1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

MC Steinbock/Konj.Uranus/Neptun

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Urajup, 19. Dezember 2004.

  1. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.298
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Mein Sohn hat ein "vollgestopftes" 10. Haus mit 10 'Grad MC Steinbock,
    Dann folgen (alle Steinbock): Uranus 11 Grad, Neptun 15 Grad, Merkur 20 Grad,Mondknoten 27 Grad, Saturn 29 Grad.
    Ich frage mich, was diese Konstellation beruflich später einmal bedeuten könnte.
    Er ist ein lieber Kerl, wenn auch sehr unkonzentriert (Merkur/Neptun Konj.?)
    Wassermann-Sonne 11. Haus, Mond/Jupiter Konj.im Löwen 5. Haus.
    Ich frage mich, ob dieses ein "Schauspieler-Horoskop" sein könnte.
    Er spielt schon jetzt in der Schule den Kasperl, hat seine Mitschüler alle auf
    seiner Seite.
    Was meint Ihr?


    Urajup
     
  2. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Urajup,

    das einfachste ist immer statt einzelner Komponenten die Daten zu posten. Da kann dann jeder nach seinem System sich ein Bild draus machen.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  3. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.298
    Ort:
    Achtern Diek
    Hallo Ereschkigal,

    OK, hier also die Daten: 30.01.1991 Reinbek (bei Hamburg). 10.30 Uhr

    Liebe Grüße

    Urajup
     
  4. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Urajup,

    zu den Horoskopen und welche Berufe dazu gehören, habe ich überhaupt keine Erfahrung. Was mir aber an dem Horoskop Deines Sohnes auffällt ist, daß zwischen männlich und weiblichen Planeten jeweils Spannungsaspekte sind. Zwischen Venus und Mars ist ein Quadrat und zwischen Sonne und Mond eine Opposition. Wie sieht es aus mit seinen Verhältnis zu beiden Geschlechtern?

    Das andere was mir ins Auge springt ist der MC mit Steinboch mit einer Konjunktion und zwar einer sehr nahen zum Uranus. Mir würde auf Anhieb nichts einfallen, wo beide Aspekte so leicht zu verbinden sind.

    Falls die Geburtszeit stimmt, hat er gerade noch einen Widder AC.

    Das wichtige bei der "Kindererziehung" ist meines Erachtens auf der einen Seite der Freiraum und keine Erwartungen an die Kinder zu haben und sie nicht mit den eigenen Vorstellungen zu überfrachten. Dazu gehört eine große Portion Vertrauen, daß die Kinder ihren Weg gehen werden. Wenn den Eltern eine bestimmte Rolle des Kindes besonders gut gefällt, kommt es teilweise dazu, daß das Kind nicht mehr aus dieser Rolle herauskommt und diese Rolle sozusagen den Eltern zu Liebe spielt.

    Auf der anderen Seite brauchen Kinder natürlich die Unterstüzung und Anerkennung der Eltern. Doch meist nützt nicht die Anerkennung der Leistung oder der zugewiesenen Rolle etwas. Dann kommen sich die Kinder mißverstanden vor. Ein Kind möchte gesehen werden wirklich wie es ist. Dazu ist es oft notwendig, daß die Eltern ihre Projektionen zurücknehmen.

    Das sind erstmal meine Gedanken zu dem Horoskop und dann zur Erziehung allgemein.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  5. Paul

    Paul Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Passau
    Vielleicht etwas, wo ungewöhnliche Ideen erforderlich sind, also kreatives Nachdenken etc. Auch Dinge auf eine neue, orginelle Art (Uranus) zu organisieren (Steinbock) wäre eine Möglichkeit... Vielleicht auch, ungewöhliche neue Ideen/Träume verwirklichen, da Neptun ja zusammen mit Uranus im 10ten Haus (Karriere) ist.

    Uranus tendiert ja dazu, neue Technologien zu nutzen und da wäre auch das organisatorische und technische Denken des Steinbocks (im 10 Haus und bei Uranus) von Vorteil. Darüberhinaus ist Uranus ja eher unabhängig, und im Zusammenhang mit dem Beruf kann das heissen, dass relativ viel Unabhängigkeit bzw. Eigenverantwortung am besten passen würde.

    Darüberhinaus ist ja auch Merkur im 10 Haus, was darauf hindeutet, dass Kommunikation im Beruf wichtig sein wird. Da Merkur auch im Steinbock ist, scheint es auch auf die eher technische Kommunikation hinzudeuten, bzw. Austausch über Ideen bezüglich Organisation von Dingen.

    Auch Saturn im 10ten Haus deutet auf solche Eigenschaften wie Organisationsfähigkeit, Fleiß und Disziplin im Zusammenhang mit dem Beruf hin.

    Liebe Grüße,
    Paul
     
  6. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.298
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Hallo Ereschkigal,
    hallo Paul,

    vielen Dank für Eure Ausführungen.
    Ich beschäftige mich schon seit längerem mit Astrologie. Doch wie ihr wisst, wird man, wenn es sich um das eigene Kind handelt, ein bischen "betriebsblind".
    Deshalb interessiert es mich, wie ihr dieses Stellium im Steinbock seht.
    Der Uranus hat mit Umbrüchen zu tun, der Neptun mit Auflösung.Aber viele Leute beim Fernsehen und Film haben Neptun im 10. Haus stehen und leben Neptun also
    im Zusammenhang mit "Illusionen" aus.
    Sein verspielter Mond in Konj.Jupiter im Löwen kommt genauso daher, wie er beschrieben wird. Mein Sohn will beachtet und gesehen werden, schauspielert ohne Ende.
    In seiner Schule werden jetzt Schauspiel-Kurse angeboten. Er will da unbedingt mitmachen.
    Ansonsten spielt er "coolman", (Wassermann-Sonne?).
    Ist "pflegeleicht". In seinem Zeugnis steht doch tatsächlich:
    "Du bist nett zu deinen Lehrern". Na, so etwas stand in meinem Zeugnis nie. Wäre ja auch erschreckend!!


    Gruß Urajup
     
  7. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Lieber Urajup,

    so wie Du Astrologie betreibst, habe ich das Gefühl, daß Du in einen Aspekt etwas reininterpretierst und dann in der Realität versuchst das bestätigt zu finden. Wenn Dein Sohn keine Schwierigkeiten macht, vertraue einfach darauf, daß er seinen Weg gehen wird. Begabungen im Leben sind viele da und jeder tirfft seine Entscheidungen. Auch ein Kind weiß was es möchte, aber es geht um den Moment und man sollte als Eltern mit seinen Erwartungen vorsichtig sein. Im Zweifelsfall verbaut die Erwartung der Eltern den Weg des Kindes.

    Ich habe eine Bekannte, sie ist mittlerweile glaube ich um die 40. Sie war sehr begabt als Tänzerin und hat als Kind sehr viel vorgetanzt und gerade auch von den Eltern dafür Anerkennung bekommen. Dann hat sie das Tanzen ganz dran gegeben, weil sie das Gefühl hatte, daß ihre Eltern wollen das sie glänzt und "berühmt" ist. Erstmal ist sie in einem Steuerberaterbüro gelandet und hat dort lange gearbeitet. Auf ihrem Weg mehr zu sich selbst kam sie wieder dazu, daß sie eigentlich Tänzerin ist. Sie hat ihren Job aufgegeben und tanzt jetzt wieder.

    Meiner Meinung sollte ein Kind selbst die Möglichkeit haben herauszufinden, was es möchte und dies nicht von den Eltern präsentiert bekommen. Wenn das Kind das Gefühl hat, daß es nur das tut was die Eltern wollen, kommt es häufig zu einem Bruch und das Kind lehnt diese Sache ab.

    Deshalb meine ich, daß Begabungen der Kinder gefördert werden sollen, aber die Eltern sollten da nicht zu sehr darauf starren, sondern es ist die Freiheit des Kindes, was es aus seiner Begabung macht.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
    PS Wenn eine Rose eine Knospe hat, müssen wir Geduld haben bis sie selbst aufgeht. Bei Kindern neigen wir heute leider dazu zu versuchen die Sache zu beschleunigen anstatt zu warten.
     
  8. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.298
    Ort:
    Achtern Diek
    Hallo Ereschkigal,

    warum denkt Du, dass ich mein Kind in irgendeine Richtigung dirigieren will bzw. mein Wunschdenken auf mein Kind projekziere?
    Da ich mich mit Astrologie befasse, stelle ich mir natürlich anhand eines Radix so manche Frage und versuche, aus diesem 360 Grad Kreis mit seinen Häusern und Planeten
    Schlussfolgerungen zu ziehen. Dies mache ich nicht nur bei meinem Sohn, sondern auch bei meiner Tochter,
    guten Freunden ec.., ec.
    Wie Walter immer so hübsch zitiert: Die Neugierde treibt uns voran.....
    Keinesfalls ist es meine Absicht, mein Kind in irgendeine Ecke zu treiben; ist meines Erachtens sowieso zwecklos,denn Kinder kann man erziehen, aber dann werden sie doch "irgendwie".
    Was ich eigentlich beabsichtigte, war ein Meinungsaustausch über das angegebene Radix auf einer
    sachlichen Debattierbasis, sozusagen von Astrologe zu Astrologe.....
    Na ja, vielleicht findet sich ja noch ein "Eingeweihter".
    Nichts für ungut.

    Frohe Weihnachen

    Urajup
     
  9. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Lieber Urajup,

    tut mir leid, wenn ich Dein Geschriebenes mißverstanden habe. Meines Erachtens kann man von einem Aspekt oder bestimmten Planetenstand nicht auf Beruf oder ähnliches schließen. Doch viele Menschen die sich mit Astrologei beschäfitgen, haben 0815 Situationen im Kopf.

    Du schreibst etwas von einem Stellum im Steinbock. Da ich mit ziemlich kleinen Orben arbeite, ist es für mich kein Stellum, sondern nur viele Planten dicht nebeneinander. Jeder hat da so seine eigenen Ansichten. Und so wie es aussiehtt kannst Du mit meinen Gedanken nichts anfangen und ich verstehe nicht wo Du lang willst.

    Frohe Weihnachten
    Ereschkigal
     
  10. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.298
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Hallo Ereschkigal,

    ja, so ist es nun mal mit uns Menschen. Obwohl ich mich auch über manch gegesätzliche Meinung ärgere, sind sie doch oft das Salz in der Suppe.
    Und man wird doch gerade von einer gegenteiligen Meinung zum Nachdenken angeregt.
    Wie langweilig, wenn wir alle dieselben Interessen und Meinungen hätten...

    Es grüßt speziell Dich,

    ein versöhnlicher Urajup
     

Diese Seite empfehlen