1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mars im 1. Haus bei Frauen

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Energeia, 4. Juni 2010.

  1. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Werbung:
    Menschen mit Mars im 1. Haus werden oft so beschrieben, dass sie absolute persönliche Handlungsfreiheit fordern und mit Einmischung oder auch Ratschlägen anderer Probleme haben. Sie möchten unabhängig sein, kraftvoll auftreten, zeigen sich abenteuerlich und temperamentvoll, sind freiheitsliebend und möchten anführen. Sie leben nach dem Motto: „Jeder ist für sich selbst verantwortlich.“ Tiefergehende, partnerschaftliche "Kooperation" sowie Geduld mit anderen Menschen gerade auch in Beziehungen fällt ihnen nicht gerade leicht.
    Ihr Ehrgeiz zielt zumeist auf Anerkennung und öffentlichen Beifall.

    Ich zitiere hier mal einen Absatz:

    „Vor allem Frauen mit dem Mars im 1. Haus erleben immer wieder Schwierigkeiten im Beziehungsleben, da sich ihre Partner (Männer) von ihnen häufig überrumpelt, beherrscht oder dominiert empfinden. Die Frauen mit Mars im 1. Haus sind häufig sportlich veranlagt, dominant und selbstbewusst und haben es schwer, sich in die passivere oder rezeptive Rolle zu begeben, die jedoch mit Weiblichkeit verknüpft ist.“

    Kann hier jemand diese Erfahrungen (nicht) bestätigen/teilen? (Ähnliches gilt vermutlich auch für Widder-Aszendent)

    Liebe Grüße,
    Energeia
     
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253
    Hallo Energeia!


    Man muß leben, was einen ins Radix gestellt wurde. Wenn Mars in 1 steht, dann steht er da und es gut so. :)
    Das wirft auch wieder mal die Frage auf, warum "Weiblichkeit" mit Passivität gleichgesetzt wird. Eine Frau mit Mars in 1 ist nicht passiv und wird es auch nie sein. Und dennoch ist sie eine Frau.

    In früheren Zeiten durften Frauen ihre dominante Planeten nicht ausleben, das war gesellschaftlich nicht akzeptabel. Daher heirateten sie dann einen "Mr. Mars", auf den sie diese Anteile projizierten und der diese für sie auslebte.

    Nun, die Zeiten haben sich in den letzten 25 Jahren sehr verändert. Die Frauen leben ihre Dominanz jetzt selber aus, auch wenn da von mancher Seite - übrigens auch von manchen Astrologen - noch diese maskulin/feminin Einteilung als richtig empfunden wird. M.E. hat es diese Aufteilung nie gegeben, den Frauen wurde lediglich ein Ausleben ihrer männlichen Anteile seit Jahrtausenden nicht gestattet.....Das Wassermannzeitalter wird, wie so vieles, auch diese Vorgabe wegwischen. Und wenn - sagen wir mal so in 100 Jahren - eine Frau kraftvoll dominant, auch aggressiv auftritt, wird dies vom Kollektiv hoffentlich nicht mehr mit Unweiblichkeit gleichgesetzt.




    LG
    Urajup
     
  3. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo Energeia,

    :D Mein Mars steht im ersten Haus und ich habe einen Widderaszendenten. Meine Familie meint, dass ich ein höllisches Temperament entwickeln kann, wenn man mir im Weg steht oder zu langsam denkt (Widdermerkur). Ungeduldig werde ich, wenn sich jemand nicht entscheiden kann oder ängstlich ist und zögert, das macht mich wahnsinnig. Ich befürchte auch, dass mir niemand versucht mir ein zweites Mal ungefragt zu sagen, was ich tun sollte. Um Weihnachten herum habe ich weiteres Klischee erfüllt: die gesamte Schule war zu Fuß unterwegs ins Theater, ich wurde gebeten als Erste voranzugehen, den besten Weg zu finden und die Hindernisse (Autos) zu beseitigen...:lachen:

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  4. Kornblume9

    Kornblume9 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    731
    Da hast du meine Mutter und eine gute Freundin teilweise sehr treffend beschrieben. :D
    Beide haben Mars in 1 im Quadrat zu Venus und Mond im Skorpion.
    Meine Mutter ist sehr sportlich und selbstbewusst, kann diese Eigenschaften aber gut mit ihrer Weiblichkeit vereinbaren und wirkt überhaupt nicht männlich. Sie geht sehr offen und ehrlich auf andere zu, kann schnell freundschaftliche Kontakte knüpfen, Ratschläge annehmen, wenn sie gerechtfertigt sind und ist die geborene Heimwerkerin, der so schnell kein Mann etwas vormacht. ;) Aber sie eckt damit normalerweise nicht an. Ich kann also keine Probleme erkennen, die sich aus ihrem Mars in 1 ergeben könnten, auch nicht im Beziehungsleben, weil sich meine Eltern gut ergänzen, anstatt miteinander zu konkurrieren.
    Meine Freundin scheint damit schon eher ein Problem zu haben. Irgendwie kommt sie bei der Männerwelt nicht so gut an, wirkt auch schnell etwas aggressiv und gar nicht mehr "weiblich-anschmiegsam". Ihr ist es sehr wichtig, kraftvoll aufzutreten und sich abenteuerlich zu zeigen. Ich habe aber das Gefühl, dass sich sich selbst anders wahrnimmt bzw. dass ihr ihr "aggressives" Auftreten überhaupt nicht bewusst ist. Ihren eigenen Aussagen zufolge hält sich für elegant und weiblich...ich vermute, ihr Fische-Aszendent lässt sich auch gar nicht so leicht mit ihrem Mars vereinbaren...rührt daher diese Selbsttäuschung in Bezug auf die eigene Wirkung? Sportlich ist sie allerdings nicht. Aber es lässt sich definitiv keine von beiden die Butter vom Brot nehmen. ;)

    Ich denke nicht, dass zwangsläufig Beziehungsprobleme auftreten müssen, aber vermutlich hängt viel davon ab, den richtigen Partner zu finden, da nicht jeder Mann so selbstbewusst ist, dass er eine ebenso selbstbewusste Frau neben sich dulden kann. Entweder sucht man sich einen besonders passiven Mann, oder einen, der mit sich selbst im Reinen ist bzw. seinen Mars im Griff hat und sich keine Sorgen macht, dass eine Frau, die ihren Mars lebt, seine angekratzte Männlichkeit in Frage stellen könnte.
     
  5. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Super Deine Beschreibung, Syndra :lachen:
    Habe auch Mars in 1 und ich finde immer und überall die kürzeste Wegstrecke. Während andere mühsam in den Stadtplan gucken, bin ich schon 3x um den Block gejoggt, um zu gucken, was es alles tolles zu entdecken gibt.

    Die einschneidenste Erfahrung machte ich damals an einer kanadischen Immigration Office in der Pampa, als ich in eine völlig leere Empfangshalle eintrat. Da standen zwar Schilder und eine fette rote Wartelinie, ich bin aber gleich reingestürzt und vor zu den nichtstuenden Officers geeilt, weil war ja keiner da außer mir, wieso also warten? Die kanadischen Jungs dort haben mich sofort in die Schranken gewiesen und ich musste den langen Weg in der Halle zurück zur Haltelinie traben und warten, bis ich aufgerufen wurde. :lachen:
    Damals habe ich gemerkt, dass ich irgendwie anders bin. :D Wenigsten hatten wir uns alle in dieser Office kringelig gelacht.

    Bis heute habe ich aber nicht wirklich verstanden, warum es langsame Leute gibt, die beim Nichtstun ermüden. :D

    In der Partnerschaft, ja, da "erwarte" ich Eigenständigkeit und nehme mir auch das selbige Recht dazu raus. Anders kann ich mir das gar nicht vorstellen.

    Liebe Grüße
    Martina
     
  6. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Werbung:
    Vor allem verstehe ich nicht, warum die alle in meiner Nähe herumkriechen...?:wut2:

    Ich muss gestehen, meine allererste, spontane Reaktion ist stets aggressiv. Vor zwei Tagen hat mein Mann ne Mozzarellapizza gegessen, plötzlich ist er vom Sessel gerutscht, Käse hing ihm vom Mund, sein Gesicht war rot und er zuckte und sagte kein Wort. Ich dachte, er erstickt, stürzte auf ihn zu, zog den Käse raus und starrte ihn an, bereit Wiederbelebungsversuche zu starten. Und der Kerl fängt an zu lachen. (Tatsächlich war der Käse so heiß, dass er sich verbrannt hatte und bei dem Versuch die Wasserflasche zu erreichen, ist er vom Sessel gefallen.) Noch bevor ich einen klaren Gedanken gefasst hatte, schnellte mein Arm vor und ich warf ihm den Käse mitten ins Gesicht... :o Da saß er nun mit geschmolzenen, heißem Käse im Gesicht, bekam tatsächlich keine Luft mehr vor Lachen und ich kam mir ziemlich albern vor... :mad2:

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  7. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Hallo!

    Mein Neffe hat einen Widder-AC und was soll ich sagen - es bleibt bei dem kleinen Racker kein Auge trocken...;)
    Er ist ganz entzückend, aber so temperamentvoll, dass die Eltern - beide extreeem ruhige Menschen - sich ständig fragen, woher er das hat. Andererseits sagen beide, sie brauchen keinen Fernseher mehr seit sie ihn haben. Er hat eine Waagesonne, die wird vielleicht später einiges abfedern, aber noch kommen Widder AC und Löwemond voll und ganz zur Geltung!!!

    Eine sehr gute Freundin von mir ist Jungfrau, Waage AC und hat den Mond im Krebs und den Mars in Quadrat dazu in 1. Sie ist eine sehr große, schlanke, wirklich sehr schöne Frau mit auffallend regelmäßigen Gesichtszügen und einer sehr interessanten Ausstrahlung. Niemand würde sie als unweiblich wahrnehmen. Sie lässt sich halt in Beziehungen wenig gefallen und lebt allein mit wechselnden Bekanntschaften. Als sie jünger war hat sie relativ schnell Kinder bekommen und sich zuerst dem Vater der Kinder untergeordnet. Ging aber nicht lange gut. Mitte 20 hat sie ihn rausgeworfen und die beiden selbst erzogen. (Er war aber auch ein ziemlicher kotzbrocken von wegen Mars nach außen in den Mann projizieren, da hat Juppi schon recht).
    Sie ist ein äußerst lustiger und lebhafter Mensch, man spürt aber auch den Krebsmond und den Waage Ac sehr deutlich bei ihr, sie kann eben auch sensibler und ruhiger, wenns gebraucht wird.
    Um was ich sie beneide: sie ist sehr unabhängig! Sie kann einfach sehr gut mit sich sein und allein Aktivitäten unternehmen, ohne sich dabei jemals einsam zu fühlen.

    LG,
    Anna
     
  8. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604

    SUUUUPER GESCHICHTE!!!!!:lachen::lachen::lachen:
    :danke:

    (Wie sieht eigentlich der Radix von ihm aus? Kann er gut mit Deinem Temperament?)
     
  9. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo Annastern,

    ich kenne sein Radix nicht. Allerdings kommt er mit mir ausgesprochen gut zurecht: meine Wutanfälle beachtet er nicht weiter, er besitzt mehr Geduld als ein Stein und er schätzt meine Unerschrockenheit, wenn es darum geht, Spinnen oder anderes Krabbelzeugs aus seiner Nähe zu entfernen. ;) Er hat auch die Geduld zu planen, ich schlafe dabei immer ein, dafür führe ich dann die Pläne zügig aus. Passt schon.

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  10. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Werbung:
    Oooh, da kann ich ihn gut verstehen!!!:)
    Ich brauch auch immer ganz dringend jemanden, der das für mich macht.
    Mein Mann nimmt sich meist des Getiers an. Ich krieg da ziemlich peinliche Kreischanfälle...Du Tapfere, Du!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen