1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

man sticht mit Messer auf mich ein

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Indigoblau89, 22. Februar 2010.

  1. Indigoblau89

    Indigoblau89 Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    70
    Werbung:
    Ich hatte die letzten Jahre keinen einzigen Alptraum, doch die vorige Woche werde ich in meinen Träumen ständig bedroht, man schießt auf mich oder sticht mit einem Messer auf mich ein.
    Es tut nicht wirklich weh - obwohl ich sonst alles fühle als wäre es real - ich sterbe auch nie..

    Ich möchte wissen, was diese plötzliche Wendung zu bedeuten hat..
    Bitte helft mir..
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.543
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Indigoblau,

    so verwunderlich ist Dein Traum nicht, denn hier werden wieder die Symbole aus Deinem Traum vom 10.12.09 wieder aufgenommen. Es geht hier darum, daß Du Dich bedroht siehst. Die Symbolik läßt auch einen sexuellen Hintergrund vermuten – das würde auch gut zur Sequenz mit der Frau und dem Mann aus Deinem letzten Traum passen.

    Eine Prise der Erkenntnis :zauberer2
    Merlin
     
  3. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.493
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Sowas hab ich auch schon mal geträumt, da war ich eigentlich noch ein Kind.

    Ich träumte, dass ich mich jemand mitten am Stephansplatz mit dem Messer von hinten erstochen hat. Wie ich dann tot war, bin ich aufgewacht ... :D

    Lustig ist, dass ich heute tatsächlich in Wien wohne, was ich damals als Landkind - ich glaub ich war 10 oder 12 - noch gar nicht wissen konnte.

    Ich hab aber dennoch keine Angst über den Stephansplatz zu gehen - auch in der Nacht.


    :)
    Frl.Zizipe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen