1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mathematische Knobelaufgaben

Dieses Thema im Forum "Die Spielecke" wurde erstellt von Achilleus, 29. Januar 2006.

  1. Achilleus

    Achilleus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Beautiful Switzerland
    Werbung:
    Tach ihr Zocker! :)

    Ich will mir ein Gefühl für die Herangehensweise von mathematische Aufgaben antrainieren. Ich hoffe, hier hat es genügend Leute, die sich für Mathematik begeistern können, so dass der Fluss dieses Threads nicht plötzlich gebremst wird.

    Bedinungen für diesen Thread:

    1. Wer eine Lösung findet, soll den Lösungsweg mathematisch folgerichtig/logisch beweisen und auch so hier reinposten, dass man den Weg nachvollziehen kann.
    2. Derjenige, der die Aufgabe lösen konnte, sucht sich eine neue und postet sie. Damit der Zyklus nicht unterbrochen wird.

    Ich mach mal den Anfang mit einer nicht all zu schwierigen.

    Achilleus
     
    feee und aleister gefällt das.
  2. Achilleus

    Achilleus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Beautiful Switzerland
    *schieb*
     
  3. Equinox

    Equinox Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    817
    Hallo Achilleus


    Sorry aber K.A.
     
    aleister gefällt das.
  4. soul to soul

    soul to soul Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.350
    Ort:
    dort, wo der Wind weht
    eine Antwort bitte...
    *lach*
    ich sag mal... a) eine antwort, die ich nicht weiß, b) bis sich unten algen gebildet haben und sich der abfluss irgendwie von selbst verschließt oder c) in der unendlichkeit kann sogar mal dieses becken voll sein...
     
    Equinox gefällt das.
  5. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,

    Die Füllmenge ist nicht definiert, drum sag ich mal 15 Tonnen bzw Kubikmeter Wasser passen rein. Die Menge des Wassers währe eh irrelevant, aber ne Variable hilft.

    15 Tonnen in 15 Stunden = 1 Tonne in einer Stunde.
    15 Tonnen in 20 Stunden = 0,75 Tonnen in einer Stunde.

    1 Tonne Zulauf - 0,75 Tonnen Ablauf = 0,25 Tonnen Zulauf die Stunde bei offenen Abfluss.

    15 Tonnen / 0,25 (0,25 entspricht 1 Stunde) = 60 Stunden.

    ----------------------------------------------------------

    Nun mal ne wirkliche Herrausforderung:

    Ein bestimmter Radioaktiver Stoff hat eine Halbwertzeit von 1000 Jahren.

    Halbwertzeit heißt, dass in 1000 Jahren exakt die Hälfte aller Atome zerfallen.
    In 1000 Jahren ist also nur noch die Hälfte vorhanden, und in 2000 Jahren ist nur noch ein Viertel vorhanden, und in 3000 Jahren nur noch ein Achtel, und.......

    In einer Probe von einem Wissenschaftlichen Experiment zerfallen 75 Atome in einer Stunde, wie viele Atome sind zum aktuellen Zeitpunkt ungefähr vorhanden.

    (Diese Aufgabe ist Mathematisch lösbar)
    ------------------------------------

    Viel Spaß
    Gruß
    proyect_outzone
     
    Joey gefällt das.
  6. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.276
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:

    Hi Achi,

    die Wassermenge ist unwichtig. Man geht nur über die Zeitbasis.
    Das bedeutet 1/3 Zulauf und 1/4 Ablauf = 1/12 Restmenge nach 5 Stunden im Becken. Daraus ergibt sich 12x5 Stunden= 60 Stunden = Becken voll!

    In der Kürze liegt die Würze!:tongue:


    Gruß
    Urajup
     
  7. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.276
    Ort:
    Achtern Diek


    Lösung: Der Tag hat 24 Stunden, das Jahr 365 Tage

    24x365x1000x75x2 = 1.314.000.000 Atome

    (Minus 75 Atome, wenn man den vorherigen Stundenversuch noch abzieht:D )


    Urajup
     
    aleister gefällt das.
  8. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    Das ist die Richtige Lösung. Gut gemacht.
    Gruß
    proyect_outzone
     
  9. Achilleus

    Achilleus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Beautiful Switzerland
    Du missachtest meine Regeln. Stell gefälligst die nächste, sonst werd ich knurrig. :nono:

    ;)

    Achilleus
     
  10. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.276
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Oh sorry.... ich hab nur so schnell keine Aufgabe zur Hand, zumal mein Sohn heute Geburtstag hatte (hat) und ich absolut keine Zeit habe/hatte....

    Wird mir verziehen??:liebe1:


    LG
    Urajup
     

Diese Seite empfehlen