1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mars-Quadrate?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von LeeLoo, 24. August 2005.

  1. LeeLoo

    LeeLoo Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Frankreich
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    Ich kenne meine geburtszeit nicht und versuche nun herauszubasteln, welches tageshoroskop am ehesten auf mich zutrifft. Mond und aszendenten habe ich so ungefaehr hinbekommen. im moment taste ich gerade quadrate ab, um herauszufinden, ob ich mich darin wiederfinden kann. Jetzt bin ich auf ein mars (schuetze)-quadrat-pluto (jungfrau) gestossen und frage mich, was das bedeuten kann, muesste ich dann einen unfall nach dem anderen haben, oder bedeutet es, dass ich wie besessen auf innere krisen und neuerungen bin? In bezug auf mars gibt es noch ein weiteres quadrat, dass ich nicht verstehen oder interpretieren kann, ein merkur-quadrat-mars. Merkur ist im 8ten haus fische und mars im schuetzen im 5ten haus. Sind dies kommunikationsprobleme mit meinem vater? Tja, keine ahnung.

    Ich waere sehr dankbar, wenn mir hier jemand weiterhelfen kann.
    Liebe gruesse

    leeloo
     
  2. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Hallo Leloo :)

    Könnte es sein, dass wir Astrozwillinge sind? Die Konstellationen, die du da aufzählst, habe ich alle auch. Merkur, Mars und Pluto bilden ein T-Quadrat, stimmts? Nun ja, was Mars Quadrat Pluto betrifft, hatte ich in meinem ganzen 34 Jahre währenden Leben noch keinen Unfall *aufHolzKlopf* Über Mars und Pluto kann man viel schreiben. Das Grundproblem, besonders wenn Mars in einem Feuerzeichen steht, ist zwischen einfachem Ärger (Mars) und Wut (Pluto) zu unterscheiden. Das mit besessen auf Neuerungen kann sein. Nicht alle Plutonier führen die tiefen Veränderungen, die man damit in seinem Leben durchführen sollte auch durch. Wenn du es tutst, kann es sein, dass du ziemlich ungeduldig wirst, auch mit dir selbst und am besten schon gestern das Leben umkrämpelts. Das beste Buch über allem, was mit Pluto zusammenhängt ist Donna Cunninghams "Pluto-Probleme erkennen und heilen". In "Astrologie, Karma und Transformation" von Stephen Arroyo steht dazu auch sher viel.

    MErkur-Mars hat auch mit Kommunikationsproblemem zu tun, aber eigentlich hat man die mit jedem, nicht nur mit dem Vater. Steht dein Merkur auch in Konjunktion zur Sonne?


    Wie hast du denn Mond und AC so hinbekommen, wenn du die Uhrzeit nicht weißt? :rolleyes:

    LG
    Tintenfisch
     
  3. LeeLoo

    LeeLoo Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Frankreich
    ahem, t-quadrat? damit kenne ich mich nicht aus.
    einen unfall hatte ich bisher auch noch nicht, obwohl das schon fast an ein wunder grenzt. ich hatte frueher angst vor meinem eigenen jaehzorn, das hat sich jetzt aber gelegt. mein aerger ist in fuenf minuten auch schon wieder weg. vielleicht hilft pluto da, auch andere dinge zu sehen.
    stimmt schon, nur habe ich in diesem zusammenhang das quadrat nicht verstanden. ich berausche mich an jeder art von veraenderung und schmeisse alles immer wieder um. weil mir das so grossen spass macht, wuerde ich ein pluto-trigon gut verstehen, nur was soll das quadrat? vielleicht bin ich doch 5 minuten frueher oder spaeter geboren.
    ich werde mich dann mal belesen. wann ist man eigentlich ein plutonier, diese neuerungen kommen mir vom wassermann her sehr bekannt vor. ist man plutonier, wenn die umwaelzung zwanghaft unangenehm voranschreitet?

    nach meinem bisherigen horoskop-favoriten steht die sonne in konjunktion zu merkur, der merkur in opposition zu pluto und bildet ein sextil zum saturn. hallo astro-zwilling?


    ich habe bei null uhr angefangen und bin alle horoskope stuendlich durchgegangen. mit aszendent loewe und mond in jungfrau habe ich mich am ehesten wiedererkannt, obwohl ich nicht ordentlich bin.

    liebe gruesse
    leeloo
     
  4. Rote Zora

    Rote Zora Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    511
    Hallo LeeLoo

    Ist Dir nicht aufgefallen, dass sich Merkur und Mars im Verlaufe von 24 Stunden kaum vom Fleck rühren? Deshalb auch lassen sich allein gestützt auf das Geburtsdatum, also unabhängig von der Uhrzeit, ihre Aspektbeziehungen zu den anderen Planeten ermitteln. Will damit sagen, mit Merkur und Mars bzw. ihren Aspekten lässt sich nicht auf die Uhrzeit schliessen.

    In zwei Fällen habe ich bei Mars/Pluto-Quadrat (und zugleich Widder- resp. Skorpion-AC) schwere Migräne beobachtet. Meinen Anwalt, ebenfalls mit Mars/Pluto-Quadrat ausgestattet, sah ich nach seinem Spitalaufenthalt mit einem teilrasierten Schädel. So wie er sich letzthin wieder aufgeführt hat, muss er einen Rückfall erlitten haben... :teufel:

    Mir sei vergeben

    Rote Zora
     
  5. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Das ist, wenn zwei Planeten in Opposition stehen und ein weiterer im Quadrat zu den beiden. Also Merkur Opps Pluto und Mars Quadrat zu beiden.

    Kann sein. Aber wenn es Grund gibt, ärgerlich zu sein, solltest du ihn auch leben und ausdrücken und nciht aus Angst, andere würden sich von dir trennen wollen, es unterdrücken. Solche emotionalen und manipulativen Machtspielchen können da auch eine Rolle spielen. Mars-Pluto kann sich dann auch autoaggressiv äußern.


    Das bleibt trotzdem ein Quadrat, mit Geburtsuhrzeit hat das nichts zu tun. Aber es gibt viele Arten der Veränderung. Da du ja offensichtlich Astrozwilling von mir bist, teilen wir wohl auch ein überwiegen von Planeten in veränderlichen Zeichen. Plutonische Veränderungen sind solche, wo erstmal etwas zerstört wird und dann wieder neu aufgebaut.


     
  6. LeeLoo

    LeeLoo Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Frankreich
    Werbung:
    deshalb habe ich ja auch mit dem aszendenten und dem mond angefangen. mein ziel ist ja auch, alle zu mir passenden planeten zu finden, die uhrzeit spielt da eine untergeordnete rolle.

    migraene hatte ich noch nie, ich bin aber auch kein widder und wollte noch nie mit dem kopf durch die wand, vielleicht hat der anwalt zu schwere hoerner? ;)

    danke fuer den hinweis
    leeloo
     
  7. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Nochwas für den Mars. Er sagt ja auch aus, dass man für seine Rechte einstehen sollte und sie verteidigen sowie sich abzugrenzen. Von Howard Sasportas habe ich da etwas Schönes gefunden:

    Deine persönlichen Rechte, die du dir von niemandem nehmen lassen solltest:

    1. Du hast das Recht, Dein Verhalten, Deine Gefühle und Deine Gedanken selber zu beurteilen, und brauchst dich dafür weder zu rechtfertigen noch zu entschuldigen.

    2. Du hast das Recht, Deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse ebenso ernst zu nehmen wie die anderer Menschen.

    3. Du hast das Recht, Fehler zu machen und die Folgen zu tragen.

    4. Du hast das Recht, anderen eine Bitte abzuschlagen, ohne dich schuldig zu fühlen und für egoistisch zu halten.

    5. Du hast das Recht, Deine Meinung zu ändern.

    6. Du hast das Recht, „unlogisch“ zu sein.

    7. Du hast das Recht, selber zu beurteilen, ob du für die Lösung der Probleme anderer Menschen mitverantwortlich bist.

    8. Du hast das Recht, selber zu entscheiden, ob du das, was Dir andere als Fehler vorwerfen, ändern willst.

    9. Du hast das Recht, Fragen nicht zu beantworten.

    10. Du hast das Recht, zu sagen: “Ich verstehe nicht“.

    11. Du hast das Recht, zu sagen: „Ich weiß nicht“:

    12. Du hast das Recht, nein zu sagen, ohne dieses Nein zu begründen.

    13. Du hast das Recht, nicht zu lächeln, wenn Dir in Wirklichkeit zum Weinen ist.

    14. Du hast das Recht, auf jemanden ärgerlich zu sein, den Du liebst.

    LG
    Tintenfisch
     
  8. LeeLoo

    LeeLoo Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Frankreich
     
  9. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Ich hab zwei schreckliche große Schwestern. Die eine plutonisch, die andere mehr Mars.

    Nunja umgezogen bin ich: 1978, 1983, 1993, 1996, 1997 und 2000. Und im Herbst, aber spätestens nächstes Jahr werde ich wieder umziehen. So einige hunderte Kilometer Richtung Norden.

    weiß nicht, wann der Geburtstag hat (ich weiß eigentlich nicht mal, wie der heißt). Ich feiere mit Nina Hagen und joachim Fuchsberger Geburtstag. Und bin am gleichen Tag wie der Radrennfahrer Steffen Wesemann geboren.


    Frag trotzdem mal. Ich glaub nicht, dass es im Krankenhaus jemanden interessiert, vielleicht habe sie es trotzdem ausgefüllt. 1971 war das auch mit dem Datenschutz noch nicht so wie heute.

    Ja, kann sein. aber ich finds auch schön. Liegt wohl an der Venus in Wassermann. Mein Lebensweg. Ich stamme aus dem Ruhrgebiet. als ich 4 war, hatte mein Vater einen schweren Schlaganfall und war von da an erstmal unzurechnungsfähig und anschließend schwer pflegebedürftig. Meine Mutter musste arbeiten udn ich bin zum großen Teil bei meiner Oma und Großtante gewesen oder wurde meiner ältesten Schwester zum Aufpassen aufgedrückt. War halt meist das 5. Rad am Wagen. Als wir 1978 umgezogen sind, fing für mich der Ernst des Lebens an. Ne schwierige Mutter (nicht nur Vater) hatte ich auch. Aber Gott sei dank vernünftige Großeltern und Tanten. (wahrscheinlich daher sonne sextil saturn) Zudem kam noch eine unausstehliche Grundschullehrerin. Nach der 4. Klasse wurde ich auf die Hauptschule gestekt (meiner Mutter wars - wie alls- egal), obwohl ich eigentlich bessere Leistungen hatte. Bin dann nach der 10. Klasse auf die Höhere Handelsschule und hab dann trotzdem mit 19 Abitur gemacht. Anschließend hab ich Volkswirtschaftslehre studiert und arbeite jetzt in der Wirtschaftsforschung und schreibe an einer Doktorarbeit über demografische Entwiklung und Einkomemnsteueraufkommen.


    Was hat du denn so erlebt? *neugierigFrag*

    LG
    Tintenfisch
     
  10. LeeLoo

    LeeLoo Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Frankreich
    Werbung:
    Da gibt es eindeutig parallelen. Ich bin auch eine kleine schwester von einem sehr unangenehm auftretenden herrschsuechtigen und neidzerfressenen bruder. Mittlerweile hat er seine schlimmsten psychosen kuriert, er ist psychologe geworden. Meine mutter kannte ich von meiner kindheit her nur als nervenwrack, schwere depressionen, flucht in die arbeit und ihre cholerischen anfaelle waren irgendwann normal. Mein vater hat sich immer schon aus der affaire gezogen und ist ueber seiner verantwortung immer wieder eingeschlafen. Mit hilfe der sesamstrasse konnte ich schon frueh lesen und habe so meine kindheit nicht allzu gelangweilt verbracht, in den kindergarten ging ich schon nach einem jahr nicht mehr, da die hinbring- und abholzeiten fuer meine berufstaetige mutter nicht einzuhalten waren. Mit fuenf lernte ich eine neue welt in der musikschule kennen, in der musikalischen frueherziehung sass ich einer sensiblen stillen frau gegenueber, die mit mir zusammen unter den laut tobenden kindern litt. Ich bin durch druck der klassenlehrerin meines bruders gluecklicherweise noch mit sechs jahren eingeschult worden, wenn es nach meiner mutter gegangen waere, haette man sich darum auch noch ein andermal kuemmern koennen. Ich war kurzfristig in einem internat, fand das preis-leistungs-verhaeltnis jedoch nicht gerade zufriedenstellend und bin wieder zu hause zur schule gegangen. Genaugenommen viel ich unangenehm auf, weil ich mich in der christlichen einrichtung weigerte, schwaecheren bei den aufgaben zu helfen. Ich hatte das depressions-muster meiner mutter uebernommen und war die meiste zeit isoliert, da von seiten meiner mutter soziale kontakte verpoent waren. Ich konnte mich schon frueh in die kunst zurueckziehen und habe viel zeit mit musik, malen und schreiben verbracht, in der schule habe ich mich nicht mehr am unterricht beteiligt. Das abitur habe ich trotz seltener anwesenheit und einer kleinen tochter abgelegt. Spaeter an der uni schrieb ich mich in unglaublich vielen faechern ein und bin zwar zu pruefungen erschienen, dem unterricht und vor allem meinen kommilitonen konnte ich allerdings wenig abgewinnen. Irgendwann bekam ich noch meine zweite tochter, die mich mit ihrer rotzfrechen suessen art aus dem ganzen psychosenkram meiner familie herausgeholt hat. Mich zog es eindeutig statt an die uni oder an den herd auf die buehne, ich bin an die schauspielschule, spaeter als ich nach London gegangen bin, kam ich auch endlich dazu, musik zu studieren und tingele seither in der gegend herum. Im moment leben wir in frankreich, die kinder lernen sprachen nicht gerne im fremdsprachenunterricht. Daher verbringe ich jetzt viel zeit zu hause in frankreich am computer und am klavier und bereite meine projekte vor, damit wir naechstes jahr nach England zurueckgehen koennen und dann hoffentlich auch ein einkommen haben. Ich wuerde auch gerne mal eine ausstellung in einer galerie machen. Mal sehen. Das war ein kurzer ueberblick ueber meine biographie, die erlebnisse kommen ein andermal. Ich hab uebrigens doch einen anderen geburtstag als du.

    gruesse
    leeloo
     

Diese Seite empfehlen