1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Medien berichten oftmals reinen Müll !

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von cosworth84, 12. Juli 2011.

  1. cosworth84

    cosworth84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    800
    Ort:
    bei der Liebe in mir
    Werbung:
    Hallo zusammen , liebe Foris,

    http://orf.at/stories/2068122/2068121/

    Ich meine ein Arzt lebt von den Kranken, ein Menchaniker von kaputten und havarierten Autos und die Medien leben davon, dass sie lauter Müll berichten !

    Der ORF ist das Paradebeispiel.

    Einmal liest man wie dreckig es den Arbeitnehmern in Österreich nicht ginge,wie schlecht die Kinderbetreuung ist ,dann wieder "dunkle Prognosen" zur Wirtschaft und Tage später (oder sogar am nächsten Tag) liest man wieder Meldungen wie im obigen Link.

    Ist doch pervers und grenzt an Shizophrenie die laufende Berichterstattung.

    Das geht seit 2 Jahren so, dass nur noch "Blödsinn" berichtet wird.
    Mir kommt langsam vor , das ist ist stimmungsabhängig vom Berichterstatter bzw. Verfasser. Je nach Laune

    Ich bin jemand ,ich stehe meist früh auf und lese gerne die Nachrichten. Das täglich.

    Daher fällt mir das extrem auf, welche gravierende Wiedersprüche sich da laufend auftun.

    Einmal Krise vorbei Hurra, dann folgt aber gleich - Scheisse doch nicht, dann wieder alles wird besser, dann doch nicht. Der Euro stirbt, nein doch nicht..Das Klima ist ok so, nein doch nicht weil die Menschen sind schuld... etc.

    Also man fragt sich schon irgendwo, ein auf und ab mehrmals die Woche seit Jahren egal zu welchem Thema.

    Kann man den Medien überhaupt noch was glauben ?? Wie gehts euch ?

    Also ich lese keine Nachrichten mehr, es ist mir schon egal, nichtmal der Wetterbericht stimmt.

    Da wird eine Wetterwarnung ausgegeben mit Hagel und Sturmböen.Ich decke das Auto mit Teppichen ab und dann scheint die Sonne bis 21 Uhr und es war brutal heiss in der Nacht.

    Bin mir vorgekommen wie ein Mongo. Ich kann nicht schlafen vor Hitze und unten steht das zugedeckte Auto.

    LG Daniel
     
  2. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Wie kommst du drauf dass das erst seit 2 Jahren so ist
     
  3. Oberrheingraben

    Oberrheingraben Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2011
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Südwesten
    Moin,

    ich habe mir angewöhnt sämtliche Meldungen zum Thema Wirtschaft und Euro zu ignorieren - man lebt einfach zufriedener.

    Ebenso werden Meldungen über Killerkeine und Epidemien/Pandemien weitgehend ignoriert.

    Ich höre Nachrichten im Radio, ab und an auf ka-news und das wars. Wenn was interessantes kommt recherchiere ich im Internet und suche andere Quellen.

    Wenn man abends Nachrichten schaut ist man danach so schlau wie vorher. Und wenn schau ich Tagesschau die machen noch halbwegs seriöse Berichterstattung.

    N24 und n-tv waren mal gute Nachrichtensender, bis sie vom Springerverlag geschluckt wurden...

    Wetterbericht - ich halte mich eigentlich nur noch an das Wolkenradar und die ungefähren Werte. Wenn ich abends raus gehe schau ich wie weit Wolken weg sind und ob es absehbar ist daß diese über meine Stadt ziehen. Da habe ich dann meist eine Trefferquote von über 90 %, höher als in den Lokalnachrichten...

    Grüße Oberrheingraben
     
  4. Grenzgänger

    Grenzgänger Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    658
    In diesem Fall berichtet der Orf über den OECD-Bericht und stellt diesen inhaltlich dar ...

    abgesehen davon muss man selber schon recht aktiv und genau geeignete Quellen suchen um halbwegs informiert zu sein (wenn man das den möchte...)
     
  5. eidechsenkönig

    eidechsenkönig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    1.282
    Ort:
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    ach was für Neuigkeiten!:rolleyes:
     
  6. schwänchen

    schwänchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    und warum tun sie das?

    weil der mensch das lesen und hören will
     
  7. cosworth84

    cosworth84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    800
    Ort:
    bei der Liebe in mir
    Ja stimmt ! Ihr habt recht. ;)

    Am besten ist wirklich man ignoriert es.

    Schade um die tausenden Bäume die für so eine scheiss Zeitung herhalten müssen.

    Wenn ich in DE in eine Trafik gehe , sind wirklich hunderte illustrierte im Regal.

    Ich frage mich oft wer den ganzen Dreck eigentlich noch liest

    Natürlich informierte ich mich auch bei anderen Quellen zu einer Meldung, nur es sind und bleiben ewige Wiedersprüche.

    Dasselbe Abends im TV. Ewige Diskussionsrunden mit irgendwelchen Quatschköpfen. Es wird ununterbrochen diskutiert seit Jahren und gebessert hat sich nichts, im Gegenteil.

    Anne Will und der ganze Müll.

    Naja schön zu wissen das ich nicht der einzige bin der so denkt.

    Viele Grüße Euch

    Daniel
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Ihr tut ja gerade so, als wärt ihr gezwungen Zeitungen zu lesen oder TV zu schauen.
    Wenn ich der Ansicht bin, dass das alles nur Müll ist, dann beschäftige ich mich erst gar nicht damit.

    R.
     
  9. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    es geht ja nur um unterhaltung - sonst nichts
    ich sehe berichterstattung mehr als theater bei dem ein realitätsbezug suggeriert wird

    ich lese keine zeitung und höre auch keine nachrichten ...
    manchmal überflieg ich die zeitung und les nur die überschriften
    und schau mir die bilder kurz an ...
    das allein ist eigentlich schon zuviel

    da fällt mir auf dass gewissen themen jedes jahr immer wieder kommen
    und das ist noch nicht alles - selbst die gleichen bilder werden genommen
    ganz schön billig oftmals

    keine zeitung zu lesen, keine nachrichten und politik ignorieren ist meiner ansicht nach sehr empfehlenswert und trägt auch dazu bei ein zufriedeneres leben zu führen - ist meine meinung ...
    bzw. hat man dann eine chance seinen gesunden menschenverstand zu erhalten - falls der mal vorhanden war

    also ich noch arbeitete und ein kollege mal ein radio hatte ... war ich kurz vorm durchdrehen ... musik alleine ist noch ok großteils aber immer tag für tag stündlich immer wieder diese pesudowichtigen nachrichten reihe ich persönlich schon unter psychterror ein ... mag sein dass ich da etwas sensibel bin aber so ist das nunmal...
    war er weg schaltete ich das radio sofort aus...

    auch in den letzten jahren als ich das radio wegen musik ab und zu aufdrehte - schaltete ich wieder ab nachdem es punkt wurde, weil ich die nachrichten gar nicht hören will ...

    hab schon eine regelrechte phobie entwickelt sozusagen :thumbup:

    grüße liebe
    daway
     
  10. patana

    patana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    586
    Werbung:
    Nein es geht nicht nur um Unterhaltung in den Medien.
    Eher um Manipulation und um das Volk zu steuern.
    Alle Medien sind gleichgeschaltet und über wirklich wichtige Themen wird nicht berichtet.

    Gute Lektüre ist das Medienmonopol von m.a .verick
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen