1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Materie-Haushalt in Schwung bringen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Dvasia, 18. Juni 2014.

  1. Dvasia

    Dvasia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2012
    Beiträge:
    6.467
    Ort:
    Werbung:
    Hallo ihr da,

    erst vor kurzem habe ich meinen Materie-Haushalt so richtig in Schwung gebracht. Das war eigentlich eher unbeabsichtigt.
    Ein paar nette Möbel, gut erhaltene Kleidung und Spielzeug gespendet und auch an Menschen verschenkt, die es haben wollten (es gibt da so Gruppen auf FB, die sind ganz Klasse für sowas).
    Etwas zeitverzögert habe ich eine ganz tolle Bambussitzgruppe geschenkt bekommen und ja, das ist nicht das erste mal, aber es erinnert mich daran das wieder öfters zu tun, weil es einfach frischen Wind in das ganze Energiesystem bringt und man stets Sachen bekommt, die man dann auch tatsächlich braucht. Jedenfalls ist das bei mir so.
    Und bei euch?

    lg
     
  2. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.482
    Ort:
    Weltenbummler
    Bin auch gerade dabei alles mögliche zu verschenken, doch ich suche Leute die das brauchen können...hm.

    Habs mal in Ebay Kleinanzeigen verrucht hat sich nur 1 Person gemeldet.

    Ich gebe dann halt in second hand ab.

    Etwas ist echo weg, ist befreiend :) Möchte nichts dazu ;)
     
  3. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    5.565
    Ort:
    Ziemlich genau dort wo ich gerade bin
    Die holen das dann selber ab.
    Gibt zu du bist nur zu faul die Sachen selber wegzubringen :)
     
  4. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    reduce to the max.

    ich liebe die japanische reduziertheit im wohnen. auch wenn ich keine japanischen möbel habe bin ich doch immer bestrebt, nur ganz wenige sachen zu haben. seit ich meditier hab ich angnehmer weise auch gar keine lust mehr, dinge zu kaufen - ausser bücher.

    ich bin um jedes ding froh in meinem haushalt, dass ich nicht ersetze. so hat alles seinen platz, kein gestopfe - ich mag das so :) platz zum atmen
     
  5. Venja

    Venja Guest

    hey, das ist bei mir genauso und schon immer gewesen. Ich mag Sachen, die ewig halten und bei mir halten sie auch ewig und man sieht es ihnen nicht an.
    Ich mag Sachen, in die ich mich verliebe, dann schau ich sie lange gerne an.
    Ich mag es schlicht, aber niveauvoll, nach meinem eigenen Geschmack. Gerne schöne Blumen.
    Ich bin auch sehr vom Konsum abgekommen. Ich beschäftige mich mit energetischen Räumen und die sind im Sonderangebot*g
     
  6. Hellequin

    Hellequin Guest

    Werbung:
    Hm, Möbel sind für mich eigentlich nur Möbel. Es sei denn, da ergibt sich irgendeine Bindung mit der Zeit. Mein altes Zimmer, in dem ich fast 20 Jahre lang gewohnt habe, ist immer noch gut geladen. Hätte es gerne mitgenommen, ging aber nicht. Es versorgt nun eben meine vierjährige Nichte mit sonderbaren imaginären Freunden, die nicht normal sprechen, sondern verzerrt keifen. Magisch betrachtet halte ich es für durchaus sinnvoll, einen Bezugsort auf Erden zu haben, der meinen Körper überdauert.
     
  7. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    Warum?
    Überdauern, mein ich.
    Mein arbeitszimmer, beinahe leer und täglich beritualt, ist ein recht glockiger raum inzwischen. Aber ich muss da dann keinen bezug mehr dazu haben, wenn ich dann weg bin...
     
  8. Hellequin

    Hellequin Guest

    Ja, zu diesem Thema gibt es unterschiedliche Ansichten. Manche Menschen glauben, ein Anker könne nicht schaden. Ich gehöre dazu.
     
  9. Abbadon

    Abbadon Guest

    Der Gag ist, nichts besitzen zu müssen. Besitz ist schon vom Wort her unbeweglich. Sowohl das Mangelgefühl wie auch die Gier . Ich denke, die Wirkung liegt also im Verhältnis zur Sache. Etwas wegzugeben unterstreicht das lockere Verhältnis, ist aber als Akt nicht notwendig, wenn auch eine Möglichkeit der Freude.
     
  10. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.482
    Ort:
    Weltenbummler
    Werbung:
    Nun ja, es kommt denken ich auch auf die Intuition an mit der man was weggibt.
     

Diese Seite empfehlen