1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mal ne Frage zu Bachblüten

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Arielle37, 18. Januar 2006.

  1. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Werbung:
    Habe ein Bachblütenmischung die ich seit ca 3 Wochen einnehme. Nun habe ich mir einzelne andere Bachblüten besorgt.

    In welchen zeitabständen kann ich die einnehmen, diese Mischung sagte mir der Apotheker, solle ich drei.viermal am tag einnehmen, wie sieht es nun mit den einzelnen Blüten aus?

    Oder kann die ineinem Abstand von einer Std. einnehmen?
     
  2. Gwenna

    Gwenna Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Arielle, :)

    hast du dir die Mischung selbst zusammengestellt? Und dir jetzt auch die einzelnen Blüten ausgesucht? Ich würde nicht so viele auf einmal nehmen und schon gar nicht so durcheinander.
    Warum willst du das überhaupt machen? Wirkt die Mischung nicht?
    Wieviele Blüten sind denn drin?

    Was die Zeitabstände angeht so nehme ich die Blüten morgens vor dem aufstehen, dann ca. eine halbe Stunde vor dem Mittagessen, gegen 17.00 Uhr noch mal und dann abends, bevor ich ins Bett gehe. Wobei ich die Zeiten grob einhalte,

    Liebe Grüße
    Gwenna
     
  3. Arielle37

    Arielle37 Guest

    Hallo Gwenna
    ich habe sie mir zusammenstellen lassen von einem Fachmann.
    Dann habe ich mir zu meinen sellischen geschichtlein drei einzelne Bachblüten gekauft-
     
  4. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Kann man die drei einzelnen nicht zusammentun als eins ?

    Dann hätte sie nur 2 Sorten praktisch einzunehmen und käme auch mit den Zeitabständen besser hin.

    Ich hab bisher nur Kombinationen, und immer nur als eine Mischung, genommen.

    Hoffe, es geht jetzt hier keiner los auf mich wegen dem Vorschlag :D
     
  5. Angsthase

    Angsthase Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    6
    Hallo Arielle, sei freundlich gegrüßt

    Meine Erfahrung mit den Bachblüten ist, dass sie sich melden :) .
    Wenn du schon eine Mischung hast und du noch weitere Akutzustände wahrnimmst, dann denk mal die Wasserglasmethode an.
    Das mach ich ab und an, und fahr ganz gut damit.

    Du gibst 3-4 Tropfen der Blüte welche deine akute "Not" berühren kann in ein Glas Wasser, und trinkst es schluckweise. Allerdings mach ich das nur mit Blüten die schon in einer Mischung waren, ich aber nicht mehr vorrangig nehemen möchte.
    Wenn sich Neid meldet, zum Beispiel. Ich hab Holly schon länger nicht in den Mischungen, aber immer parat---

    Im Großen und Ganzen gilt aber
    weniger ist mehr

    und nach 3 Wochen wäre vielleicht eine neue Mischung angesagt. Das ist wohl so eine Zeitspanne nach der man daran denken kann, wiedermal den Fachmann aufzusuchen.
    LG
    Marion
     
  6. Harser

    Harser Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Normalerweise lässt man es bei einer Mischung. Wenn sich etwas ändert, dann braucht es irgendwann eine andere Mischung.

    Drei-viermal am Tag eine Mischung macht man bei akuten Krankheiten. Das Normale ist einmal am Tag einnehmen, später seltener.

    Im Wechsel dann noch einzelne andere Bachblüten - ein riesen Durcheinander! Das solltest du nicht tun! Was man eventuell machen könnte: zu einer Mischung weitere Bachblüten ergänzen. Aber besser eine nach der anderen.

    Aber denkst du, du weißt, was du tust? Es ist ziemlich problematisch, so verschiedene Mittel durcheinander zu nehmen. Dann sieht auch der "Fachmann" nicht mehr durch, welches von den Symptomen und Stimmungen nun relavant ist, und welche die Reaktion auf ein Mittel ist, und kann dann auch nicht mehr helfen. Vielleicht meinst du, Bachblüten sind völlig einfach anzuwenden, nebenwirkungsfrei, völlig harmlos. Aber das stimmt nicht!

    Im Gegenteil, du hast ganz recht, obwohl ich noch einen Schritt weiter gehen würde: alles eine Mischung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen