1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Medien und "Beweise"

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von nici, 30. Mai 2007.

  1. nici

    nici Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Werbung:
    lieber kaui,

    wie würde für dich denn so ein beweis aussehen ???
    ich habe so viel beweise bekommen, das es für mich keinen zweifel mehr gibt, das das leben hier nur eine station von vielen ist, das wir hier sind um zu lernen und um unsere aufgaben zu erledigen. und unser wirkliches zu hause ist dort, wo mein dad nun ist !! er wird hier sein und mich dort hin begleiten, wenn meine zeit hier auf erden zu ende ist ! das weiß ich, das hoffe ich nicht nur !! und ich weiß auch, das mein dad immer wieder mal nach mir schaut und wenn ich ihn wirklich dringend brauche, dann ist er bei mir und steht mir zur seite !!

    und jetzt steht er hinter mir und schaut mir über die schulter !!:)

    nici
     
  2. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Die Frage war zwar nicht an mich gerichtet, ich will sie aber dennoch mal beantworten.

    Wenn z.B. eines der beiden Medien, die ich konsultiert habe, die "Beweisfragen", die ich gestellt habe, richtig beantwortet hätte.

    Viele Grüße
    Joey
     
  3. Peggy812

    Peggy812 Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Bremen
    Hallo Ihr lieben :)

    Ich wollt auch mal gerneeeeeeeeeee was dazu schreiben :

    Viele erwarten von euch BEWEISE von den Medien die .., die Verstorbenen zeigen sollen ..so geht das aber nicht.., manchmal ist es so das die wirklich ZEICHEN ..,BEWEISE geben aber manchesmal machen sie es nicht denn sie wissen im VORFELD schon das diese ZEICHEN den Hinterbliebenen nicht helfen werden sie fragen und fragen immer weiter ..

    Irgendwann sind es die Seelen leid etwas dazu zu sagen ..


    und noch etwas sehr wichtiges ich kann es nicht oft genug sagen :


    WIR MEDIEN SIND KEINE *MASCHINEN* ..,WIR SIND AUCH NUR *MENSCHEN* !!!
     
  4. bineken

    bineken Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    Lünen, Nähe Dortmund/NRW

    Hallo Joey,

    hatte am Montag einen Kontakt (telefonisch über Peggy) mit meinen Eltern. Eine Beweisfrage habe ich überhaupt nicht gestellt, meine Mutter hat mir aber ein Zeichen gegeben, dass sie hier bei mir war... sie sprach von einem roten und einem gelben Ball mit Punkten, die auf unserem Rasen lagen. Von dem Platz aus, wo ich telefoniert habe, ist der Teil des Gartens nicht einsehbar und: ich wußte nur von dem gelben Ball mit den Punkten - den roten Ball habe ich selbst erst gesehen, als ich später abends im Garten die Blumen gegossen habe.

    Und das war nur ein Punkt unter mehreren, dieser Punkt hatte aber für mich die Besonderheit, dass ich selbst von dem 2. Ball auf dem Rasen gar nichts wußte.

    Liebe Grüße Bineken :liebe1:
     
  5. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Ich freue mich wirklich, dass es bei Dir so gut geklappt hat. Der Bericht ist wirklich beeindruckend. Aus diesem und weiteren Berichten ziehe ich meine Hoffnung, dass da wirklich mehr ist und es bei mir - aus welchen Gründen auch immer - einfach nicht geklappt hat.

    Ich scheue aber inzwischen sehr davor zurück, es nochmal mit einem Medium zu versuchen. Diese Misserfolge waren wirklich hart. Und hart war auch, dass von einem der Medien mir die Schuld an diesen Misserfolgen gegeben wurde; eben weil ich Beweisfragen gestellt habe (als solche von Dir beschriebenen Zeichen ausblieben und einfach nur Allgemeinaussagen geäußert wurden).

    Vor kurzem wurde ich mal von einem Bekannten über ICQ angchattet. Wir schrieben eine Weile hin und her; mir kam seine Ausdrucksweise aber etwas "komisch" vor. Ich stellte also da ziemlich unauffällig eine Beweisfrage: "Hast Du heute schon Cello geübt?" Als er das bejate, wusste ich, dass am anderen Ende nicht mein Bekannter saß, weil der kein Cello spielt. Die Geschichte löste sich später so auf, dass mein Bekannter im Internetcafe vergessen hat sich auszuloggen, so dass ein nächster Gast fröhlich all seine ICQ-Buddies beleidigte.

    Zeichen hatte ich viele; einige habe ich oben beschbrieben. Aber bei all denen frage ich mich: Waren das wirklich Zeichen von drüben? Oder bilde ich mir da etwas ein? Interpretiere ich in Zufälle und ich Begebenheiten, die mir vorher einfach nicht aufgefallen sind, etwas hinein? Das wollte ich genau wissen; darum versuchte ich es mit Medien. Und darum stellte ich Beweisfragen, die sogar offensichtlich als solche zu erkennen waren, um zu sehen, mit wem ich da sprach. Und bei mir hat es nicht geklappt. Ich fragte nach einem Musikinstrument (und die Verstorbene spielte wirklich eins).

    Umso mehr freue ich mich dann über Berichte wie Deine und bin wirklich froh über den Trost, den Peggy und andere wirklich einigen Hinterbliebenen spenden. Daraus ziehe ich immer mehr Hoffnung; meine Zweifel bleiben aber leider und nagen sehr.

    Natürlich sind Medien keine Maschienen. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Erwartungshaltung "nun stell mal Kontakt her; Zack Zack!!!" sowohl nicht gerade selten als auch nicht sonderlich motivierend ist. Wenn Misserfolge - warum auch immer - auftreten ist das für die Betroffenen zwar schmerzhaft, aber nicht zu ändern. Aber ich finde es nicht ok, den Wunsch nach Beweisen zu verurteilen; ich würde es auch nicht "erwarten" sondern "erhoffen" nennen.

    Viele Grüße
    Joey
     
  6. Peggy812

    Peggy812 Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Hallo Ihr lieben Foris :)

    Ich bin eines der Medien die Joey einen Kontakt ermöglich hat ...
    Da ich bemerkt habe ( es wurde mir geflüstert schon bevor das Gespräch angefangen hat) das er NUR Beweise gesucht hat.

    Wie gesagt .., man kann KONTAKTE nicht auf BEWEISEN aufbauen .., sondern man sollte versuchen sanft an die Sache ranzugehen wenn man schon ein *Kostenloses* Sitting bekommt !!!

    Auch für Kaui hatte ich ein Versuch gestartet ein Sitting zu machen .., auch da spürte ich (wie durch ein Wunder*ironisch gemeint* ) das auch er ein Beweis wollte .
    Was ich euch denn lieber .. einen Kontakt zu euren Lieben oder wollt ihr nur Beweise für ein *LEBEN DANACH*??

    Tut mir leid das ich das sage ..aber wenn ihr nur einen BEWEIS wollt solltet ihr zu einen KOSTEN GÜNSTIGEN Medium gehen .., wer weiss vieleicht bekommt ihr ja dann *EUREN BEWEIS*

    Joey : du machst mich nicht schlecht wenn du das öffentlich schreibst ..,denn ich stehe darüber ich weiss was ich kann und was nich ..

    Kaui : wir beide hatten ein intensives und langes Gespräch gehabt @Telefon
    auch dir konnte ich nicht BEWEISEN das dein Vater da war ...



    *Nocheinmal .., wir Medien sind keine Maschinen ..*


    Alles Liebe und Gott Segne EUCH


    Peggy
     
  7. Reikiengel

    Reikiengel Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Schweiz
    Peggy

    Du sprichst mir aus der Seele. :liebe1:

    Liebe Grüsse
    Reikiengel
     
  8. nici

    nici Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Baden-Württemberg
    hallo ihr lieben !!

    da mir auch schon oft in letzter zeit die frage nach den beweisen gestellt wurde, möchte ich nun dazu auch noch was schreiben !!

    ich denke ganz einfach, wenn ich über ein medium kontakt zu einem verstorbenen aufnehmen möchte, dann ist das eine große und sehr aufregende sache !!! ich hatte damit noch überhaupt keine erfahrung und machte mir vorweg also keine gedanken darüber !!
    ich bin völlig unerfahren und offen an die sache herangegangen und es hat bei mir so unglaublich gut geklappt, das ich keine "beweisfragen" gebraucht habe !! ich hatte mir auch im vorfeld überhaupt keine gedanken an "beweisfragen" gemacht ! ich hab peggy einfach reden lassen !! und sie gab mir einen beweis nach dem anderen !!! ich mußte keine fragen stellen ! sie gab mir alle antworten !! selbst, als sie mich zum schluß fragte, ob ich noch fragen habe, hatte ich keine !!
    sie hatte mir alles gesagt !!

    und ich glaube, genau diese offene und freie einstellung von mir, hat diesen guten kontakt erst möglich gemacht !!

    wenn ich im vorfeld mir schon gedanken über bestimmte fragen mache, die ich als beweis stellen möchte, u.s.w. dann gehe ich doch nicht mit offenem herzen an diese sache heran, sondern mit einem besimmten ziel !
    aber dieses ziel sollte doch nur DER KONTAKT ZU MEINEN LIEBEN sein !! und nicht der beweis für ein leben nach dem tod sein !! wenn ein herz mit liebe und völlig unvoreingenommen daran geht und die verstorbenen diese liebe spüren, dann sind sie da ! aber wenn ich ein sitting machen möchte, um einen beweis zu bekommen, was sollen die verstorbenen spüren ! durch welche liebe werden sie zu diesem kontakt "gerufen" ? ein interesse an einem beweis reicht vielleicht nicht, um die verstorbenen zu "rufen" ! es ist für sie mit sicherheit nicht einfach, kontakt aufzunehmen und wenn sie dann sehen, das es hier um einen gestellten namen, oder eine bestimmte situation, oder ein instrument, oder, oder, oder geht, ich hätte da als verstorbene glaube ich keine lust, diese anstrengung auf mich zu nehmen, um solche fragen zu beantworten !! es geht um liebe und nur um liebe !! und alles andere kommt dann von ganz alleine !!

    ich denke einfach, man sollte da mit viel liebe und vertrauen einen kontakt suchen und auch total offen und mit keinerlei hintergedanken ran gehen !!

    ich hätte ja meinen dad nach den lottozahlen fragen können, aber die wollte ich doch überhaupt nicht wissen ! ich wollte nur wissen, ob es ihm gut geht ! ob er noch bei mir ist ! ob er mich hört !
    und in dem gespräch mit peggy wurden mir all diese fragen beantwortet.( jetzt kommt gleich : klar, das hätte jeder können !) NEIN !!!! denn die beweise kamen dann im gespräch ! sachen aus meiner kindheit wurden angesprochen, sachen, die ich nach dem tod meines dad`s gemacht habe, und noch vieles mehr !!
    denn warum soll ich nach dem namen meines dad`s fragen, erstens kenne ich den doch und zweitens würde sich mein dad schon schwer wundern, wenn ich ihn das fragen würde !! er würde denken : nici, jetzt tickste nicht mehr richtig !

    also meine lieben !!

    geht mit liebe und vertrauen auf eure lieben verstorbenen zu und sie werden euch mit der gleichen liebe und vertrauen begegnen !!


    nici
     
  9. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Und das ist nicht ganz richtig. Ich habe AUCH nach Beweisen gesucht. Es gibt einiges, was mir auf der Seele brennt, was ich sie gerne fragen würde. Dazu möchte ich aber auch zweifelsfrei wissen, dass ich auch mit ihnen rede. Und ich habe durchaus auch Fragen gestellt, die mir auf der Seele brannten.

    Warum geht das nicht? Was ist an der Frage "Welches Musikinstrument hat sie gespielt?" unsanft? Sind Beweisfragen für Dich anstrengender? Wenn ja, warum ist das so? Warum sind solche Fragen bei einem kostenlosen Sitting nicht erlaubt; aber bei einem, welches etwas kostet?

    Ja, Du weißt, was Du kannst und was nicht. Ich bin mir auch sicher, dass Du mit Kritik gut umgehen kannst. Du spendest sehr vielen hier im Forum Trost, und das bewundere ich wirklich. Um da nicht den Mieseperter zu spielen und zu sagen "Peggy konnte es aber bei mir nicht", habe ich es meistens vermieden zu schreiben, dass ich auch bei Dir war (bisher habe ich es auch nur einmal geschrieben, weil Sonja so sauer auf mich wurde, weil ich wagte zu erwähnen, dass komische Gefühle auch körperliche Ursachen haben könnten). Namen öffentlich zu nennen hätte niemandem geholfen. Da blieb ich lieber bei der wagen Formulierung, dass es bei mir "bei einigen Medien " nicht funktioniert hat. Ich will niemandem abhalten zu Dir oder irgendjemanden zu gehen und freue mich, wenn jemand Trost und Sicherheit bekommt. Ich will nur, dass man drauf vorbereitet ist, dass es schief gehen kann.

    Ganz sicher nicht. Das will ich auch weder behauptet noch erwartet haben. Die Klienten, die Beweise wollen, sind aber auch keine Maschinen. Hinter dem Wunsch, Beweise zu wollen, stecken auch tiefe Gefühle. Ich finde es etwas unfair, diese Gefühle einem zum Vorwurf zu machen. Ich trauere weder weniger noch mehr um die mir lieben, als diejenigen, die Kontakt aber keine Beweise suchen.

    Liebe Grüße
    Joey
     
  10. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Jetzt wo ich diese Zeilen lese, werde ich sauer. So unverstanden habe ich mich selten gefühlt. Sind meine Liebe und meine Gefühle weniger "rein" oder was weiß ich was, weil ich ein Beweis gesucht habe?

    Glaubst Du, es gehe mir nicht um Liebe? Glaubst Du, ich trauerte nicht um die Verstorbenen? Glaubst Du, ich dachte: "Heißa, meine beste Freundin und mein Vater sind tod, jetzt kann ich ja mal gucken, ob sie noch da sind"? Glaubst Du, ich hätte nicht seitanlange Briefe an sie geschrieben in der Hoffnung, sie lesen sie? Glaubst Du, der tiefe Wunsch nach einem Beweis folgt nur einem kühlen akademischen Interesse?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen