1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mars und Venus

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von herzverstand, 22. September 2011.

  1. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    mars und venus sind ja die idealtypischen planeten für das männliche und das weibliche prinzip. aber längst ist nicht klar wie männlich ein mann und wie weiblich eine frau sich verhält.
    es gibt ja auch widderfrauen (oder widderbetont) und das sind eher kämpferisch betonte frauen. vielleicht mag so eine frau nicht zugeben dass ihr verhalten widderbetont ist und dass der widder ein männliches zeichen ist.
    oder waage(betonte) männer: ständig um ausgleich und frieden bemüht und nicht sehend dass waage weiblich weil zu venus gehörend ist.
    ich persönlich habe da weniger probleme weil ich durch mein interesse für schach und fußball meine männlichen seiten gut ausleben konnte. aber wenn mein pluto (in waage) ins spiel kommt, wird es für waage-betonte menschen (vor allem männer) nicht selten ungemütlich. dieser hat nur ein allzugroßes gespür dafür wenn der frieden oder die harmonie die ein solcher mensch (mann) vorspielen will faul ist. ich bin schon öfters von solchen leuten bedroht worden (im waage land österreich wohl besonders gefährlich) weil ich ihnen zeige dass sie disharmonien und versteckte machtspielchen unter die decke kehren möchten.
    eigentlich habe ich meine widderseite im sport immer recht gut ausleben können, nur leider werden so falsche waage-leute in die einflussreichen posten der vereine (nur bei unserem verein?) gewählt sodass aus meiner sicht der verein keinen guten geist mehr hat.

    ich habe den progressiven mondknoten in waage sodass ich mich mehr auf die waage besinnen soll. das versuche ich auch zu machen obwohl draußen auf die leute zugehen noch nicht ist. manche frauen (widder-frauen?) könnten mich mit der waage vielleicht zu wenig männlich finden, aber ich finde ich habe schon genug auf des messers schneide gekämpft. und außerdem halte ich die ritter-der-schwerter-stimmung ( http://www.wissenswertes.at/index.php?id=tarot-ritter-der-schwerter ; http://www.esoterikforum.at/threads/157760 ; www.tarot.de ) nicht mehr aus. wenn beim schach so leute sitzen die alle grimmig aus der wäsche schauen, dich belauern, usw das halte ich auf die dauer nicht aus. leute die nicht verstehen dass das nur eine schachpartie ist und dass aggression am brett noch lange nichts schlimmes bedeutet.
    und die magie sache dass gedanken alles steuern und bestimmen ist mit der aktiven ausübung von schach nicht kompatibel. wenn plötzlich unberechenbar ist wie stark der gegner spiel oder wenn die verhaltensweisen der leute dort so unberechenbar sind. das alles ist dem wohlfühlen und der sinnhaftigkeit beim schach abträglich. weil ich habe mir über lange zeit hinweg meine schachzüge sehr wohlstrukturiert und ausgefeilt.
    aber ehrlich gesagt ist unser schachverein im laufe der zeit implodiert. spieler sind gestorben, haben uns verlassen und die durchschnittliche spielstärke ist stark gesunken.
    vor zweieinhalb jahren habe ich dann aufgehört weil mir ein gegner weismachen wollte dass er das moralische recht gehabt hätte zu gewinnen.

    soweit zu meiner sicht. diese beiden planeten bieten ein so weites feld dass sicher eine fruchtbare diskussion entstehen kann
     
  2. gloria66

    gloria66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    1.235
    aber ehrlich gesagt ist unser schachverein im laufe der zeit implodiert. spieler sind gestorben, haben uns verlassen und die durchschnittliche spielstärke ist stark gesunken.voll geil,passiert schon mal,der tod,aber der zusammenhang ist cool:rolleyes:
     
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.707
    ich bin mir nicht sicher worüber hier nun gesprochen werden soll?

    Über Mars und Venus oder über die Todesfälle und den Werdegang Hersverstand`s beim Schachverein ?
     
  4. nanabosho

    nanabosho Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    932
    Ort:
    so oft wie möglich in meiner Mitte
    Obwohl es inzwischen schon tausend Bücher gibt, die so ähnlich zugeschnitten wurden und man vielleicht tatsächlich behaupten kann, Männer seien marsisch und Frauen venusisch, glaube ich dennoch, dass die Menschen - jede Frau und jeder Mann - dermaßen verschieden sind, dass es keine Regeln gibt. Es ist - fürchte ich - unmöglich zu sagen: Frauen sind so, Männer sind so.
    Dem entspricht auch meine eigene Erfahrung. Jeder Mensch ist einmalig.

    Herzliche Grüße,
    nanabosho
     
  5. gloria66

    gloria66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    1.235
    also ich mag meinen mars und meine venus:):):)
    @flimm,kannst du das nicht selbst entscheiden:trost:
     
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.707
    Werbung:
    @gloria, soll heißen ich darf hier sprechen über was ich will?

    Entschieden hab ich doch schon längst.......:umarmen:
     
  7. gloria66

    gloria66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    1.235
    na hoffentlich
     
  8. Lumi

    Lumi Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Austria
    Ich sehs ehrlichgesagt auch so, dass jeder Mensch seine gegebenen Anteile im Horoskop auslebt.
    Egal ob Mann oder Frau.

    Das seltsame Klischee das Männer vom Mars und Frauen von der Venus sind, ist natürlich Quatsch.

    Typisch Mann, typisch Frau - gibts einfach so gesehen nicht :)
     
  9. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Ich bin eindeutig marsischer als mancher Mann :D Plus auch ein viel zu viel an Testosteron, was man mir nie und nimmer ansehen würde.

    Mars und Venus vertragen sich grundsätzlich nicht wirklich (wie unschwer immer und immer wieder zu beobachten ist). Zudem ist die Venus alles andere als friedlich, wenn sie keinen Bock drauf hat, friedlich zu sein. Die weiß sehr wohl, was sie will und sie hat ihre Waffen, um auch genau das zu bekommen. Dabei ist sie dem etwas dumpfen Mars haushoch überlegen.

    Wenn die männlichen Energien überwiegen, merkt man es, wenn die weiblichen überwiegen auch...egal welches Geschlecht. Gut beobachten muss man aber schon können, denn der Drang zur Kompensation beim Nativen ist schon hoch.
    Ein gutes Beispiel dafür ist die Biker-Szene. Das sind fast alles Typen, die eher zur Kompensation neigen.

    Exakt. Das einzige, was Männleins und Weibleins unterscheidet, ist die Art zu denken. Daran gibt es leider nix zu rütteln. Es hat schon allein hirn-anatomische Gründe, warum das so ist. Aber sonst... ;)

    LG, v-p
     
  10. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    wer kompensiert und was heißt kompensieren genau?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen