1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mama ist weg,aber sie ist doch noch da!

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von nina80, 23. April 2008.

  1. nina80

    nina80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hallo!Ich wollte mal hier reinschreiben um mal meine Gefühle mitzuteilen!
    Meine mama ist am 07.04.08 an Krebs gestorben.Ich habe bis zum vorletzten Tag immer geglaubt und gehofft,daß sie es schafft.ich habe im ganzen fünf Jahre gehofft gebangt und gebetet!Und hatte immer große Angst vor diesem Tag.Einige hier im Forum haben mich bis zu diesem Tag ganz lieb unterstützt und andere hier haben diese Situation ausgenutzt um mir wahnsinnig viel Geld aus der Tasche zu ziehen(Energie schicken,Karmaaufösen,bla,bla,bla).Diese Leute haben mir bis zuletzt gesagt,das Mama wieder gesund wird.Wobei andere schon lange das Gegenteil behauptet hatten.Ich wollte nichts negatives hören.Nicht von Ärzten und von keinen anderen Personen.Nun ich bin verarscht worden!Ich habe mit Mama ein sehr gutes Verhältnis gehabt und war bis zuletzt bei ihr.Als sie dann eingeschlafen war,war es für mich so als wäre irgendwas aus ihrem Körper rausgegangen.Ich hab zwar nichts gesehen,aber ich habs gespürt.Und plötzlich konnte ich sie gehen lassen.Es war so ein gutes Gefühl.Ich dachte immer wenn Mama stirbt ist alles aus und ich könnte ohne sie nicht leben.Aber ich kanns!Ich spüre sie jeden Tag und mir kommt es so vor als wäre sie im Urlaub.Ich habe fünf Tage nach ihrem Tod ein Channeling gemacht.Mama war da und sie sagte,daß dieser Übergang sehr schön für sie war und,daß es da wo sie jetzt ist sehr warm und schön ist.Sie hat auch schon ihre Eltern und eine Freundin getroffen.Ihr hat das Gesteck aus roten Rosen bei der Beerdigung so gut gefallen.Sie hat auch gehört was ich ihr gesagt habe als sie starb und sie wird weiterhin alles hören was wir sagen.Sie möchte auch mit mir in Kontakt bleiebn und sie wird immer bei mir sein.Klar,hätte ich sie gerne noch einige Zeit bei ihr gehabt,aber ihr Körper hats einfach nicht mehr geschafft.Sie war so stark und tapfer.Ich freue mich schon darauf sie wieder zu sehen!Sie wird da sein wenn ich irgendwann den Übergang mache.Ich liebe Sie!Nina
     
  2. LittleDragon72

    LittleDragon72 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Nina,

    es tut mir sehr leid, dass du so ausgenutzt wurdest. Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit. Ich bin mir sicher deine Mama ist bei dir und wacht über dich.

    Tröstende Grüße,

    Conny
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Liebe Nina,

    mein tiefstes Beileid, fühl dich gaaaanz fest und lange gedrückt :trost:
     
  4. Ghostdancer

    Ghostdancer Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2008
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Nürnberg
    Liebe Nina,

    auch von mir mein herzlichstes Beileid. Meine Mama ist vor 2 Jahren gestorben, ebenfalls an Krebs und ich kann nachempfinden wie es dir nun geht. Die Zeit wird deine Wunden mildern und die Narben werden irgendwann verblassen, bis dahin wünsche ich dir Kraft und Hoffnung


    Ganz liebe Grüße

    Maggie
     
  5. Aledora

    Aledora Guest

    Werbung:
    Hallo Nina!

    Als erstes auch von mir herzliches Beileid...
    meine Mama ist auch gestorben, an einem Autounfall, da war ich vier... so was is immer schwer, ich weiß das... aber ich weiß auch das das Leben weitergeht.

    Komischerweise denke auch ich manches mal sie wäre noch da, sie würde mich ansehen oder neben mir sitzen, besonders wenn ich Kummer habe, wenns mir seelisch einfach nur dreckig geht, wenn ich wieder mal Liebeskummer habe oder auch die Trauer wieder hochkommt.

    Ja ich trauere nach 14 Jahren noch immer... doch ich weiß nicht ob ich dem Gefühl, das sie noch immer nahe ist, nachgeben kann (soll) oder nicht... vielleicht ist es nur Einbildung und niemand kann das beweisen. Aber alleine die Vorstellung wäre schön und etwas gruselig zugleich wenn sie mich sehen könnte und mir helfen möchte....

    Eh... ein wenig vom Thema abgekommen... auf jeden Fall is so was schwer, aber lass den Kopf nicht hängen, ich wette deine Mutter möchte nicht das du dich so sehr grämst um sie... :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. laempchen
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    919
  2. Hettie
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.867
  3. sternchenfee
    Antworten:
    28
    Aufrufe:
    1.889
  4. Ela80
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.669
  5. samasa
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    2.303
  6. Almchen
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.567
  7. Seelenvogel
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.392

Diese Seite empfehlen