Staubsauger aus meinem Kopf gesaugt wird, danach bleiben gute Restgedanken, und es ist genug Platz zum positiven denken.;)
     
  8. Loewenfrau

    Loewenfrau Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Bayern - Nürnberg
    Hallo lieber Wesker,

    ich war vor mehr als einem Jahr am gleichen Punkt wie du heute, mein Job hat mich ausgebrannt und zusammen mit Bossing, Mobbing krank werden lassen. Mir hat die Kinesiologie sehr geholfen und im Lauf der Monate hab ich mit Hilfe von bewegter Meditation wie z.B. die vier Himmelsrichtungen wieder meine innere Mitte gefunden, sowie meine innere Balance. Inzwischen geht es mir wieder gut, aber es dauert ja Monate oder sogar oft Jahre, bis man an dem Punkt ist, wo es nicht mehr geht.
    Bist du jetzt im AU oder hast du deinen Job ganz aufgegeben?

    Wichtig ist, dass du es jetzt langsam angehen lässt und eines nach dem andern erledigst. Mach dir bloss nicht denselben Stress mit dem Gesundwerden wie vorher mit deinem Job und deinem Privatleben. Versuche dich auszuklinken aus allem, was dir nicht gut tut.

    Ich weiss, es ist leichter gesagt als getan. Ich hatte zudem das Glück, einen Partner an meiner Seite zu haben, der mich unterstützt hat in allem, was kam.
    Mit den üblichen Meditationen kam ich innerlich nie zur Ruhe, ich konnte einfach innerlich nicht runterfahren. Erst als ich zur bewegten Meditation kam, wo man sich zur Meditationsmusik bewegt hab ich es geschafft, innerlich zur Ruhe zu kommen.

    Ich wünsche dir alles Gute und dass deine Kraft und Energie bald zurück kommen mögen
     
  9. Lilatag

    Lilatag Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Zuhause
    Werbung:
    Bei zuviel Stress einfach ausspannen. Ohne besondere Methode. Und sich gut pflege, sich was gutes tun.
    Nichtstun im Sinne von "bestimmte Zwecke verfolgen". Sehr viel auch die Natur erleben.
    Warten bis sich das Gefühl von Genuss wieder einstellt. Vielleicht malen oder so was.

    Wenn es einem dann besser geht - dann Meditieren und ähnliches.

    Zuviel Stress + Burnout + Meditation = evt. überlastet man damit das System.

    Meditation ist zwar entspannend, aber... nicht dafür da.
    Dann ehr wirklich Qigong beginnen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen