1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

MARS/SATURN-Soldaten im Einsatz

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von enterprise666, 3. Mai 2007.

  1. Werbung:
    Was haltet ihr von dieser Aspektierung?

    Zwei Angstplaneten, Übeltäter, Kumpel ..... unter sich.
    Welche Erfahrungen, Assoziationen verbindet ihrs damit ... ?

    In einem schwarz gebundenen Buch bin ich grad heut Nacht über Formulierungen wie 'spezielle Boshaftigkeit' gestolpert. Und hier hat die Kombi letztens auch in einem Giftspritzen-Beispiel von Fiona nicht so gut abgeschnitten. Nach dem großen Transitbuch v. Pronay werden Sextil und Trigon eher positiv gesehen im Sinn von Härte und Fähigkeit zur Selbstbehauptung. Gerade über längere Zeiträume. Es könne zur Aufwertung der Persönlichkeit und Respektierung kommen. Dies erwartet der Native wohl auch bzw. er legt darauf Wert. Liebes- bzw. Freundschaftsbelange könnten eher zu kurz kommen.

    Konjunktion, Opposition und Quadrat werden anders gesehen. Rede ist von Zerstörungswillen, Sarkasmus, Gewalttätigkeit, Bosheit, Energieeinsätzen, die alles verderben. Einseitigkeiten, Zusammenbrüche in der Gesundheit durch Burning Out, Überforderungen möglich. Im Geschäftsleben Verluste, Mangel an Anpassung privat und geschäftlich, ansonsten Trennung, Trauer, Isolierung.

    LG enterprise
     
  2. asterix1982

    asterix1982 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    bw
    hi enterprise,

    hier spricht ein mars-saturn-soldat (konjunktion):weihna1 . die konjunktion steht bei mir in IV in der waage, mit pluto noch an saturn dran. ansonsten gut aspektiert (merkur, neptun).

    ich denke, dass in meinem fall die waage und das versteckte IV. haus (waage auch noch eingeschlossenes zeichen) den sichtbaren zündstoff bissel rausnehmen. heißt: gemeingefährlich und gewalttätig bin ich nicht:clown: . allerdings kann ich schon mal austicken; ich nehme sehr vieles hin, ohne mich sichtbar aufzuregen, saturn hält den deckel drauf; und irgendwann kann ich wegen ner kleinigkeit schon mal "deutlich" werden, was unbeteiligte wohl etwas verwirren dürfte ;) ist dann aber auch genau so schnell wieder verraucht, wie's kam.
    anfühlen tut es sich aber tatsächlich ziemlich fies: ich stehe ständig irgendwie unter druck, weil oftmals nichts einfach so fließen kann, wie es mars gerne hätte. daher wohl auch der allgemeine hang zum burn-out bei so ner konstellation? und die isolation kann ich auch nur bestätigen: selbst unter vielen menschen - auch freunden - kann ich mich ziemlich abgeschottet fühlen; was ich aber eher aufs IV. haus geschoben hätte, nicht auf mars-saturn allgemein!
    allerdings bringt die konjunktion auch gutes mit sich: die meisten menschen, die mich kennenlernen, schauen mich ungläubig an, wenn ich erzähle, was ich in meinem leben bisher so "geleistet" habe. man konzentriert sich mit seiner energie sehr auf das wesentliche. und kaum einer ist zäher:brav:
    würde mich auch freuen, wenn sich noch andere betroffene äußern, dann können wir ne mars-saturn-selbsthilfegruppe aufmachen:banane:

    lg
    asterix
     
  3. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Huhu asterix,

    dann sind wir schon mal 2 :weihna1

    Hab auch die Konjunktion, allerdings in 7 Skorpion :escape:
    Wenn der Saturn nicht wär, würd ich wohl laufend austicken :firedevil
    Allerdings fühl ich mich auch meistens wie ein wandelnder Vulkan mit Deckel drauf...

    lg Annie
     
  4. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.041
    Hallo Enterprise,

    also zu Mars / Saturn fällt mir spontan ein: Energie strukturieren, zielgerichtet Handeln aber auf der anderen Seite natürlich auch: Auflehnung gegen Autoritäten, Strukturen zerstören.
    Meine Tochter hat Mars im Steinbock und Saturn in 1, also eine doppelte Mars/Saturn Thematik. Es ist schon sehr viel Auflehnung und Wut in ihr, die aber genau so schnell verraucht wie sie gekommen ist. Um das Potential dieser Konstellation aber richtig einschätzen zu können, müssen natürlich alle HO-Faktoren beachtet werden.

    Gabi
     
  5. asterix1982

    asterix1982 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    bw
    hi annie:) ,

    ich freu mich grad wirklich, mal nen anderen betroffenen zu lesen; da machts doch gleich viel mehr spaß:clown: .

    hehe, kann ich mir vorstellen. bin meinerseits auch froh drum. da gibt es doch diese geschichte von den fischen zu mars in IV: es gibt irgendeine sorte fische, bei denen die männchen ständig ihre familie dissen, aber ansonsten völlig friedlich sind. wenn ich so was lese, bin ich doch dankbar für meinen kontrollierenden saturn:party02: .

    ooooh, ja. aber immer schön zivilisiert gucken, damits keiner merkt, gell:weihna1

    lg
    asterix (strahlend)
     
  6. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Huhu Asterix,

    Jo, nur müssen wir dann aufpassen dass wir uns irgendwann unser Übeltäter-Doppelpack nicht um die Ohren hauen :weihna1 :escape:

    Ja *gg* aber hast du nicht irgendwann doch mal das Bedürfnis, deiner Energie raus- und Dampf abzulassen? Man muss sich doch auch mal um sich selbst kümmern :brav: weil wenn du dann deine Marsenergie runterschluckst analog 4. Haus und dann Magenbeschwerden oder Sodbrennen oder sonstwas kriegst (kann nämlich ganz schnell gehen), will auch keiner dein Gejammere hören :schnl:

    Du guckst waagemäßig-zivilisiert, ich guck skorpionmäßig-tiefgründig *gg*

    Allerdings weiss ich immer noch nicht, was besser ist, in Waage in 4 oder Skorpion in 7 :schaukel: :confused:

    lg Annie
     
  7. Fiona

    Fiona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.600
    Ort:
    Norddeutschland
    Hi Enterprise,

    so ganz allgemein hätte ich Saturn Mars auch mit „konzentriertem Einsatz“ assoziiert. Außer der erwähnten lieben Nachbarin, kenne ich aber niemand mit dieser Konj. Außer hier Markus (Styrian) hat sie auch in 10 Löwe. In den Büchern kommt die Verbindung ganz allgemein nicht so gut weg. Kenne ein paar mit Quadrat und Opp., Merkwürdigerweise scheint das Quadrat leichter zu leben zu sein. Die Leute sind alle hoch motiviert und energiegeladen. Die mit Opp. haben es da schon schwerer. Einer hat Mars in der Waage und Saturn im Widder. 3/9 Saturn in 3. War auch Legastheniker. Der kann schon mal total austicken, richtig ungerecht werden. Hat aber auch noch eine enge Sonne/Merkur Konj. Energieeinsätze die alles verderben, dass passt da. Gewalttätig aber auf keinen Fall. Das Selbstvertrauen scheint nicht sehr groß zu sein. Macht Body Bildung, hatte schon mal einen Staffort. Der andere hat Mars im Widder und Saturn in der Waage 6/12 Mars in 6. In den letzten Jahren hat er jeglichen Energieeinsatz vermieden. Einseitigkeiten, Zusammenbrüche in der Gesundheit durch Burning Out. War aber wohl nie sehr belastbar. Im Geschäftsleben Verluste, Mangel an Anpassung privat und geschäftlich, Isolierung. Das passt, hat aber eine Frau die das Ruder gerne in die Hand nimmt.

    Liebe Grüße Fiona
     
  8. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    Hallo..

    diesen Aspekt gibt es in meiner Familie in der einen oder anderen Konstellation schon seit mindestens fünf Generationen.

    Und egal, ob blau oder rot aspektiert bleibt für mich, dass die Lebenskraft nur phasenweise stark zur Verfügung steht. Und das ist sicher der Ansatz im Ursprünglichsten - Energie zu konzentrieren.

    Alles, was aus dem Widder-Element herangetragen wird, steht nur eingeschränkt, bzw. im Laufe des Lebens ausgebauter zur Verfügung (somit auch eine eventuelle Streitenergie). Die meisten sind mal mehr oder weniger von Kopfschmerzen betroffen, weil man immer wieder in Gelegenheiten sich wähnt, mehr Energie verausgaben zu müssen als man kann oder weniger zu benutzen, als man dann doch mal hat. Es muss in "rechte Bahnen" (Saturn) gelenkt werden.

    Die meisten, die ich mit dieser Konstellation kenne, leben es eher autoaggressiv.

    Und... es gibt immer einen erwähnenswerten Bezug oder Nicht-Bezug zur Grossmutter.

    Sehr unfallträchtig übrigens..
    da es das Spiel zwischen Bremse und Gaspedal ist - das falsche Maß führt entweder zur Blockierung oder Überdrehung (ich kenne beides)

    Liebe Grüsse
    Gaby
     
  9. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Angst vor Aggression, gehemmte Aggression (und womöglich kompensierende Überreaktion).
    Störung der Ordnungen/Gewohnheiten/etablierten Strukturen durch Impulsivität, Bedenkenlosigkeit (und womöglich Blindheit für den Wert, den Störungen haben).
    z.b.

    Alles Liebe,
    Jake
     
  10. Werbung:
    Ja danke für eure Antworten.

    Mir kam auch eine Assoziation zu ZEN-Meditationen als Aktivität speziell in der Opposition. - Zusätzlich getunt durch Pluto-Power, transzendiert durch Neptun und durchdrungen von Uranus ....... Jupiter (passiv - zu faul und dick dafür aktiv mitzutun :clown: - der gibt den Ansporn bzw. suhlt sich im FLOW - Wechselspiel)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Zen
     

Diese Seite empfehlen