1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mangelnde Selbstliebe

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von LoneWolf, 13. August 2010.

  1. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hmmm... immer wieder lese ich, dass mangelnde Selbstliebe Ursache vielerlei Probleme und Missgeschicke - wie etwa Fahrraddiebstahl - ist und versteh das so, dass man dann eben irgendwie Unheil anzieht. Weil man sich zu wenig selbst liebt.

    Obgleich es natürlich größeres Unheil gibt, als Fahrraddiebe, das muss ich schon am Rand erwähnen.

    Ich versteh das irgendwie nicht... kann das nicht so recht nachvollziehen, denn ich liebe mich doch eh so intensiv, dass es ärger schon fast nicht mehr geht. Ich mein, ich liebe mich so arg, dass ich öffentlich gar nicht wirklich darüber ins Detail gehen kann :liebe1::move1::kiss3::kuesse::flower2::D

    Ist es nicht vielleicht doch einfach so, dass der Handel mit widerrechtlich erworbenen Gebrauchträdern in letzter Zeit extrem floriert :rolleyes: ?
     
  2. :) -Schönes Liebesgeständins an dich selbst.- :)
     
  3. Ich denke das Problem ist, das man sich gegenüber vieleicht zu kritisch ist und eher kein grosses Selbstbewusstsein hat. Es hat vieleicht auch damit zu tun wie man behandelt wird oder wurde im Verlauf eines Lebens. Nicht jeder Mensch ist gleich Sensibel und Unsensibel. Mangelndes Sebstbewusstsein ist ja sowas wie mangelnde Selbstliebe. Oft hat das auch mit jahrelangen Einwirkunge zu tun, beisp. Kindheit, Beziehungen, etc..
    Ich denke sicher ein interessantes Thema. :)
    lg
    Cyrill
     
  4. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Ich finde Selbstliebe ist das falsche Wort.
    Es geht, glaube ich, eher darum sich so zu akzeptieren wie man ist.
     
  5. Was nicht einfach ist, denn der Mensch ist ja immer am werten, bzw. über sich und Andere. Selbst akzeptieren hat vieleicht auch mit dem Umfeld zu tun, bzw. wie ein Mensch wirkt auf das Umfeld?
    Viele Menschen leben ja vom Feedback des Umfeldes und passen sich dem an.
    lg
    Cyrill
     
  6. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Werbung:
    Ich bin fest davon überzeugt:
    Wenn es Probleme gibt, dann liegt das nur an einer Inkompatiblität zwischen mir und meiner Umgebung. :D
     
  7. Ja das denke ich auch, aber das ist ja schlussendlich das Problem. Entweder man verändert sich massiv und wird Mainstream oder man ist Eigen und wird dafür (gehasst).
    lg
    Cyrill
     
  8. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    ich denke Männer habens mit Selbstliebe einfacher als Frauen....

    Frauen sind viel unter Druck gesetzt...medien, usw....Das passiert oft auch unbewusst...
     
  9. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Ich glaube jeder halbwegs intelligente Mensch wird so seine Schwierigkeiten (gehabt) haben mit dieser Welt zurecht zu kommen. :D
     
  10. Werbung:
    Ich denke Männer haben es auch nicht einfacher, das hat nichts mit dem Geschlecht zu tun. Denn je nachdem wie sensibel ein Mensch ist, nimmt er das Umfeld persönlicher oder weniger persönlich wahr.
    lg
    Cyrill
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen