1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mann verprügelt Kind Alptraum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Emillia, 18. März 2013.

  1. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Mein Herz rast - ich glaub, ich brauch entweder einen Notarzt oder einen Schnaps!

    Ich hab geträumt, gerade eben, mein Mann verprügelt meinen Sohn!
    Ich geh wie im Schneckentempo dazwischen und sag immer wieder zu meinem Mann:
    "das hättest Du nicht tun sollen"


    Beide sind in Wien im Moment, hab meinem Mann grad eine sms geschickt,
    er hat sich auch sofort gemeldet dass alles in Ordnung ist und ich "nur geträumt" hab,
    aufhören soll zu heulen und ruhig weiter schlafen soll.
    Beide fuhren heute/gestern Nachmittag ganz normal nach Wien, ich hab keine Erklärung warum ich so etwas, so real träume.
     
  2. Seelenengel

    Seelenengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Bayerm
     
  3. holger

    holger Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2013
    Beiträge:
    114
    Die "Realität" ist dabei nur ein Gefühl. Tatsächlich hast du aus irgendeinem Grund vermutlich Furcht empfunden (die kann ein Geräusch von der Straße auslösen), der Rest war Gedankenkette. Diese Gedankenkette zeigt dir, daß tief in deinem Inneren ein gewisses Mißtrauen da ist, und gleichzeitig willst du dein Kind beschützen. Das werte ich als positiv, vor allem vor dem Hintergrund, daß es viele Eltern gibt, die ihre Kinder hassen und schikanieren.

    Grüße, Holger
     
  4. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    Danke Holger,
    danke auch Rebecca,
    was auch immer diesen blöden Traum gestern ausgelöst hat, schön war´s nicht!
    Zumal mein Mann ein Berg von einem Mann ist und mami´s Babys nicht mal zu dritt (ich hab ja drei Kinder) körperlich stärker wären als er.
    Er ist aber nicht der Typ, auf "schwächere", egal ob Frauen, Kinder, Tiere,
    auf schwächere geht Mann - wenn Mann wirklich MANN ist, einfach nicht los.

    Holger zu dem letzten Satz den Du schreibst,
    ist leider so, ich weiß auch nicht warum manche Menschen Kinder in die Welt setzen,
    ob sie selber unreif sind, was auch immer,
    aber - ist schon besch*** wenn man beobachtet dass die eigenen Kinder als "Frustablage" verwendet...
     
  5. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557

    Die alten Traumdeuter sagten früher, wenn man sieht, wie jemand geschlagen wird, wird der Geschlagene von dem Schläger "Kraft" bekommen.
    Und das ist ein positives Zeichen.

    Wer aber im Traum z.B. seinen Feind schlägt, derjenige gibt seinem Feind Kraft, kippt Wasser auf dessen Mühlen.

    Dein Mann wird sich darum kümmern, dass aus euerem Sohn ein ganzer Kerl wird.

    Gut gemeint ist aber nicht immer gut getan.
    Auch ein Sohn ist schließlich nur ein Menschlein, und besonders Eltern dürfen ihren Sohn - egal wie alt er ist - ruhig auch mal über den Kopf streicheln, ihn in den Arm nehmen, oder ihm auf die Schulter klopfen, oder ihm einen Kuss auf die Wange setzen.
    Eltern sollten beim Formen ihrer Kinder zu Erwachsenen nie vergessen, ihnen stets auch Ausdruck von Liebe und Herzlichkeit zu geben.
    Das ist die Seelennahrung aller Kinder.
     
  6. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    So etwas in der Art hab ich gestern/heute Nacht auch auf einem Online-Traumdeutung Portal gelesen,
    hat mich aber nicht getröstet.

    Damit hab ich eigentlich kein Problem,
    meine Kinder sagen selbst wir haben ein gutes Verhältnis (meine Wahrnehmung könnte ja verzehrt sein ;) ),
    ich nehme sie auch oft in den Arm, der jüngere der zwei Köpfe größer ist als ich,
    bekommt auch schon mal nur einen Kuss auf den Oberarm (weil er mir zu groß ist) im vorbei gehen.
    Ich war ja auch mal "nur" Kind.
     
  7. wunderbar

    wunderbar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    4.122
    Ort:
    NRW
    nein nein nein....schnaps ist immer besser...;)

    gut, dass es nur ein traum war und ich glaube auch, dass du keine angst haben musst.
    ich kenne mich mit träumen nicht aus, aber die erklärung von marieh (toller nick) ist total super und würde mich beruhigen:)
     
  8. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    wunderbar, du bist WUNDERBAR!!

    Ja, manchmal sind Träume einfach dass, was sie sind: Träume!

    Aber wurscht war mir das heute Nacht nicht!
    :D
     
  9. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Mag sein.

    Wir haben Traumdeutungen schon in der Familie gemacht, bevor es das Internet gab. ;)

    Dass dich das nicht tröstet, kann ich einerseits verstehen, weil dich das Traumbild erstmal geängstigt hat.

    Aber das Schlagen bedeutet nun mal Kraft geben, weil die Seele nur in einer Bildersprache/Symbolik spricht und vermittelt.

    Wie würdest du das Kraftgeben als Bild malen?

    Dabei muß du dir vorstellen, dass die Seele das "Kraft geben" nicht als Lichtstrahl malt, sondern als "Einwirkung einer Kraft die auf eine andere prallt" (Körper auf Körper).

    Um deine schreckliche Angst vor dem Traumbild zu verscheuchen, könntest du es wie die alten Ägypter machen, die hatten dafür das Krokodil, und wenn jemand einen bösen Traum hatte, sagten "Sprich: Kommt das Krokodil und frißt diesen Traum fort." Sie stellten sich das im Kopf vor, wie ein Krokodil den Traum einfach verschlingt und damit ist der böse Traum aufgelöst und weg. Statt eines Krokodils kannst du dir auch eine große Kerzenflamme vorstellen, in der du den Traum wie ein Bild reinwirfst, das von der Kerze verbrannt und damit aufgelöst ist. Trinke danach einen Schluck klares Wasser.
     
  10. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Jetzt geht es wieder, aber heute Nacht...
    ich hab ja meinen Mann aufgeweckt um zu hören wie es beiden geht (vorrangig meinem Kind - auch mit 23 ist er mein KIND!!).

    Die Kerzenflamme ist aber ein guter Tipp, danke.

    Wie ich "Kraft geben" malen würde??
    Spontan:
    Eine Mutter/ein Vater der/die ihr/sein Kind fest umarmt hat,
    mit einem Blick der sagt: "ich liebe Dich, bin immer für Dich da, gebe mein Leben für Dich".

    Mir ist aber klar was Du meinst.
    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen