1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Medikamentös mögliche Medialität abstellen?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Flüsternäschen, 16. Juli 2014.

  1. Flüsternäschen

    Flüsternäschen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2014
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Hallo Leute! Bin neu hier und hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Ich will hier von meine Schlafproblemen berichten. Genau dass selbe Thema gibt es schon, aber es ist alt(Seht ihr Nachts auch Dinge die nicht da sind) und weil ich Neu bin kann ich noch keine PNs schreiben.
    Also.... Wenn ich schlafe, habe ich oft "Halluzinationen" wie ich sie fürher nannte. Ich sehe fremde Personen, Tiere und Gegenstände, die ich nicht benennen kann, die mich zu scannen scheinen. Meistens stehen die Personen im Raum und sehen mich an. Sobald ich sie bewusst wahrnehme, habe ich Todesangst, Herzrasen und drehe das Licht auf. Wenn ich vollständig wach bin ist alles weg
    Seit ich Kinder habe (und ich weiss das hat mit meinen Ängsten zu tun) sehe ich, wie ihnen schrecklich Dinge passieren. Schwere Knochenbrüche usw. Wenns nicht so was schlimmes ist, will ich sie in ihr Zimmer tragen und mache mir Gedanken darüber, dass sie jetzt doppelt vorhanden sind und wie ich sie kombinieren kann damit sie nur noch ein Mal vorhanden sind. Ich berühre sie und irgendwie doch nicht. Das ist sicher eine Ebene meines eigenen Unterbewusstseins.
    Aber die fremden Personen und Tiere.. da ist es anders. Ich habe auch oft das Gefühl wach in meinem Bett zu liegen und Dinge zu erleben, die ich aber nicht genau benennen kann. Manchmal habe ich keine Angst und eckle mich nur. Wenn z.B ein dicker Mann neben mir im Bett liegt. Oft fühle ich mich von mehreren Personen beobachtet und schähme mich wenn ich gerade nackt schlafe.:rolleyes: Ich habe aber weder das Gefühl voll wach zu sein noch zu schlafen. Manchmal höre ich mich sprechen, wie ein normales Gespräch und nicht so ein Gedudel, was man manchmal im Traum so sagt. Nach der Geburt meines zweiten Kindes war das besonders heftig. Jede Nacht, scheinbar, die ganze Nacht. Ich war in der früh noch erschöpfter als am Abend und konnte abends vor Erschöpfung nicht mehr einschlafen. Also ging ich zum Neurologen und erzählte ihm davon. Hat einen Haufen Untersuchungen gemacht und kann mir das nicht erklären. Er sagt es ist kein Schlafwandeln, denn wäre es eines könnte ich mich nachher nicht daran erinnern. Er hat mir ein leichte Antidepressiver verschrieben, dass nicht süchtig macht. Ich nehme die geringste Dosis um bis zu meiner ruhigsten Schlafphase einigermaßen ruhig schlafen zu können. Diese Erscheinungen treten dadurch deutlich reduzierter auf und ich kann mich Nachts besser erholen. Wenn ich das Mittel nicht nehme, habe ich meistens die ganze Nacht Halligalli.
    Ich habe gelesen, dass ich mich möglicherweise in einem Zwischenzustand zwischen Astralebene und Wachbewusstsein befinde. Bin ich defekt?? Was bedeutet das und wie kann man das abstellen. Ich will nicht mein Leben lange Medikamente nehmen nur weil ich meine defekte Antenne nicht einziehen kann!!!:wut1:
     
  2. Flüsternäschen

    Flüsternäschen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2014
    Beiträge:
    19
    Ach ja! Und denkt einer von euch, dass mir vielleicht ein sitting mit einem Medium helfen könnte herauszufinden, was ich da sehe?
     
  3. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Hast du das Problem professionell abklären lassen? Für mich hört sich das einfach nach einem psychischen Problem an, das in diesem Zustand der Reizabgeschiedenheit hochkommt.

    Du schreibst ja auch was von Ängsten, ich schätze daß das ein Teil einer tiefgreifenderen Problematik ist die NICHTS mit Esoterik oder Wesenheiten zu tun hat. Was gegen solche nächtlichen Anwandlungen hilft ist Imaginationsübungen, zB der "sichere Ort"
     
  4. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795


    So jemand seift dich mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit mit einer Eso-Märchenstunde ein (echte medial begabte Menschen sind sehr sehr sehr selten, die meisten die das behaupten sind Scharlatane) und wenn du dem auf den Leim gehst und anfängst dich in solche Vorstellungen reinzusteigern und zu verstricken hast du evtl noch ein zweites Problem anstatt garkeines.
     
  5. FengShuiLiebe

    FengShuiLiebe Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    416
    Ort:
    (CH)
    Erstmals ich glaube nicht dass du defekt bist. Du nimmst einfach mehr wahr. Und die Medikamente sind nicht die Lösung. Hast du schon mal eine mediale Person aufgesucht.
    Oder schreib deine Erfahrungen auf. Wenn du in der Nacht Halligalli hast. Also wenn du nachts wach bist und dir das aufschreibst was du gerade erlebst. Also wenn du nicht einschlafen kannst. So in einer Art Tagebuch.
    Vielleicht erkennst du darin ein Muster - was war tagsüber. Was passiert mit dir wenn du das erlebst? Was für Gefühle kommen hoch?

    Vielleicht hilft das.

    Lg FengShuiLiebe
     
  6. Flüsternäschen

    Flüsternäschen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2014
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Danke für die bisherigen Antworten! Ich denke nicht dass die fremden Personen etwas mit mir zu tun haben. Meine Schwester und mein Bruder sind von dem selben Phänomän betroffen und ich habe hier im Formun von mindestens zwei Personen gelesen denen es auch so geht. Ich werde häufig beobachtet und das macht mich beim schlafen nervös. Manchmal scheint es so zu sein, dass ich mich selbst beobachten kann.
     
  7. TimeSplash

    TimeSplash Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    1
    "Ich will nicht mein Leben lange Medikamente nehmen nur weil ich meine defekte Antenne nicht einziehen kann!!! :wut1: "

    Hi Flüsternäschen,

    erst einmal ist es gut wenn du Wütend bist. Wenn man an sich selbst Arbeiten möchte ist das oft eine Wichtige Voraussetzung.

    Bevor ich auf deine Problematik eingehe, möchte ich dir kurz erklären warum ich dir Antworte. Meine Freundin befindet sich seit geraumer Zeit auf ihrem weg der Erkenntnis. Ich habe ihr gerate hier im Forum einigen Menschen, mit Rat zur Seite zu stehen. Erfahrungen festigen sich besser, wenn man sie anwendet bzw. oft erkennt man so erst das man sie hat ;) .
    Nun saß ich hier und schälte Kartoffeln als sie mir mit Tränen in den Augen deinen Beitrag vorlas.

    Es ist so, das sie Früher in derselben Situation war. So habe ich ihr versprochen dir zu helfen und mich hier angemeldet.

    Ich werde dir also dieses komplizierte und recht seltsame Thema näher bringen. Doch wie bei allen Dingen im Leben ist es DEINE eigene Entscheidung welche Abzweigungen du in deinem Leben gehst und welche Infos du annimmst.

    Zum Thema:

    Bevor du dich mit der Angelegenheit genauer beschäftigst, musst du dir selber eine Frage beantworten.

    Willst du wissen was da GENAU passiert oder willst du einfach, das es aufhört?

    Denn die erste Frage kann mit unter ein Leben lang dauern ehe du die Antwort hast. Es kann auch sein das du sie nie erhältst. Man muss nicht wissen wie ein Motor funktioniert, um Auto fahren zu können.

    Ich werde versuche auf die meisten Fragen einzugehen.

    Warum sehe ich so seltsame Dinge?

    Alles was wir sehen ist eine Interpretation unseres Gehirnes. Diese Info ist wichtig. Von unseren Augen werden alle Infos via elektrische Impulse zum Gehirn geleitet und dort verarbeitet. Wenn unser Gehirn lustig drauf wäre, könnte es uns also sagen, das die Kaffeetasse in unserer Hand eine Banane ist. Für spirituelle Wesen jeder Art wäre es keine große Hürde, sich dort einzuklinken und den Verarbeitungsprozess zu manipulieren, gäbe es nicht einen Schutzmechanismus, dass Unterbewusstsein in kombi mit dem Bewusstsein. Dieses sagt uns "Banane? Hä? Ich habe meinen Kaffee doch nicht in eine Banane geschüttet?". Die beiden Parteien mögen keine Unlogik, Kurz gesagt. Dies passiert öfter als man glaubt, wird vom Unterbewusstsein jedoch so schnell herausfiltert, dass wir es nicht mitbekommen.

    In tranceähnlichen Zuständen wie dem Schlaf kann es passieren, dass die beiden Parteien so weit runter fahren, dass die Zugriffe von außen Wirkung tragen.

    Was bedeutet das gesehene?

    Ganz grob beschrieben, "Das Universum arbeitet mit Emotionen"!
    Da unser Gehirn jedoch mit Bildern arbeitet und Emotionen Gefühle sind, können die Energiehen eigentlich nicht mit dir Kommunizieren. So müssen sie Bilder erschaffen, die dir das Gesagte Übersetzen. Wie in dem Spiel Tabu.

    Will man dir z.B. die Emotion Liebe eintrichtern siehst du z.B. Turteltauben, Rosen, etc. Dies nennt man Analogie.

    Was du siehst ist also eine Sprache aus Emotion übersetzt durch Analogische Bilder, eingetrichtert durch irgend welche spirituelle Wesen (Welche ist egal) die durch Manipolierung deines Verarbeitungssystems im Gehirn stattfindet.

    Suche die Bilder also nicht in deiner Realen Umgebung, sondern versuch die Emotionen zu deuten.

    Warum das Ganze?

    Was das ganze genau soll, kann ich so auch nicht sagen. Es kann zu viele Gründe haben. Interessant ist, das es andere in deiner Familie auch haben. Aber das ist auch nicht weiter willt.

    Wichtige Fakten sind jedoch: Die Viecher ernähren/Stärken sich von Negativen Emotionen. Sie versuchen einen meist klein zu halten. Von etwas (z.B. einem Wendepunkt) abzuhalten. Sie lieben Angst. Werden von ihr regelrecht angezogen, Nutzen sie, Verstärken sie und freuen sich dann. Sie erzeugen Schmerzen die keinen Sinn ergeben, drehen die Wahrnemung so um, das alles Schlecht und Grausam erscheint ("Ich habe dich Lieb mein Schatz" - "Lüg mich nicht an") und erzeugen eben Halluzinationen bzw. Albträume. Sie Drehen die eigene Frequenz solange um, bis man nicht mal mehr eine Wasserflasche auf bekommt.

    Wie wird man das ganze los?

    Der Schlüssel sind die eigenen Emotionen. Falls du zu den Computerspielern gehörst (Gamer) oder Leistungssport treibst wirst du das gleich genannte vielleicht verstehen.

    1. Die Freude zur Herausforderung: "Sich mit mir anzulegen ist Vorsätzlicher Suizid, :D möge das Spiel beginnen"! Dieser Gedankenkontext erzeugt eine Mächtige Emotion, die der Wollust ähnelt und alle Ängste Pulverisiert. Ohne Angst können die kaum noch was machen. Wie eine Katze die von einem Meerschwein gejagt wird.

    2. Rum albern: Das Selbe gilt auch wenn du dich generell über das Ganze lustig machst. Sei Albern wie ein Kind, lache, rede in Babysprache mit den Energien oder Erscheinungen. Auch das erschüttert die Angst.

    3. Freude am Leben: Wenn du übst dich über die kleinen Dinge des Alltags zu freuen programmiert das auf lange siecht das Gehirn so um, das auch viele Ängste verschwinden.

    4. Portale erschaffen: Sets dich vor dem Schlafen gehen an eine ruhige stelle und schliss die Augen. Stell dir vor wie an jeder Wand deiner Wohnung ( Decke und Boden eingeschlossen ) Portale entstehen die alles Negative einsaugen, was in ihre nähe kommt. Das Negative stell dir wie ein dunkler Nebel vor und die Portale wie Schwarze Löcher. Um zu erklären warum das funktioniert könnt ich nochmal so einen Text schreiben. Vertrau mir, danach fühlst du dich viel wohler.

    5. Vertrauen: Vertrau darauf das alles gut ist. Mach dir gerade bei deinen Kindern nicht zu viel Sorgen. Sie gehen ihren eigenen Weg und sind für gewöhnlich vor solchen Angriffen geschützt.

    Falls dies zu viel Infos waren, frag ruhig nochmal nach. Wie gesagt, der Schlüssel sind deine Emotionen. Versuch nicht zu verstehen was die von dir Wollen, versuch lieber deine Emotionen so Positiv wie Möglich zu bekommen.

    In diesem Sinne

    Lg TimeSplash :umarmen:
     
  8. Flüsternäschen

    Flüsternäschen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2014
    Beiträge:
    19
    Wow! Danke für die umfangreiche Antwort! Du meinst also, dass es keine Verstorbenen sind die Rat suchen sondern bösartige Wesen sind? Das deckt sich halt nicht wirklich mit meinen Glaubenseinstellungen. Ich glaube nicht dass es böse Geister gibt. Aber ich kann mir vorstellen, dass sich kollektive Ängste, meine eigenen, mit Infos von Verstorbenen vermischen und ich nicht deuten kann was ich da sehe. Danke für deine Mühe. und ja ich will wissen was mit mir passiert und würde meine Fähigkeiten gerne vertiefen.
     
  9. susannlebeus

    susannlebeus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    hallo flüsternäschen,
    ich habe dir schon in deinem anderen beitrag etwas geschrieben. menschen, die in eine andere welt eintauchen haben oft probleme damit und ich hatte eine sehr hellsichtige person kennengelernt, die leider zig tabletten verschrieben bekommen hatte und in wirklichkeit nahm zu dinge aus der andereswelt wahr. sie brauchte fast 15 jahre, bis sie es zugelessen hatte und in diesen 15 jahren ist sie die hölle der medikamente durchgegangen. aber natürlich bin ich keine ärztin und kann nur aus eigenem erlebten berichten.
    lg
    susann
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen