1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Matrix vs. Das Mädchen aus dem Wasser

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von Chrisael, 12. Mai 2007.

  1. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    Werbung:
    Zwei Filme ein Thema: Erleuchtung!

    Wer die zwei Filme gesehen hat und sie im richtigen Blickwinkel betrachtet hat weis worums in den Filmen geht.

    Nun würde ich aber gerne den vielmals gehypten(auch von Esoterikern) Film Matrix dem Film Das Mädchen aus dem Wasser(Lady in the Water) gegenüberstellen. Nix langes eigentlich nur das wesentliche, nämlich das Matrix in jeder hinsicht gewalttätig ist. Nicht das mich sowas stören würde ich seh mir gerne Filme mit Gewalt als Inhalt an aber was mich an Matrix schon immer gestört hat war die Aussage das du dich befreien MUSST, wenn nötig mit Gewalt und ordentlich viel Superhuman Powers.
    Aber genau das war der Punkt der mich immer gestört hat, eine Befreiung durch Gewalt kann eigentlich gar nicht funktionieren und überhaupt aus was muss ich mich eigentlich befreien? Eigentlcih aus gar nix weil das alles hier ohnehin ein Lernprozess darstellt.

    Ganz anders war da das Mädchen aus dem Wasser. Hier ging das ganze ganz anders von statten nämlich das man Kind sein muss(so hat das auch schon Jesus, und viele andere Lehrer gesagt) und einfach nur glauben muss und alles geht was man will. So einfach ist es leider ja doch nicht weil das glauben ja etwas ist mit dem sich der Mensch bekanntlich schwer tut und noch viel schwerer tut er sich einfach wieder Kind zu sein, die Last des Alltages ablegen, die unnötigen von uns selbst produzierten Sorgen vergessen und einfach nur glücklich sein, eintauchen in das Ganze.
     
  2. Helia

    Helia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Dort wo der Wind weht :-)
    hallo:)

    auch wenns schon etwas her ist :

    Ich sage eindeutig : Das Mädchen aus dem Wasser. Der Film ist einfach wunderbar gestaltet, die charaktere sind interessant dargestellt, die thematik ist wunderbar rübergebracht und ich mag die art von untergründigem humor.

    Matrix hat für mich nicht großartig tiefgang. Das meiste der story ist gut zusammengeklaut und mit effekten und actionszenen unterlegt, damits den meanstreamzuschauer auch ja gefällt.
    Da finde ich den film Dark City (vor Matrix erschienen) besser umgesetzt und die thematik ist z.t. die gleiche.
    Matrix tut so als ob... das ist durchaus schlau gemacht..aber im grunde steht da nicht allzuviel hinter.

    Mfg Helia :)
     
  3. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Dieses Mädchen-Dingens kenn ich gar nicht, was aber nicht viel heißen muß :) Dark City fand ich enorm cool. Aber Matrix auch. Da hat halt das Action-Segment überwogen und das war IMHO enorm gut hergestylet. Daß das meiste davon geklaut war, mei, ich denke dieses Mädchen-Dingens hat auch irgendwo geklaut. Und Dark City sowieso, war AFAIR ne Kurzgeschichte.
    Unsinn findste fast in jedem Film, bei Matrix hat mich diese komische Maschinen-Logik gestört, etwas so absurd ineffizientes wie menschliche Körper zur Energiegewinnung zu verwenden.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  4. Gidl

    Gidl Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    62
    Ort:
    1050 Wien
    Ich habe Matrix 3 mal gesehen, mit einigen Jahren Abstand dazwischen. Beim ersten mal hatte ich noch nicht so viel Ahnung von der "Hintergründigen Botschaft" und es war für mich hauptsächlich ein Science-Fiction Film.
    Nach ein paar Jahren (und viel Bücher lesen & Erkenntnis sammeln) habe ich ihn mir dann erneut angesehn, und konnte es nicht glauben... ich habe des öfteren Gänsehaut bekommen, weil ich so viel Wahres in dem Film erkennen konnte, was mir früher überhaupt nicht aufgefallen ist. Vor kurzem habe ich ihn dann wieder gesehen, und ich erkannte noch mehr Analogien zu unserer Realität.

    Ich kenne den Film "Das Mädchen aus dem Wasser" zwar nicht, möchte aber mal ein paar Eindrücke aus dem Buch "Matrix Code" von Morpheus kundtun:

    Morpheus sagte zu Neo: Befreie deinen Geist! (die Kernaussage im Film)

    "Befreie deinen Geist" bedeutet, sich klar zu machen - also zu wissen und nicht zu glauben -, daß der Geist ALLES kann! Man muss sich daher über Konditionierungen und Begrenzungen hinwegsetzen...!

    Um ein Missverständnis aufzuräumen:
    Kampf ist kein erfolgreiches Mittel, um Probleme elementar zu lösen.
    Sämtliche Interaktionen des Kampfes fanden virtuell bzw. imaginär, also auf der geistigen Ebene der Menschen statt. Die tatsächlichen Körper befanden sich während dieser entsprechenden Szenen in einem Traum-Zustand. Die Verbindung zwischen diesen zwei Welten wurde bekanntlich über die neuronalen Netzwerke der menschlichen Gehirne und die elektronischen Systeme hergestellt.

    Aus dieser Perspektive ist der Kampf zur Befreiung aus der Sklaverei lediglich als ein Bewusstseinskonflikt existentieller Art zu verstehen.

    Somit zeigen diese spektakulären Kampfszenen nur ein Bild der inneren Auseinandersetzung der Menschen mit ihren eigenen festgefahrenen Gedankenmustern un den äußeren Programmen, die sie wie ferngelenkt fremdbestimmen.

    Wenn wir nicht einen Kampf mit unseren inneren Glaubensbegrenzungen führen, sondern eine Überwindung unserer inneren Glaubensbegrenzung einleiten, dann nähern wir uns dem tatsächlichen Bezug zu unserer "realen Welt".

    Neo kämpfte den ganzen Film über, aber erst als er aufhörte zu kämfen (am Ende des Films) konnten ihm die Agenten nichts mehr anhaben.

    Wir sollten aus unserer Vergangenheit gelernt haben, daß jede gewaltvolle Auseinandersetzung, ungeachtet ihrer ursprünglichen Motive, bestenfalls eine kurzfristige und oberflächliche Lösung erzielen kann, jedoch niemals imstande ist, einen tatsächlichen Ausgleich wiederherzustellen.
    In diesem Wechselspiel der Potentiale Sieger und Besiegter verbergen sich die uralten Muster der Gefangenschaft der Polarität von gut und böse.



    Neo musste im Film zwar in beiden Welten sterben, in der "Matrix" und der "realen Welt", erfuhr dadurch jedoch eine "Auferstehung".

    Die Botschaft, die vermittelt werden sollte, ist, das es etwas gibt was all den bekannten Dingen übergeordnet ist, und zwar LIEBE !! (Triniti küsste Neo und sagte zu seinem leblosen Körper, daß sie ihn liebt)
    Diese Energieform scheint direkt von der Ur-Quelle ("Gott") zu stammen.
    Verbunden mit dieser Quellen-Energie und einer befreiten Geisteshaltung, sind keinerlei Begrenzungen mehr auferlegt.

    Das Neo jedoch vom Tod auferstand, bedeutet, daß noch eine übergeordnete Ebene, ein weiterer Aspekt von ihm existiert. Man kann diese Ebene dem Liebes-Aspekt der Allschöpfereinheit zuordnen.
    Dieser Aspekt wurde durch die Liebe von Trinity ausgedrückt, die sagte: "Ich weiß, du kannst nicht tot sein, denn ich liebe dich." Und das, was uns wie ein Wunder des Glaubens anmutet (Denn das Orakel gab ihr eine andere Botschaft), war im gleichen Augenblick Realität.
    Neo erkannte zeitgleich, daß er in Wirklichkeit weder verletzt wurde noch verletzt werden konnte, sondern daß er Macht seines Geistes alles lenken und selbst beeinflussen kann; daß die Liebeskraft sämtliche physikalischen Gesetzte außer Kraft setzt und ihn seiner Selbst bewusst macht.

    "Nicht glauben, wissen..." sagte Morpheus zu Neo, und forderte ihn damit zur Manifestation seiner Realität auf.

    Ich empfehle jedem der tiefer in die Materie eindringen möchte, dieses Buch!
    Man entdeckt dann viel mehr Analogien zwischen dem Film und unserer Realität. Von den Indigokindern beim Orakel bis zum Ausstieg aus der Matrix durch einen ANALOGEN (1 Signal), und nicht Digitalen (Ein Signal aus 1 oder 0 = Dualität) Telefon...
     
  5. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Oh weia :)

    Was sind das für Zeiten in denen man sich Erleuchtung aus Action-Cyberpunk-Filmen holt? Gidl, hast du Dark City gesehen? Oder sagen dir Bücher wie Neuromancer, Schismatrix, Otherland, Brave New World und so was?
    Ich sach dir was, wenn du Matrix für bedeutsam hältst, dann tu dir mal sowas an, du wirst Augen machen :)

    ciao, :blume: Delphinium
     
  6. Helia

    Helia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Dort wo der Wind weht :-)
    Werbung:
    hallo :)

    Sehe ich wie Delphinium.

    Das Buch was du erwähnst Gidl ist für mich auch nur geldmacherei unter einem pseudonym^^
    Ich kann auch aus einem diätkochbuch ein neues testament deuten wenn ich mag. Natürlich wurden in matrix ein paar gute (aber sehr allgemeine ) weisheiten verbraten, aber die sind alle nichts neues!
    Der film baut ein paar nette sätze ein, schmeißt mit Lewis Caroll anspielungen um sich ( sowas wird gerne gemacht, gerade mit Lewis Caroll) aber tiefgründigkeit ist dat nicht.
    Sicherlich ist er netter als manch absolut stupider actionfilm. Aber so tiefgründig wie uns die macher weismachen wollen ist er bei weitem nicht*g*

    Wie Delphinum schon sagte : gibt einige bücher bzw. romane die wesentlich tiefgreifender sind. Und sogar viele filme, die mehr schaffen.
    Das Mädchen aus dem Wasser ist übrigens von dem regisseur M. Night Shyamalan ( The Sixth Sense, Unbreakable – Unzerbrechlich u.a. ).


    Mfg Helia :)
     
  7. Gidl

    Gidl Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    62
    Ort:
    1050 Wien
    Hallo!

    ich wollte eigentlich damit nur sagen das ich, seit dem ich mein Bewusstsein mehr erweitert habe, ich viel mehr (hintergründige) Botschaften in den diversen Filmen erkenne. Matrix ist nur ein Beispiel von vielen.
    Dadurch dass ich mir sehr selten Filme anschaue, habe ich nicht so viele Vergleichsmöglichkeiten.
    Aber was ich so mitbekommen habe, sind in fast allen "bekannteren" Filmen viele tiefsinnigere Botschaften verteckt...
    Ich kann mir gut vorstellen das die von euch genannten Filmen bestimmt sehr sehenswert sind...

    Zu den Büchern von "Morpheus":

    Ich habe jetzt nicht gerade viel lust darüber zu schreiben.
    Unter anderem auch weil ihr über ein Buch urteilt, mit dem ihr euch nicht beschäftigt, geschweige denn dass ihr es gelesen habt.

    Morpheus ist ein Pseudonym, und wenn ihr seine Bücher lest, dann wisst ihr auch warum er ein Pseudonym verwendet, da er unter anderem auch schon einige Anschläge auf seine Person hinter sich hat. Vorallem in seinem neuesten Buch "Transformation der Erde. Interkosmische Einflüsse auf das Bewusstsein" sind einige sehr brisante Fotos...

    Morpheus schreibt in seinen Büchern sehr Physikalisch und Wissenschaftlich, weshalb es für einen Laien auf dem Gebiet oftmals sehr schwer verständlich ist. Wörter wie: Einstein-Rosen-Brücke, Antimaterie, Quantenschaum, Singularität, Strings, Vakuumsfluktuation, Welle-Teilchen-Dualismus,...
    ...begegnen einem in fast jedem Satz.

    Also alles andere als x-mal publiziertes esoterisches Standardgeschwafel, sondern bahnbrechende Physik und Wissenschaft!
     
  8. Helia

    Helia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Dort wo der Wind weht :-)
    Hallo :)

    Über quatenphysik oder die QED kann ich auch so was lesen und verknüpfungen herstellen.Bücher darüber gibts in jeder guten Buchhandlung oder sogar Bücherei.
    Gibt natürlich genug esoterische bücher die unsinn bzw. geldmacherei sind, aber mit den meisten verschwörungstheoretikern ist es nichts anders;) und wenn ich behaupten würde ich biete so brisantes material, dass ich verfolgt werde... verkauft es sich gleich nochmal besser *g*
    Auch den aspekt sollte man mal beachten. Bzw. alles auch mal kritisch hinterfragen ;)
    Im grunde brauche ich gar keine "esoterischen" bücher. Mir reicht fachliteratur im bereich wissenschaft, buddhismus, geschichte und gute romane völlig aus^^

    Mfg Helia :)
     
  9. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    That´s it

    Und das Esoterik-Forum, wa? ;)

    ciao, :blume: Delphinium
     
  10. Helia

    Helia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Dort wo der Wind weht :-)
    Werbung:
    hallo :)

    Immoment gefällt mir auch das esoforum, jap ;-)
    Wobei ich eigentlich eher weniger ein Forenmensch bin. Aber immo bringt es mir spaß^^

    Mfg Helia ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen