1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meditation oder Trancezustand?????

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Damour, 15. September 2011.

  1. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.756
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Werbung:
    Hallo an alle.....

    Vorgestern hatte ich ein seltsames Ereignis.....
    ich bin Tanzlehrerin und unterrichte vor allem Hip Hop. Am Dienstag bin ich zu meinen üblichen Kursen gefahren. Alles in allem hätte ich mich eigentlich total aufregen müssen, denn nichts war vom dortigen Arbeitgeber organisiert. Unsere Halle mit Spiegel und Anlage ist wegen eines Wetterschadens gesperrt.

    Wir hatten keinen ordentlichen Ersatz, sondern mussten in einer Eingangshalle einer großen Sporthalle die Stunden durchführen , mit Steinboden, Durchgangsverkehr, mini CD-Player ect. ..... Alles in allem war alles mehr als unorganisiert...
    Da ich ein impulsiver Mensch bin, bringen mich gerne solche Dinge schonmal auf 180, aber an diesem Tag war das komplett anders. Ich ging als erstes mit meinen kids an die Mosel (die Halle liegt am Flußufer) und wir sahen uns ein wenig den Fluss u die Natur an und starteten dann erst los.

    Ich hatte mich noch nicht mal wirklich warm getanzt , da überkam mich plötzlich ein ganz seltsames Gefühl... mein Körper war total weich, entspannt, man könnte fast sagen, er fühlte sich flüssig an.... die Bewegungen kamen ganz automatisch, jeder move fühlte sich an wie "gelenkt", als ob irgendetwas mich führte ....

    Mein Kopf war wie außen vor.... selbst wenn mal ein Gedanke dort ankam, dann konnte ich ihn zwar lesen, hatte aber das Gefühl, er habe nichts mit mir zu tun. Wie eine Information, die man liest, aber die mit meinem ICH dass da stand und sich bewegte , gar nicht in einer Beziehung stehen würde.

    Die Bewegungen kamen so sehr von selbst, fühlten sich so anders an, als sonst.
    Ich liebe es sonst auch zu tanzen, aber so etwas habe ich noch nie erlebt.... höchstens mal beim Sex , wo es mir ähnlich erging. Ich war vollkommen da, war in gewisser Hinsicht mehr ich als sonst u dennoch weniger ich.
    Weiß nicht wie ich das besser beschreiben soll, aber es war ein gutes Erlebnis, ich war innerlich total ruhig danach, entspannt und vollkommen im Einklang.

    Als ich meinem Freund davon berichtete, meinte er sofort, dass er glaube, dass ich in eine Art Meditation gefallen sein müsse.....

    Was meint ihr dazu?
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    meditierst du auch nebenbei?
     
  3. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.756
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Nein, ich probiere immer wieder mal Atemübungen aus, um mich zu entspannen, aber auch das ist so ein Thema für sich.

    Vor ein paar Jahren litt ich mal ne Zeitlang und Panikattacken u Angstzuständen. Diese Problematik äußert sich ja gern auch in falscher Atmung.

    Wenn ich heute gestresst bin, dann hab ich auch noch oft das Gefühl, nich richtig atmen zu können.

    Ring ich mich dazu durch, mich dann gezielt damit zu beschäftigen, geht´s mir besser und ich entspanne mich, aber oft drück ich mich gern u versuch mich anderweitig abzulenken .....
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Dann solltest du weiterhin fleißig deine Übungen machen denn das Gefühl nicht atmen zu können scheint bei dir ein phyisches Problem zu sein.....wenn jetzt nichts körperliches vorliegt...physisches!?
    Scheinbar bist du keine Ausnahme denn viele Menschen leiden darunter bishin zu Herzstolpern obwohl soweit organisch alles ok ist.
    Kontrolle über die Atmung ist eine Meditation.
     
  5. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.756
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Ein psychisches?

    Ja, das denk ich auch. Tief entspannen und atmen bedeutet auch loslassen.

    Ich bin gern die Kontrollierende.... Intellektuell ist das bei mir schon durchgesickert, aber ........ na ja...... wie das eben so ist.......

    Dazu passt dann auch die Ergänzung der eingänglichen Geschichte: dieses Gefühl, dass da beim Tanzen über mich kam war überwältigend....

    als ich mit den Kursen fertig war und nachhause fuhr, war ich immer noch ganz entspannt.....

    aber dann fing mein Kopf plötzlich an zu ticken: was, wenn das jetzt aber doch nichts Gutes war, was kann das bedeuten, das kann auch ein schlimmes Zeichen gewesen sein, vielleicht ist jemand was passiert , vielleicht passiert dir was schlimmes, vllt ist jemand gestorben, vllt musst du auch sterben.... tick tick tick.....(rückblickend wage ich sogar zu sagen, dass vllt wirklich ein Teil von mir in diesem Moment gestorben ist, oder zumindest ins Koma gefallen, wenn auch nur temporär: nämlich mein Ego, das keine Macht hatte)

    irgendwie hatte ich aber das Glück, dass mein Körper und mein Innerstes so entspannt waren, dass die Gedanken kamen , mich aber nicht wirklich berühren oder ängstigen konnten.

    Insofern war es mal interessant, mich relativ neutral beobachten zu können , wie ich so ticke, oder wie mein Kopf so tickt.

    Und es stimmt, es passiert mir sogar häufig. Wenn es mir total gut geht und ich vollkommen loslasse, dann überkommt mich häufig kurze Zeit danach totale Panik, so nach dem Motto: wenn´s dir gut geht, wird das dicke Ende schon noch kommen und du bist nicht vorbereitet auf die mögliche Katastrophe.

    Das ist doch vollkommen verrückt!!!
     
  6. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Du bist wohl eher der Actionmensch?

    Ruhe u. Stille ist nicht dein Ding?....deine Gedanken meine ich damit sie lösen die Atmungsstörungen aus?
     
  7. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.756
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Werbung:
    Ruhe im Kopf?

    Ja, das stimmt wohl..... die hab ich nich so oft.... wenn ich´s zulasse, ist es toll, aber irgendwie bin ich so oft in Action........

    Mit den Panikattacken kamen die Atemprobleme.... die Panikattacken sind weg, aber das mit dem Durchatmen schleicht sich gern wieder ein, wenn ich viel Stress habe. Also ich hab das nicht durchgängig.... nur in Stresssituationen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen