1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mariendistel - Frage

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von amiga, 23. April 2009.

  1. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo!
    Vor einiger Zeit wurde mir hier im Forum von einer lieben userin geraten, etwas Gutes für meine Leberzu tun, z.Bsp. mit einem Mariendistelpräperat.
    Seit gestern nehme ich solche Kapseln ein und mir ist heute morgen aufgefallen, dass ich einen leichten bitteren Geschmack im Miund habe, den ich auch mit Zähneputzen, Gurgeln, ect. nicht wegbekomme.
    Es ist nicht schlimm,nur etwas unangenehm.
    Jetzt würde ich gerne wissen, ob das von den Mariendistelkapseln kommen könnte. Hat einer von euch schon solche Erfahrungen gemacht?

    Liebe Grüße
    amiga
     
  2. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Die Frage kann ich nur allgemeiner beantworten: die Mariendistel soll die Leber anregen und daher letztlich auch entgiftend wirken. Wenn der Körper nun Sachen ausleiten will, dann kann er das über die Leber, die Niere, den Darm, die Lunge, die Haut tun. Zum Beispiel können Pickel auftreten. Medizinisch gehört der Mundraum schon zum Darm. Es kann eine Entgiftungsreaktion sein.

    Ausgenutzt wird das beim „Ölziehen“, da wird bewusst dieser Entgiftungsweg über Zunge und Mundraum unterstützt.

    Ich selbst (nehme zwar keine Mariendistel), kenne das mit dem Mund auch als Reaktion auf Entgiftung. Ich hatte sogar schon mal eine schwarz punktierte Zunge, zum Glück nur einmal.

    (Und letztlich kennt jeder Trinker das auch, der pelzige Geschmack kommt letztlich auch daher, ein Versuch des Körpers, sich zu entlasten. Der Unterschied ist nur, dass man mit Entgiftungsmaßnahmen grundsätzlich den Körper aufbaut und nach einiger Zeit solche Erscheinungen auch vergehen. Mit Saufen geht es nur abwärts ……)
     
  3. alraune74

    alraune74 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    905
    Ort:
    Wien
    ist bei deinen mariendisteln auch artischocke dabei?
    das regt die Galle stark an
     
  4. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Danke Eselsohr für deine Antwort :)
    Ich denke nun auch dass es eine Entgiftungsreaktion ist.
    Inzwischen ist meine Zunge ziemlich belegt und ich habe das Gefühl dass ich eine erhöhte Speichelproduktion habe.

    Liebe Grüße
    amiga
     
  5. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Hallo alraune :)
    Nein, Artischocke ist nicht dabei.
    Der Wirkstoff ist reiner Mariendistelfrühte-Trockenextrakt.

    Liebe Grüße
    amiga
     
  6. Artisan

    Artisan Guest

    Werbung:
    Das ist kein Grund zur Beunruhigung, im Gegegnteil. Die Kapseln tun nur, was sie sollen, die Lebertätigkeit anregen, dazu gehört auch die Anregung des Galleflusses. Das hinterläßt einen bitteren Geschmack, Du hast bestimmt auch schonmal vom "Galleerbrechen" gehört, und das ist eine sehr bittere Angelegenheit. Also alles im grünen:D Bereich, zeigt nur, daß die Leber es sehr nötig hatte.

    Grüße,
    arti
     
  7. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    "Galleerbrechen", genau daran hats mich erinnert :3puke
    Ok, dann bin ich ja beruhigt wenn es sich so anfühlen darf :D

    Vielen Dank arti und liebe Grüße
    amiga
     
  8. alraune74

    alraune74 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    905
    Ort:
    Wien
    wieso denn das? findet die Anregung der Galle nicht bei jedem statt ?
     
  9. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Hi Ihr:)

    Immer wenn es um die Leber geht, fällt mir etwas ein, was ich in einer Ausbildung der 5 Elementenernährung lernte.

    Ein Großgrundbesitzer (du) hattes ein Eselchen (deine Leber). Dieses Eselchen war vor einem Rad angebunden, und lief den ganzen Tag ohne ein Meckern artig im Kreis und pummte das Wasser raus.

    Abends durfte es auf die Wiese zum ausruhen!

    Nun eines Tages stellte der Großgrundbesitzer fest, das zu wenig Wasser kam. Statt zu schauen woher es kam, oder dem Eselchen Hilfe zukommen ließ, spannt er das Eselchen nicht aus. Und so lief es ohne Pause, ohne Schlaf, ohne zu meckern seine Runden!

    Nach einiger Zeit stellte der Großgrundbesitzer wieder fest, das noch weniger Wasser kam. Nun packte er die Peitsche aus!

    Warum ist deine Leber müde?

    lg Pia
     
  10. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Ein klasse Beispiel...:)
    Sorry für die späte Antwort, habe es jetzt erst gelesen.

    NUn ja, ich denke meine Leber ist müde wegen meiner ganzen Infekte.... Ich trinke keinen Alkohol, versuche mich vernünftig zu ernähren usw.

    Liebe Grüße
    amiga
     

Diese Seite empfehlen