1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meditation für Außerkörperlichkeit oder Rückführung in frühere Leben

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Tanja, 2. Februar 2008.

  1. Tanja

    Tanja Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Berlin Steglitz
    Werbung:
    N`abend allerseits!

    Im Sterben -Tod,- Leben nach dem Tod-Teil des Forums läuft gerade die Diskussion, warum man an ein früheres Leben glaubt. Das hat bei mir aber die Frage geweckt, ob es vielleicht bestimmte Meditationstechniken gibt, um Außerkörperlichkeit/ Astralreisen zu erleben oder eine Rückführung in frühere Leben zu machen. Da das dann eher in Richtung Meditation geht, dachte ich, ich frage hier einfach mal an.
    Muss ich eine Rückführung in ein früheres Leben unbedingt mit einer Person zusammen machen, die sich damit auskennt, also mit einer Art Meditationsleiter oder kann man das auch irgendwie alleine, so quasi mit irgendeiner Technik durch Selbstversuch?
    Viele liebe Grüße von Tanja
     
  2. Der Stille

    Der Stille Guest

    Hallo!

    Ein eindeutiges Nein! und wer dir was anderes verspricht weiß nicht was Meditation ist.
    Siehe auch das Thread " Sinn und Unsinn der Meditation!"

    Der Stille
     
  3. Tanja

    Tanja Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Berlin Steglitz
    Hallo, Der Stille!

    Das scheint so aber auch nicht ganz zu stimmen. Zumindest gibt es einige Leute die anscheinend anderer Meinung sind. Ich habe jetzt schon auf mehreren Seiten im Internet gelesen, dass man über eine tiefe Trance und das schrittweise Zurückführen über verschiedene Punkte der eigenen Biographie bis in ein altes Leben zurückkehren könne. Ob das dann real oder bloße Einbildung ist sei mal dahin gestellt..Zumindest könnte man es erst mal probieren.
    Grüße von Tanja
     
  4. jan68

    jan68 Guest

    Hallo Stille,

    was bewegt dich dazu, so eine Block zu setzten? Du äußerst nicht nur deine Sicht, sondern führst gleich an, das andere kommen werden und etwas falsches erzählen werden.

    Das wirkt auf mich nicht still, sondern eher wie ein Schrei! Wonach schreist du?

    Alles Liebe
    Jan
     
  5. jan68

    jan68 Guest

    Hallo Tanja,

    ich hab zuerst mal gelernt eine schamanische Reise zu machen. Vorweg, es gibt sicher andere Weg - das war eben meiner. Diese erste Reise war eine geführte Reise. Dann, später, hörte ich von Rückführung. Und diejenige, die mich durch meine erste Reise geführt hatte, meinte zu mir, man brauche keine Rückführung, weil man in alles auch in diesem Leben findet. Nun, ich legte mich also eines Abends in und wollte ein früheres Leben erleben. Und so landete ich in einer Abschiedsszene in einem indianischem Leben. Für mich ist die Frage, ob es eine bestimmte Meditation für irgendwas gibt zweitrangig. Es gibt sicher eine Meditationsform, die dir liegt. Und über diesen Weg kannst du alles mögliche erleben. Meditation ist deshalb wichtig, weil man sich damit anderen Ebene öffnet. Das wesentliche ist diese Öffnung einem weiterem Sein hin, als man es im Alltag erlebt. Also finde eine Weg, wie du dich deinem Inneren öffnest und auf dem kannst du dann auch in andere Leben reisen.

    Es macht deshalb Sinn, sich in dieses Thema von jemand erfahrenem einführen zu lassen, weil du dabei Neuland betrittst. Nicht jeder ist ein solcher Pioniergeist, das er/sie allein in ferne Länder zieht. Wenn es dir liegt, dann kannst du dich natürlich auch allein auf den Weg machen. Nur vielleicht ist es geschickter, jemand an der Seite zu wissen, der/die unterstützend eingreifen kann.

    Ich wünsche dir, das du noch mehr interessante Antworten erhälst. Und dann wähle, was dich im Inneren anspricht und finde deine Weg.

    Alles Liebe
    Jan
     
  6. Der Stille

    Der Stille Guest

    Werbung:
    Hallo!

    Eine Trance ist was ganz anders als eine Meditation. Bei einer Meditation bist du im Hier und jetzt.

    Das einzigste wonach ich schreie ist das man sich einreden soll das man mit Meditation ihrgend welche Magische oder Wunder Erwarten soll.

    Der Stille
     
  7. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Doch, da hat der Stille vollkommen recht... da gehts eigentlich nur um eine Begriffsklärung. Meditation im eigentlichen Sinne des Wortes bedeutet nicht in Trance gehen, Phantasiereisen machen oder Rückführungen zu erleben. Das Wesen der Meditation ist, mit dem Bewußtsein genau auf einem Punkt im Hier und Jetzt mitten in sich selbst anzukommen. Oder wie es mein Lehrer so schön zu sagen pflegt, mit dem Körper seid ihr immer hier - in der Meditation könnt ihr euch dran erinnern, auch mit dem "mind" hier anzukommen, ihn aus allen Richtungen, in die er zerstreut ist, sozusagen einzusammeln.
     
  8. echt jetzt

    echt jetzt Guest

    Werbung:
    natürlich :)

    aber du musst wissen das man nicht umsonst hier ist... außerkörperliche erfahrungen sind wie "cheaten" und man kann leicht abhängig werden
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen