1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Man kann die Menschen!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Maud, 4. November 2006.

  1. Maud

    Maud Guest

    Werbung:
    Man kann die Menschen grob in zwei Gruppen aufteilen:

    Die eine Gruppe besteht aus aufgeschlossenen Zuhörern, die recht schnell begreifen, was man will und worum es eigentlich geht. Es sind wohl die Menschen, die, zumindest unbewußt, sowieso schon auf der Suche waren und nun das Angebot, die Behauptungen selbst nachzuprüfen, annehmen. Die zweite Gruppe besteht aus Menschen, die bereits bei der leisesten Berührung mit diesem Thema eine ungewöhnlich starke Abwehrreaktion zeigen.

    Diese Menschen behaupten zwar mit besonderer Intensität, besonders unvoreingenommen und offen für jedes »vernünftige« Argument zu sein, doch gerade jedes »vernünftige« Argument und jeder Beweis vergrößern die unbewußte Angst so gewaltig, daß jede weitere Erörterung dieses Themas völlig sinnlos ist. Die zweite Gruppe wird man nie und mit nichts überzeugen können, weshalb man es am besten auch von vornherein unterlassen sollte. Unbewußte Abwehrmechanismen haben schließlich ihren Sinn; es wäre wohl gar nicht zu verantworten, solchen Leuten ihre Lebenslüge gewaltsam zu entreißen.

    Man sollte warten können, bis ein Mensch reif ist, dieses Denken für sich zu akzeptieren. [...] Den Weg muß jeder selbst gehen. In einer Zeit, in der die Nivellierung des Wissens und die Dummheit ihre Triumphe feiern, sollte man es nicht versäumen, ein Angebot in die Welt zu setzen. Danach kann niemand mehr die Entschuldigung vorbringen, er habe davon nichts gewußt. Wer es kennt, muß sich entscheiden.Ob er sich richtig oder falsch entscheidet, muß ganz allein er selbst verantworten."


    L.G. Maud
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Maud

    hm, ich denke, wenn man nicht versucht jemanden zu überzeugen, dann hat man gleich mehr interessierte Zuhörer

    :liebe1:

    FIST
     
  3. egofrau

    egofrau Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    181
    Ort:
    im schönen Bergischen Land
    Ja Maud, da kann ich dir nur Recht geben:) Geduld ist einer der großen Tugenden.

    Man sollte jemanden nicht die Wahrheiten wie einen nassen Lappen um die Ohren haun, sondern sie ihm wie einen warmen weichen Mantel hinhalten in den er hineinwachsen kann.

    Jeder trifft seine Ent Scheidungen zur richtigen ZEIT und dann ist sie auch richtig für ihn :)

    Schon das Wort Über-Zeugen sagt ja schon, was passieren kann.

    Dagegen das Wort InFORMation klingt doch viel besser nicht?

    So sei es...

    liebe grüße
    jo
     
  4. deepminder

    deepminder Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2006
    Beiträge:
    89
    Das ist auch der Grund, warum so oft so viele Menschen in solchen Foren aneinander geraten. Die Intention des Schreibers ist entweder, über das Thema zu diskutieren und neue Aspekte kennenzulernen und daraus zu lernen, oder Bestätigung bei der Meinung Anderer zu finden.

    Und das verstehen die meisten nicht. Das ist der Grund, warum sich so viele Menschen, beschweren. Man kann ihnen einfach nicht die Wahrheit sagen, weil sie sie nicht akzeptieren wollten. Das fängt klein bei den zwischenmenschlichen Beziehungen an und ended ganz groß bei den weltpolitischen Themen.
     
  5. Seyla

    Seyla Guest

    Hallo Maud,

    Ist es wirklich so einfach die Menschen in Gruppen einzuteilen?
    Handeln wir nicht alle gleich?
    In einem Bereich nehmen wir das Angebot an weil wir Erfahrungen machen wollen, und in einem anderen Bereich lehnen wir es ab, weil unsere bisherigen Erfahrungen uns glauben lassen das wir bereits wissen wie ES WIRKLICH IST? Aus Erfahrungen entstehen Behauptungen=Meinungen=Wahrheiten. Wir stoßen auf Menschen mit ähnlichen gleichen Erfahrungen=Wahrheiten, treffen auf Übereinstmmung. Hat diese Übereinstimmung wirklich was mit Offenheit in allen Bereichen, auf alle Themen bezogen, zu tun? Oder betrifft es nur auf den einen Bereich?
    Und derselbe dir als offen erscheinende Mensch lehnt in einem anderen Bereich das Angebot ab, stimmt nicht überein.
    Jedem seine eigene Wahrheit kann auch einem anderen seine Wahrheit sein, dann entsteht Übereinstimmung. Diese Übereinstimmung ist dann eine Wahrheit von vielen anderen Wahrheiten. Durch immer neue Erfahrungen die wir machen ob unbewußt oder bewußt zugelassen, verändern wir auch unsere Meinungen=Behauptungen=Wahrheiten.

    Jede Entscheidung die der Mensch trifft, führt ihn näher zu der ALL-EIN-WAHRHEIT. Demnach dient jede einzelne Entscheidung dem höchsten Prinzip.


    L-G Jade1

    Seyla***
     
  6. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    hi maud warum kann man die Menschen nicht einfach dort stehen lassen wo sie stehen, anstatt ihnen ihren falschen Stand(punkt) vorzuwerfen?
    Liebe grüße Inti
     
  7. Maud

    Maud Guest

    Lieber Inti

    Ich habe selbst die Erfahrung gemacht welch eine Bereicherung es ist, zu erkennen welche Möglichkeit der Geist einen bietet. Ich liebe die Menschen
    ich möchte jeden einzelnen diese geistige bereicherung nahe bringen das sie durch ihr wissen auch die Möglichkeite die sie haben aber es nicht wissen nützen können was ist falch daran.

    Alles Liebe Maud
     
  8. Maud

    Maud Guest


    Lieber FIST

    Ich glaube nicht das es hier um Zuhörer geht, eher anderen zu vermitteln welche möglichkeiten es giebt, die mann hatt und nichts davon weis. So sie auch nicht nützen kann, es ist eher das bedürfnis zu geben und helfen.

    L.G. Maud
     
  9. Maud

    Maud Guest




    Ja genau liebe egofrau

    So ist es wen ich für einen Sache nicht reif bin kann ich sie nicht verstehen also auch nicht annähmen.

    L.G. Maud
     
  10. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo Maud,

    danke für den Thread. Gerade erst gestern habe ich mich wieder fast in ein solches Überzeugen hineinverwickeln lassen. Es ist wirklich so, wie du schreibst: manchmal ist die Zeit einfach noch nicht reif umd den nächsten Erkenntnisschritt zu wagen und dann wird alles niedergemetzelt, was der eigenen Meinung im Wege steht.

    Ganz besonders verschlossen halte ich auch diejenigen, die nach der bedingungslosen Liebe suchen. Sie möchten alle Liebe, die es gibt, erhalten, sind aber nicht bereit, das gleiche für andere zu geben.


    @Jade,

    diese Feststellung habe ich auch schon gemacht. Heute treffe ich auf Menschen, die noch an Überzeugungen hängen, die ich längst losgelassen habe und morgen oder gestern war ich in der gleichen Lage.

    Wie oft war ich in meinem Leben schon davon überzeugt, dass mein Tun das einzig richtige und gute für mich ist. Ein paar Jahre später konnte ich dies so nicht mehr unterschreiben. Meine Einstellung hatte sich gewandelt. Allerdings stehe ich auch im Nachhinein zu meinen damaligen Entscheidungen und erkenne sie für richtig an, auch wenn ich mich auf meinem Weg heute wo ganz anders befinde. Dies zugeben zu können, können nur wenige Menschen. Das führt dann natürlich auch zu Streit und Auseinandersetzungen. Wer will schon zugeben, dass er mal anders gehandelt hat und auch Fehler begangen hat?

    Liebe Grüße pluto
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen