1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Malachias oder Der letzte Papst

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Lincoln, 22. Februar 2013.

  1. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.953
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Malachias (St. Malachy) 1094-1148 war irischer Erzbischof von Armagh.

    Wer ist der gute Fälscher der Prophezeiungen des Malachias? Denn einiges ist durchaus stimmig eingetreten oder wurden auch hier "bewusst" Ereignisse planend dieser Fälschung herbeigeführt?
     
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.953
    Ort:
    VGZ
    Hier

    wird Philipp Neri als für die Weissagungen nach 71 benannt, die ersteren bis 71 sollen keine Voraussagungen sein. Doch ob oder nicht, die Prophetien bis in heutige Zeit haben eine erstaunliche Übereinstimmung mit den später stattgefundenen Ereignissen der Päpste bis einschließlich Benedikt VI.
     
  3. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.953
    Ort:
    VGZ
    Der lächelnde Papst

    Am Samstag, dem 26 August 1978 wird der ehrliche und menschlich wirkende Albino Luciani erst im vierten Wahlgang zum Papst gewählt und stirbt bereits am Freitag, dem 29 September 1978 nach nur vier Wochen als Papst Johannes Paul I.

    Sachen waren verschwunden, keine gesicherte Offenbarung des ersten Finders des toten Papstes und die Obduktion wurde vom Vatikan verweigert.

    An wen erinnert uns sein Vater und die anschließende Erhöhung des Sohnes?

    Was sagte die Prophezeiung? Er sei der halbierte Mond.



    Was sagen falsche Propheten?
     
  4. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.953
    Ort:
    VGZ
    Die Erhärtung zur Mordlage im Fall Albino Luciani in einem Aufsatz von Feldbauer zum Selberlesen.
     
  5. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.046
    Ort:
    burgenland.at
    Meine Erklärung dazu:

    Die Lese-Art der Bibel kann man in manchen Texten so verstehen, dass mit der Person Petrus die gesamte Gemeinschaft der Apostel symbolisiert ist, zum Beispiel die Anwesenheit aller Apostel bei dem Schauspiel der Verurteilung. Da wird auch deutlich, Jesus selbst befindet sich außerhalb dieser Formulierung „Petrus“.

    Gleichzusetzen wäre das heute mit dem Kardinalskollegium, in dem die italienischen Kardinäle einen überwiegenden Teil ausmachen, und nicht wenige befinden sich davon in Rom, oder stammen aus Rom selbst.

    Nun ist es so, JP II und Benedikt XVI, sind keine italienischen Päpste gewesen.


    Offensichtlich berichtet der historische Text davon,
    es werden sich nun die italienischen Kardinäle, und die anderen auch,
    für einen Italiener entscheiden, der nicht aus Rom stammt und nicht in Rom ist.

    Aber er wird nach Rom kommen,
    und danach werden sich Rom und die Christen nicht wieder erkennen.


    So meine Erklärung zu dieser Prognose.
    Eine detailliertere Aussage von meiner Seite habe ich nicht – noch nicht!


    und ein :weihna1
     
  6. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.953
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Damit ich dich nicht fehl verstehe:

    Du schreibst so, dass es für mich klingt
    als würde nicht "Satan" sondern Luzifer (Jesus/Jemand wie) den Papststuhl
    besetzen. Er wäre ein Italiener, der nicht in Rom ist.....
    und Satan (Enki) der Richter.. ??
     
  7. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.046
    Ort:
    burgenland.at
    So in der Art.

    Ich habe geschrieben die Kardinäle, vor allem die italienischen die jetzt schon in Rom sind,
    sie werden einen Italiener wählen, der jetzt noch nicht in Rom verweilt.

    Das ist meine Auslegung des historischen Textes.
    Also, ganz einfach ein dynamischer italienischer Reformer.
    Jemand, den sich eh jeder wünscht.

    Mit den üblichen Schwierigkeiten verbunden:
    echte Wahrheiten erkennen an den festgehalten werden soll,
    und das Aufbrechen von traditionellen Krusten ohne tatsächliche Inhalte.


    Eine beneidenswerte Aufgabe!


    und ein :weihna2
     
  8. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.953
    Ort:
    VGZ
    Es hat begonnen


    Augsburg



    Die Welt


    Die Kardinäle, welche wählen:

    1x Ägypten
    2x Argentinien
    1x Australien
    1x Belgien
    1x Bolivien
    1x Bosnien Herzegowina
    5x Brasilien
    1x Chile
    1x China
    6x Deutschland
    1x Dominikanische Republik
    1x Ecuador
    4x Frankreich (Jean Pierre Bernard Ricard/Jean Louis Pierre Tauran)
    1x Ghana

    1x Präsident des Päpstlichen (Peter Kodwo Appiah)

    1x Großbritannien
    1x Guinea
    1x Honduras
    5x Indien
    1x Indonesien
    1x Irland
    28x Italien
    3x Kanada
    1x Kenia
    1x Kolumbien
    1x Kroatien
    1x Kuba
    1x Libanon (Bechara Boutros [Pierre] Rai)
    1x Litauen
    3x Mexiko
    1x Niederlande
    2x Nigeria
    1x Österreich
    1x Peru
    1x Philippinen
    4x Polen
    2x Portugal
    1x Repubik Kongo
    1x Schweiz
    1x Senegal
    1x Slowenien
    5x Spanien
    1x Sri Lanka
    1x Südafrika
    1x Sudan
    1x Tansania
    1x Tschechien
    1x Ungarn (Peter Erdö)
    11x USA
    1x Venezuela
    1x Vietnam

    Wähler
     
  9. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.953
    Ort:
    VGZ
    Jetzt, wo "Papst Franziskus" gewählt wurde, gibt es zwar keinen Petrus Romanus, dennoch klingt der Name irgendwie italienisch und kommt auch aus dem Ausland, nämlich Argentinen.

    Jorge Mario Bergoglio


    (Im tiefen Blick, ein Römer, der nach Rom kam)

    Seine Eltern waren italienische Einwanderer.....
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2013
  10. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.953
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Die Abdankung von Benedikt passt in den Schrieb von Nostradamus.

    http://www.astrolymp.de/nostradamus-und-der-letzte-papst/

     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen