1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mary

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von EvaM, 11. November 2015.

  1. EvaM

    EvaM Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bezirk st.pölten
    Werbung:
    Kennt jemand das Buch 'Mary' ??
    Eine liebe Freundin hat es mir geborgt, da sie der Meinung war, dass es für mich passen würde. Ich habs gelesen und es hat mich 'gefangen'.
    Was haltet ihr davon?
     
    Sabsy gefällt das.
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.147
    Ort:
    VGZ
    Nur der "Titel" ohne jede weitere Information? :D

    Zumindest die Autorenschaft müsste angegeben werden,
    damit wenigstens gewusst ist, um welche Mary es sich handelt.;)
     
  3. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    ist das ein gutes Zeichen?

    die Autorenschaft ist eine Firma ('Kensington') und das ganze ist ein (Glücksseminare-)Geschäftsmodell.

    und ja, man kann süchtig davon werden
    ist uns allen passiert.
    (the joyjunkieworld)​
     
    EvaM und Sabsy gefällt das.
  4. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.147
    Ort:
    VGZ
    Wenn es "Dieses Buch" ist, dann werde ich bestimmt nicht süchtig.
     
    Villimey gefällt das.
  5. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    und früher?
     
  6. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.396
    Werbung:
    Ich habe es vor einigen Jahren gelesen,
    mir wurde es auch von meiner Mentaltrainer- Freundin mal empfohlen,
    ich habs auch ganz easy verschlungen, war mit der Thematik ja bereits relativ gut vertraut.
    Wie dir hat es mir sehr gut gefallen :)
     
    EvaM gefällt das.
  7. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.147
    Ort:
    VGZ
    Ach Jee. Wenn es mir mit 15 in die Hände gefallen wäre, und ich gewusst hätte, worum es geht, hätte ich versucht, reinzulesen, doch damals hatte ich noch weniger für diese Art übrig.

    Leseprobe

    Werke wie "Dienstags bei Morrie" von Mitch Albom sind da eher meine Kragenweite. Die kann ich wenigstens lesen. Und selbst Werke, die ich als Sachromane betrachte, kann ich mir einlesen. Doch bei dieser Art des Geschriebenen, kann der Inhalt in der Botschaft noch so gut sein. Ich schaffs einfach nicht.

    Ich hatte schon arge Schwierigkeiten mit "Die neuen Leiden des jungen W" von Plenzdorf und "Den Überlebenden" von Pfannholz musste ich nach nur wenigen Seiten schließen.

    Es gibt halt Schreibarten, da kann ich nicht anders als Streiken. Ich quäl mich da nicht durch.

    Hab sogar "christliche Werke" gelesen wie "Leben wie ein Königskind" oder einige Sachen von Floyd McClung und David Wilkerson.

    Da les ich lieber Altwerke aus früheren Zeiten vor meiner Geburt. Manche Inhalte davon sind heute 1900 Jahre alt.
     
  8. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    ja so hatt ichs gemeint. Kein junger Mensch kommt auf die Idee, dass so viele Bücher inhaltsbefreit sind. Aber Geschäftsmodell.


    vielleicht hat dich der Hausverstand nie verlassen,
    das hat dir viel Esoterik verwehrt :D good luck
    (y)



    Woran erkennt man ein esoterisches Sachbuch?
    das wird sich erst rausstellen, sobald das erste gefunden ist
     
  9. EvaM

    EvaM Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bezirk st.pölten
    Süchtig hats mich nicht gemacht..aber ich fands gut...
     
  10. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.287
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Werbung:
    bin bei der Leseprobe (s. Beitrag 7) bis Seite paarundzwanzig gekommen.
    jee, ist das platt und dämlich! kann ich nicht weiterlesen, schaff ich nich.
    aber schön, wenn es Leser gefunden hat, denen es gefällt.

    "Mary" von Bodo Deletz wird, so las ich beim googeln danach, u.a. mit dem Buch
    "Illusionen" von Richard Bach verglichen. dieses hingegen schätze ich sehr.

    http://www.bunkahle.com/Aktuelles/Camps/Ella.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2015
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen