1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mann mit Feuermal

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von idomeneo, 2. November 2008.

  1. idomeneo

    idomeneo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    wien
    Werbung:
    Hallo,

    dies ist mein erster Beitrag im Esoterikforum und ich weiß nicht, ob er hierher paßt. :confused: Okay, ich probiere es mal so kurz wie möglich zusammenzufassen, was mich seit einiger Zeit beschäftigt.
    Vor zwei Jahren bin ich im Zeitraum von November - Dezember einige Male einem dunkelhaarigen Mann begegnet, der auf einer Gesichtshälfte ein sehr großes Feuermal oder etwas ähnliches hatte (kenne mich da nicht so aus). Ich wußte damals nicht wieso, aber mich haben diese zufälligen Begegnungen stark aufgewühlt und und auch irgendwie verunsichert, vonseiten des Mannes kam jedoch eher eine fast abwehrende-aggressive Ausstrahlung, die mich auch ein wenig erschreckt hat.
    Dann ist mir plötzlich eines Nachts eingefallen, dass ich als Kind immer Geschichten erfunden habe (die ich mir selbst erzählt habe, wenn ich nicht einschlafen konnte), in denen ich mir als für mich bestimmten Mann jemanden "ausgemalt" habe, der dunkelhaarig ist und dessen Gesicht zweigeteilt ist: eine Seite heil, auf der anderen Seite eine Art Wunde/oder Narben (das hat gewechselt).
    In dem Moment, wo ich mich daran erinnert habe, war ich von der Idee, den Mann wiederzusehen, ziemlich besessen, allerdings bin ich ihm dann nicht mehr begegnet und ich hatte in einer Nacht einen seltsamen Traum, sehr düster und doch auch irgendwie schicksalshaft, nach dem ich Angst vor einer weiteren Begegnung hatte und das Thema wieder verdrängt und beiseite geschoben habe.
    Doch nun denke ich seit einiger Zeit wieder daran, vielleicht auch, weil jetzt wieder der November beginnt und ich überlege, ob ich wieder dorthin gehen soll, wo ich ihn schon einmal begegnet bin, wenngleich ich weiß, wie verschwindend die Chance ist, ihn jemals wiederzusehen. Gibt es so etwas wie eine Art Ahnung als Kind, wer tatsächlich für einen bestimmt ist? Oder ist all das nur ein Hirngespinst, dass ich endlich abhaken sollte? Was meint ihr?
    Bin schon gespannt auf eure Antworten, für die ich schon mal im voraus danke sage. :)
     
  2. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Wieviel Quadratzentimeter hat das Mal ?
     
  3. idomeneo

    idomeneo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    wien
    @cultbuster: jaja, sehr witzig.
    mir ist es allerdings ernst mit dem thema.
     
  4. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Seit wann ist Messtechnik witzig ?
     
  5. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.111

    Liebe Idomeneo

    Das ist eindrücklich, dass dieser Mann deiner kindlichen Einschlafgeschichten nun aufgetaucht ist. Dass du ihn als Kind dir ausgemalt hast, deutet wohl auf eine karmische Verbindung hin. Als Ahnung dafür, dass er für dich bestimmt ist, würde ich das nicht sehen, eher als Ahnung, dass er in diesem Leben nochmals auftaucht, was ja jetzt geschehen ist.
    Ich glaube, wenn du ihm wirklich nochmals begegnen musst, wird das so oder so geschehen, da musst du dich gar nicht darum kümmern...:)
    Ich wünsche dir alles Liebe für die KLärung dieser Beziehung, wie auch immer!
    Malve
     
  6. idomeneo

    idomeneo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    wien
    Werbung:
    Danke für deine mutmachende Antwort, Malve. :umarmen: Ich habe beschlossen, mir ein Wiedersehen zu wünschen und den Rest auf mich zukommen zu lassen, man kann ohnehin nichts erzwingen und ich denke auch wenn ich ihn niemals wiedersehen sollte, waren die Begegnungen für etwas gut - ich habe mich erinnert. :)
     
  7. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.111
    Das finde ich eine gute Einstellung. Wünsche dir alles Liebe!:umarmen:
     
  8. exuramun

    exuramun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    22
    Ort:
    hallo idomeneo,

    das ist ganz erstaunlich... da in mir vor ca. 10 jahren eine frau aufgetaucht ist, die starke Narben auf einer körperseite hat und von einer wasserverbrühung herrührt (zumindest bilde ich mir das ein..), brustbereich, arm, schulter, hals, bis zum kiefer rauf... und ich bin sehr fasziniert von ihr, sehr angetan, gleichzeitig löst sie erschrecken in mir aus, auch durch ihre eher abweisende, aber auch erhabene ausstrahlung... aus irgend einem grund hab ich die intuition, wir brauchen einander und es gibt eine art feinstoffliche verbindung, ich bin ihr noch nie begegnet, aber nicht sicher, denn auf der hauptuni in wien bin ich ihr vielleicht sogar in natura begegnet, im stiegenhaus, auf dem weg zur bibliothek, aber dazumals wars mir noch nicht so recht bewusst, vergessen hab ich sie dennoch nie, sie hat verborgenes in mir angerührt.... hab sie auch in meinem roman 'erschaffen',
    ...durch deinen beitrag kommt diese beinahe vergessene erinnerung hoch...
    ...ist es zufall??? ...hmmmm....
    Liebe Grüße
     
  9. idomeneo

    idomeneo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    wien
    hallo exuramun,
    ich war nach dem lesen deines postings fast ein wenig erschüttert. diese übereinstimmungen sind...erstaunlich. zumal ich vor mehreren monaten auch einen literarischen text verfaßt habe, in dem der mann dem feuermal die zentrale rolle einnimmt, aber ich konnte es eines tages nicht mehr ertragen, daran zu schreiben und immer wieder von meiner sehnsucht zu lesen, darum habe ich die geschichte abgebrochen. sie war zu schmerzhaft.
    momentan glaube ich jedoch, dass es zeit wird, mich von diesem mann zu lösen, weil es sehr unwahrscheinlich ist, ihn jemals wiederzusehen. zudem hatte ich in den letzten tagen einige sehr feine begegnungen mit anderen männern und mir gedacht, dass es schade wäre, diesen keine chance zu geben, sich zu mehr zu entwickeln. ich finde es wichtig, mich erinnert zu haben, der rest wird zunehmend unwesentlicher für mich und ich bin ehrlich gesagt froh darüber, ich fühle mich fast so, als wäre ich ein bißchen von einer krankheit genesen. :)
    alles liebe dir.
     
  10. exuramun

    exuramun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Werbung:
    dir auch alles liebe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen