1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Maßnahmen gegen hohen Blutdruck

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von east of the sun, 16. Juli 2019.

  1. ColoraDonna

    ColoraDonna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2018
    Beiträge:
    4.524
    Werbung:
    Wenn du die Pille durch nimmst, hast du da durch die Hormone keine psychischen Beschwerden?
     
  2. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    12.237
    Das Schnurlostelefon (falls Du eins hast) könnte auch Ursache für hohen Blutdruck sein...da wird hier bei 40:35 so ein Fall geschildert...
    DECT Telefone strahlen 24Std/Tag ununterbrochen, auch wenn sie nicht gebraucht werden, ebenso das WLAN)
    Auch Magnesium hilft den Blutdruck zu senken , nebst dem es vieles anderes heilt oder präventiv wirkt....wird oft unterschätzt, auch wie verbreitet Magnesiummangel ist, denn durch die intensiv landwirtschaftlich genutzen ausgelaugten Böden, enthält das Gemüse heute nur noch einen Bruchteil an Magnesium gegenüber früher.
     
    east of the sun gefällt das.
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    19.758
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Danke dir für den Tipp.
    Mein Blutdruck hat sich normalisiert.
    Wir haben einen Wasserfilter der dem Leitungswasser Magnesium zuführt.
    Dem WLAN entziehen geht doch fast gar nicht mehr.
     
    topeye gefällt das.
  4. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.543
    Ort:
    Wien
    dürfte kein Scherz sein, wenn du googelst, findest du auch andere Quellen dazu.
     
  5. Elementezauber

    Elementezauber Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2019
    Beiträge:
    251
    Was ist die Ursache für Blut(hoch)druck?
    Die Schulmedizin zielt da meist sehr schnell erst mal auf offensichtliche Faktoren ab, wie Körpergewicht, Ernährung, Konsum bestimmter Dinge und Lebensweise, Alltagsablauf, Belastungen und auch familiäre Vorgeschichten, genetische Vererbungen usw... da könnte noch einiges aufgezählt werden. Zu guter letzt wird dann in psychischer Hinsicht gesucht und evtl. auch therapiert.

    Nicht alle medizinischen Auffälligkeiten, die die Eltern hatten, muss man selbst so auch haben, entwickeln und leben. Da ist man sehr schnell beim Schubladendenken!!! Und genau... das Denken ist es aus meiner Sicht hauptsächlich. Wir sind äußerst begabt, uns durch unsere Gedanken alles Mögliche kreieren zu können. Die Macht der Gedanken ist nicht zu unterschätzen und nicht immer und schon gar nicht alleinig unser bester Führer und Ratgeber.

    Da habe auch ich schon tolle Erlebnisse mit diversen Ärzten gehabt... wo mich meine Intuition was anderes lehrte, ich dieser vertraute und dem Arzt dann der Mund vor Staunen offen stehen blieb.

    Mal anders angesetzt: Stehst Du unter Druck, setzt Du Dich unter Druck, lässt Du Dich unter Druck setzen... all das kann mit erhöhtem/hohem Blutdruck zusammenhängen?
    Wie gleichst Du diesen Hoch-Über-Druck - der in Deinem Inneren be- und entsteht - aus? Womit, wodurch?

    Das wären mal meine Gedankenanstöße für den Anfang...
    LG
     
  6. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    12.237
    Werbung:
    Schön, freut mich hat sich dein Blutdruck normalisiert:)
    Ja leider kann man sich dem WLAN fast gar nicht mehr entziehen. Ich habe das Glück in der Nähe keine fremden WLAN's zu haben, so dass das Ausschalten des eigenen WLAN's über Nacht mich in den grünen Bereich bringt. Zum nachmessen, was man seitens Mobilfunkmasten, WLAN und Bluetooth so ausgesetzt ist, gibts das Gratisapp "ElectroSmart" (Im Appstore, Symbol ist ein Blauer Kreis mit drei weissen Wellen und einem Punkt. Es verlangt Standort und Bluetooth...den Rest kann mann Skipen). Es funktioniert im Gegensatz zu manch anderem EMF-App ganz gut. Es gibt natürlich nur eine Grössenordnung und ist kein genaues Profimessgerät.
    In Panik verfallen darf man nicht, auch wenn man im gelben Bereich nächtigen muss....ich hatte das auch länger so gemacht, weil ich früher das WLAN nicht ausschaltete. Als ich mich morgens jeweils wie gerädert fühlte, ging ich der Sache nach....
    Unser Körper steckt da einiges weg, es kann aber irgendwann zu viel werden, wie das Ulrich Weiner eingangs dieses interessanten Vortrags eindrücklich schildert.
    In einem anderen Vortrag sagt er auch, man solle besser nicht warten, bis man etwas merkt....also präventiv etwas gegensteuern dort wo es einem möglich ist, ist bestimmt nicht das Verkehrteste... ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden