1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mal ne Frage, oder zwei, oder drei....

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von FayInanna, 3. Juli 2012.

  1. FayInanna

    FayInanna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    806
    Ort:
    Vorarlberg
    Werbung:
    Schütze dich...
    Öffne dich...
    Geh in deine Mitte... ähmmm wo ist denn die überhaupt?

    Oft ausgesprochen - gut gemeint - doch wie funktioniert das?
    Praktisch gesehen - mein ich jetzt - so ganz praktisch.

    Ich selbst habe von einem lieben Freund gelernt, wie das durch tun funktioniert, aber ich würde gerne wissen wie ihr das macht!

    Ich freue mich auf eure Antworten ;o)

    Fay
     
  2. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    @FayInAnna,

    so ganz praktisch ;)

    Schütze dich:

    - Anlegen von Gebetsketten - schützenden Ketten plus Mantra, das beinhaltet berühren von 3. Auge, Mund und Herz

    - Gabe von Reis und Räucherstoff nach berühren von 3. Auge, Mund und Herz.

    - Asche-Tikka auf's 3. Auge

    - Spiritueller Schutzzaun materiell aufgebaut ist eh im Altar - sonst aufbauen

    - persönliches Schutzmantra

    - Gruppenschutzmantra mit Anrufung bestimmter schützender Kräfte

    - Aktivierung des Geisterdolches zum Schutz


    Öffne Dich

    - Öffnungs-Trancemantra
    - Anrufung bestimmter Kräfte
    - entsprechende Trommelrhytmen
    - entsprechende Räucherung

    Geh in die eigene Mitte

    in mir als innerer Yogi, leuchtendes Tor im Solarplexus, vibrieren im Hara, einer leuchtenden Lichtsäule welche mich an die obere und untere Welt anbindet.


    --> Inhalte der Mantren mache nicht für die Öffentlichkeit zugänglich, hier hat das Praktische seine Grenzen.

    LG Siegmund
     
  3. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Hm, würd sagen das kommt drauf an, ob man schamanisiert oder ein Mug...äh oder ob man das nicht tut. Verlässliche Geister aka Verbündete geben einem da schon spezifische Hinweise. Jedenfalls denke ich, daß der Schutz der eigenen Verbündeten speziell bei intensiver schamanischer Arbeit nicht ausreichend ist. Das liegt jetzt weniger an den Verbündeten als an eigenen Schwächen und Lücken. Dafür gibts dann physische, mentale, andersweltliche und sonstwas Hilfsmittel, die oft allgemein, manchmal (wie in meinem Fall) eher persönlich sind. Ich benutze magische Gegenstände und einheimische Pflanzengeister, physisch wie äh drübig. So ne dichte fiese Schlehenhecke fetzt viel besser als irgendein leuchtendes Crowley-Energieei oder sowas, vor allem wenn sie bewohnt ist. Ansonsten bin ich zwangsläufig eher ein Anhänger des aktiven Schutzes (Angriff ist die beste Verteidigung und so), was drüben angeht. Neigt zur Sauerei, von daher vielleicht für Extraktionen eher ungeeignet *g* .
    Ein Klassiker ist das "Schamanengewand" bzw. einheimische Äquivalente dazu.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  4. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Schade eigentlich aber verständlich, wobei mich hier auch eher ein abendländisches Äquivalent interessieren würde (was leider meistens christlich verbrämt ist).

    ciao, :blume: Delphinium
     
  5. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    @Delphinium,

    was Mantren bzw. Gesänge betrifft findest abendländische Äquivalente in der Kalevala von Elias Lönnrot. Ist jedoch mühsam sich diese aus dem Epos herauszuarbeiten.

    LG Siegmund
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.683
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Sowas läßt sich - imho - beim Reisen finden.
    Also mit der richtigen Intention in die richtige Weltengegend reisen und sich durchfragen. Gibts ev. mal in Zukunft ne Arbeitsgruppe *hüstel*

    ;)
     
  7. FayInanna

    FayInanna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    806
    Ort:
    Vorarlberg
    Danke euch dreien für die Antworten,

    es ist wie ich es mir gedacht habe, je nach Kontext in dem gelernt wird/wurde unterschiedlich ;o)

    Ich schütze mich vorallem indem ich mich öffne - so gesehen sind schützen und öffnen für mich ein und dasselbe, aus der Mitte heraus.

    Selbstverständlich werde ich bei meinem Tun von meinen Verbündeten unterstützt, welche nach Bedarf handeln und verstärken.

    Ein Lied habe ich auch welches ich immer singe bevor ich beginne zu arbeiten, damit zentriere ich die Kraft, verstärke das Energiefeld und rufe meine Verbündeten, bitte diese um Führung und Unterstützung bei dem was zu tun ist.

    Bin neugierig ob da noch mehr kommt...

    Danke euch und einen schönen Tag,
    Fay
     
  8. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Und wo gibbet dat?

    ciao, :blume: Delphinium
     
  9. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.683
    Ort:
    Berlin
    Heut in der Experimentalphase zum ersten Mal ausprobiert.
    Rückmeldungen wohl erst in einiger Zeit, wenn es ausprobiert wurde.

    Wo es das gab?
    In Berlin :D

    :)
     
  10. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    Werbung:
    Am letzten Wochenende hatte ich ein spannendes Erlebnis zum Thema "schütze dich".
    Zum Schutz errichte ich immer eine Kuppel, da stehen dann manche meiner Verbündeten außen rum und verstärken. Dann kümmere ich mich nicht weiter drum, und in den letzten Jahren hat das immer geklappt, also gabs für mich auch keinen Grund drüber nachzudenken. Die Kuppel zu errichten ist fast schon ein Automatismus und geht sekundenschnell.
    Letztes Wochenende kriegte ich die Kuppel nicht dicht, die Energie verflog immer wieder. Ich schaute nach woran das liegt und bemerkte, dass es daran lag, dass eine Frau in der Gruppe mir nicht vertraute. Das hatte ich schon am Morgen beim Begrüßen bemerkt, aber nichts damit gemacht, weil ich mir dachte: das steht ihr zu.
    Bei der Arbeit hab ich dann bemerkt, dass ihr das zwar zusteht, ich dann aber nicht so arbeiten kann, wie ich es gewohnt bin und nicht gscheit was weitergeht. Ich hab die Arbeit unterbrochen, das Thema mit ihr geklärt und die Kuppel blieb dann dicht.
    Fand ich sehr spannend.

    Öffnen geht bei mir einfach über die Absicht, und meine Mitte steuere ich nicht an. Ich würde eher sagen: ich spür, wenn ich nicht ganz in meiner Kraft bin und kümmere mich dann darum, dass ich reinkomme. Wenn es nötig ist, kenn ich auch noch ein paar Hilfsmittel zum schützen die hier eh bekannt sind, aber ich gebe zu, ich wende sie nicht oft an.

    Liebe Grüße, Irene
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen