1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Master Choa war bei mir!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 3. Dezember 2004.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namasté,
    Ich habe lange nichts geschrieben, nicht weil ioch lange nichts mehr wissen wollte doch weil ich lange viel Lernen musste für die Schule.
    Ich habe auch lange nichts mehr geträumt es waren sehr ruhige Nächte, doch jetzt bekam ich wieder einen Traum und zwar von Master ich schreibe ihn nun hier auf und es wäre schön wenn ihr ihn für mich deuten könntet.
    ,,Ich ging in einem großen Tempel. Dieser Tempel leuchtete es war überall Licht er war sehr sehr groß und als ich dort war waren viele andere drin und da saß auch Master Choa er war beige angezogen und hörte einem Priester zu. Ich ging zu ihn und setzte mich neben ihn. Es war aber weniger ein hingehen sondern ein da hin holen. Ich saß nun neben Master und er fing an mir folgendes zu sagen:,,Da bist du nun endlich! Weisst du noch in deinem letzten Traum durftest du diesen Tempel nicht betreten und da war ich auch ganz weit weg von dir nur unsere gfingerspitzen berührten sich, heute sitzen wir ganz nah aneinander und dennoch nicht so nah das wir gleich sind." Er schob sich ein bisschen weiter. ,,Lerne das alle gleich sind und das die letzten die ersten sind." Er lachte dann aus ganzem Herzen so wie er es immer tut und küsste mich auf die Wange. Dann sagte er zu mir ich solle da auf seinen Platz sitzten bis alle diesen Tempeln verlassen. Ich tat es und sah zu wie alle Pranalehrer und Meister und viele andere diesen Tempel verliesen. Als alle wegwaren sollte auch ich raus ich ging und sah meine Mutter mit meiner Familie im Hof des Tempels als ich meiner Mutter davon erzählte sagte sie:,,Du bist nicht mein Sohn du kamst auf diese Welt um anderen zu Sohn, Vater, Mutter, Bruder und Schwester zu sein." Und Sonnenstrahlen kamen in unsere Mitte und eine Weise taube stieg auf meinem herzen heraus und flog hoch."

    Wer sich noch an meinen 1. Traum hier im Forum erinnert weis das ich aus einem Tempel herausgeschmissen wurde und dieser war dieser wo ich jetzt war. Weiter bekam ich Verbindungen mit Master jedoch net so intensieve wie hier.

    Ich danke euch für euer Lesen und für die Deutungen, danke.
     
  2. Dorothée

    Dorothée Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Schweiz
    Hallo!

    Ich kenne leider deinen ersten Traum nicht, aber ich muss sagen das ist ein wunderbarer Traum! Sorry für meine Unwissenheit, aber lebt dieser Master Chao noch? Höre hier zum Ersten Mal von ihm.
    Ich denke aber, dass du in deinen Träumen belehrt wirst und dass du regelmässig Unterricht erhältst. Geniesse diese Zeit und lerne daraus was er dir sagt.

    Liebe Grüsse

    Dorothée
     
  3. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Danke,
    Ja Master Choa lebt noch und ich hoffe noch lange:)
    www.pranic.q27.de
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Emanuel Tunai
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    573

Diese Seite empfehlen