1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mann verläßt mich wegen einer anderen durch einen Hoxha?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Steffi 2007, 3. Februar 2007.

  1. Steffi 2007

    Steffi 2007 Guest

    Werbung:
    Hallo
    Ich brauche unbedingt Hilfe.
    Ich bin Deutsche und bin fast 6 Jahre mit einem Kosovo Albaner verheiratet.
    Und unser Sohn wir jetzt bald 5 Jahre.
    Mein Mann ist über Sylvester in den Kosovo zu seiner Mutter gefahren
    Diesen Sonntag ist er wiedergekommen.
    Ich habe gemerkt,das etwas nicht stimmt.
    dann hat er mir endlich diesen Mittwoch gesagt,was los ist.
    Er hat 3 Tage,bevor er wieder nach Deutschland gekommen ist,eine Frau in der Stadt gesehen,die ihn dann auch angesprochen hat.
    Er kann mir nicht sagen warum er das gemacht hat,aber er ist mit ihr zu ihrer Familie gegangen und hat denen gasagt,das er sie heiraten wird.
    Nun trennt er sich von uns,obwohl er das alles nicht will.
    Er sagt,er gibt kein Zurück mehr.
    Er verläßt uns und ich weine seit Tagen und er genauso.
    Er sagt,ich muß es akzeptieren und stark bleiben für unseren Sohn und das er sein Leben lang für uns beide da ist.
    Aber wie soll ich das akzeptieren,wenn wir uns beide über alles lieben.
    Ich bin der Meinung,das diese Frau bei einem Hoxha war und unsere Familie damit zerstört hat.
    Ich habe das meinem Mann auch gesagt und er hat mir versprochen,das
    er,wenn er im Sommer in den Kosovo fährt,den besten Hoxha den es gibt sucht,um zu erfahren,ob es stimmt,was ich sage.
    Kann mir jemand helfen?
    Gibt es in Deutschland einen Hoxha,an den ich mich wenden kann?
    Ich kann doch nicht zulassen,das eine andere Frau unser Leben zerstört.
    Oder gibt es hier Albaner,die mir richtig erklären können,warum mein Mann
    dieses Versprechen nicht rückgängig machen kann.
    Denn ich weiß und das hat er mir gesagt,er liebt mich und ich werde immer
    die Nummer 1 für ihn bleiben.
    Bitte helft mir,denn ich bin nervlich am Ende.
     
  2. Roswell1947

    Roswell1947 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2006
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Überall und nirgends
    das wichtigste ist, jeglichen aberglauben an verhexung/verfluchung aufzugeben!

    So was gibt es nämlich nur solange man fest daran glaubt, Osteuropäer sind da stark belastet!
    Aber ich sag dir eins: Verfluchng ist NICHTS weiteres als ein Märchen!

    ich würde deinem Mann eine gesalzene Ohrfeige geben!

    aber ich denke mangelnde Kommunikation ist sowieso immer der grund von so vielem unheil!

    lass deine Gefühle, Trauer, Wut, Hass, Verzweiflung zu, nimm sie liebevoll an!
    aber geh nicht darin unter!

    Such dir Leute mit denen Du vernünftig und klar reden kannst!
    Lass am besten die Finger von irgendwelchen versponnenen Hexern oder Medien!

    Lass dir keine Angst von deinem Mann oder sonst jemandem einjagen!
    Ihr Osteuropäerinnnen (bzw, mit osteuropäern Verheiratete) müsst euch auch besonders von den unterdrücknden versponnenen Männern emanzipieren!

    bitte werte diese aussage nich als rassistisch!

    Gruß,,

    ROSsWELL 47
     
  3. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    das stimmt leider nicht...ich habe da einige gegenbeispiele erlebt..
    diese menschen leben in einer ganz anderen tradition..
    aber ich würde trotzdem sichergehen, daß das nicht nur eine ausrede ist.. udn die ohrfeige.. naja kann schona uch einen "fluch" lösen:)))
     
  4. Steffi 2007

    Steffi 2007 Guest

    Hallo Rosswell 1947
    Danke für deine Antwort.
    Es klingt wirklich alles sehr hart und natürlich auch vernünftig,was du sagst.
    Aber was soll ich machen,ich liebe diesen Mann.
    Und wir haben doch ein Kind miteinander.
    Für mich ist es einfach unerklärlich,das man einer Frau nach 3 Tagen dieses Versprechen gibt.
    Und er dann selber zu mir sagt,das er sich deswegen seinen Tod gewünscht hat.
    Und das er wegen dieser Dummheit,die er gemacht hat,nicht mehr zurück kann.
    Ich habe ihn auch gefragt,was wäre,wenn er dieses Versprechen wieder
    zurüchnehmen würde.
    Und er sagte,dann wäre er kein Mann mehr,sondern eine Frau.
    Das ist doch echt nicht normal,diese Tradition.

    Viele liebe Grüße

    Steffi 2007
     
  5. Steffi 2007

    Steffi 2007 Guest

    Hallo Lobkowitz

    Danke für deine Antwort.
    Bevor ich mit meinem Mann zusammen gekommen bin,habe ich sowas auch nicht
    geglaubt,das Menschen so eine Art hexen können.
    Aber die Realität sieht dort im Kosovo wirklich sehr anders aus.
    Das weiß ich jetzt.
    Und da bin ich auch von überzeugt,das mein Mann dazu gezwungen wurde und
    sich nicht dagegen wehren konnte.
    Ich liebe ihn über alles und würde ihm so sehr gerne helfen.
    Aber er sagt mir klar und deutlich,das es jetzt kein Zurück mehr für ihn gibt.
    Ich kann und will das aber einfach nicht akzeptieren.

    Viele liebe Grüße

    Steffi 2007
     
  6. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Werbung:
    Auch wenn die Menschen im Kosovo eine andere Kultur haben, negieren sie nicht vollständig eine gültige Eheschliessung.
    Ich denke mal eher, das dein Mann dir ganz schön was vorlügt.
     
  7. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Liebe Steffi,

    Das klingt für mich nicht nach Liebe - sondern nach völliger Hörigkeit. Dein Mann demütigt Dich aufs Schlimmste, aber anstelle einer passenden Gefühlsreaktion (Wut etc.) versuchst Du ihm zu helfen :confused: :confused: :confused:

    Das ist doch eine Verlogenheit sondergleichen. So, so - er darf ein gegebenes Wort nicht brechen. Und was ist mit dem Eheversprechen, das er Dir gegeben hat ? Und er wird "immer für Dich da sein" ... Wie süß ! Wenn das stimmt, hält er beide Frauen zum Narren. Zu der anderen ziehen, mit ihr schlafen - und Dich viel mehr lieben :confused: :confused: :confused:

    Taktisch ist er klug, das muss man ihm lassen. Er verletzt DICH zutiefst - und dann weint ER. (Damit muss er nicht sehen, was er Dir antut - und bemitleidet auch noch SICH für das, was er Dir antut.) Das ist Egozentrik pur.

    Das war mal gerade in einem anderen Thread Thema, wieso Frauen so gerne jeden Schmarrn glauben, den der "geliebte" Mann erzählt.

    Damit wirst Du jetzt noch nichts anfangen können - aber sei froh, dass Du erst ein Kind von ihm hast. Irgendwann wäre es gut, wenn Du selbst zu weiblicher Würde und Stärke findest, und in Folge einen echten und partnerschaftsfähigen Mann - und Dich nicht mehr mit einem verwöhnten und selbstsüchtigen großen Jungen zufrieden gibst, für den es offenbar nur eines gibt : ihn selbst und das, was ihm gerade passt.

    Sogar wenn das mit dem Zauber stimmen sollte - was ist das für eine kümmerliche Liebe, die schwächer als so ein Zauber ist. Gegen echte Liebe ist ein Zauber machtlos - da sie selbst der stärkste "Zauber" ist. Auch ein Zauber kann nur wirken, wenn er reale Wünsche des "Verzauberten" nützt und grundsätzlich erwünscht ist.

    Für die Zukunft wünsche ich Dir von Herzen eine selbstbewusste und würdevolle Frau zu werden (die auf solch falschen Zauber nicht hereinfällt) und einen echten Mann, der Dich wirklich liebt ! (Das is jetzt auch ein Zauberspruch :).)

    Liebe Grüße, Reinhard
     
  8. Daphne

    Daphne Guest

    Das denke ich auch!
     
  9. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    PS.: Es geht ja nicht nur um Euch zwei. Was Ihr beide jetzt macht, vermittelt auch Eurem Sohn, wie er Männlichkeit und Weiblichkeit sieht. Ob er lernt, dass Männer völlige Narrenfreiheit haben und Frauen Menschen zweiter Klasse sind, mit denen man ALLES aufführen kann - und die auch keine Selbstachtung haben. Ob er durch Dich erlebt, dass Frauen ernstzunehmen sind - oder ob Du in ihm die Achtung vor Frauen zerstörst. Vom Vater lernt er sie offenbar nicht - ob er sie von der Mutter (von Dir) lernt, das liegt in Deiner Hand.

    LG, Reinhard

    PS.: Wenn eine Ehe so leicht quasi über Nacht zerstört werden kann, muss die Verbindung bereits sehr lose geworden sein - anscheinend ohne dass Du es bemerkt hast. Da ist das mit dem "übermächtigen Zauber" wahrscheinlich für Euch beide eine gern angenommene Ausrede.
     
  10. xxxselvi33xxx

    xxxselvi33xxx Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    113
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo liebe Steffi,

    das was ich Dir dazu sagen kann wird Dir leider auch nicht gefallen. Ich stimme meinen Vorrednern zu, er lügt ganz klar und das tun leider sehr viele Kosovo-Albaner so. Sie wollen Männer sein, aber sind ihren Familien und der Tradition so hörig, dass man sich fragen muss, ob sie nicht viel schwächer sind als wir Frauen. Ich weiss, dass dort ganz andere regeln herrschen, aber diese Männer sind doch Erwachsen und leben in Deutschland ....dennoch schaffen sie es nicht, ihr Leben in die eigene hand zu nehmen und sind wohl auch so dort verhaftet, dass viele gar nicht immer hier leben möchten.:escape:
    Ich rede aus Erfahrung, war selber mit einem Kosovo-Albaner verheiratet ( bin auch Deutsche) und kenne aus dem Bekanntenkreis viele Geschichten die genau gleich sind.

    Darf ich Dich mal fragen, ob er auf Asyl war als ihr geheiratet habt? Ob Du jemals dort bei seiner Familie warst?

    Also, ich würde ihm sogar noch zugestehen, dass er wirklich verzweifelt ist über Eure Trennung, wohl aber am meisten über die Trennung von seinem Sohn. Tut mir leid das so sagen zu müssen..... aber Kinder bedeuten dort sehr viel und vor allem erstgeborene Söhne, das wird sicher nicht einfach werden für Euch und das wird ihn auch an dich binden, denke ich.
    Aber die Geschichte die er Dir aufgetischt hat ist dreist erlogen:nudelwalk . Er wird schon immer wissen, dass er eine einheimische frau heiraten muss.... wahrscheinlich ist er auch schon länger versprochen. Vielleicht sogar schon dort verheiratet vor dem Hoxha. Das ist einfach feige.
    Und genau so sind die Männer dort, zu feige zu Ihren Entscheidungen zu stehn und sie sagen zu 99% NIE das es so ist.
    Mein Ex-Mann hat es mir gesagt, nachdem ich auch verzweifelt gekämpft hab....ich kann Dich sooooo gut verstehn Steffi:trost: ...ich hab das alles durch. Und mein Ex hat sich auch selbst belogen, er hat mich geliebt.... das glaub ich ihm...er liebt mich heute noch und würde zurückkommen wenn ich es zulassen würde ( er hatte dann eine Albanerin geheiratet und festgestellt, dass es nicht funktioniert und lebt schon lange wieder getrennt, womit er sich im Grunde noch mehr Ärger seiner Familie zugezogen hat als wenn er bei mir geblieben wäre) .... aber ganz ehrlich, ich bin da drüber weg und heute froh, dass es so gekommen ist ( er war auch wenigstens so schlau nicht zuzulassen dass wir ein gemeinsames Kind bekommen ) und will den nicht wieder zurück...... was soll ich mit so einem Schwächling, der unsere Liebe so wegwirft:nudelwalk . Nein Steffi, Du hast was Besseres verdient und lass Dich nich verarschen, er soll wenigstens den Mut haben die Wahrheit zu sagen. Und er soll sich gut überlegen ob er damit glücklich wird, wenn er diesen Schritt tut. ..... wenn er es nicht schon getan hat..... diese andere Frau nach moslimischem Brauch zu heiraten.:autsch:

    So, ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute. Bleib stark für Deinen Sohn, aber wenn der Mann nicht zu Euch steht, also bei Euch bleibt..... dann lass ihn ziehn und lass los.

    Wenn Du noch Fragen hast kannst mir gern auch PN schreiben, steh Dir gern zu Seite mit meinen Erfahrungen.

    LG Selvi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen