1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mal eine Frage zu Wohnungen in Träumen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Gluecksstern, 2. Februar 2015.

  1. Gluecksstern

    Gluecksstern Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2012
    Beiträge:
    342
    Werbung:
    Hallo,

    ich träume gelegentlich von Wohnungen in Träumen. Abgesehen das es manchmal Wohnungen sind die ich nicht kenne, ist mir aufgefallen das oft eine Wohnung immer wieder vorkommt in der ich früher mal gewohnt habe. Das heißt ich erkenne die Zimmer sehr genau wieder und auch mein Zimmer von damals. Was mich nur wundert ist, dass in den Träumen der letzten Jahren fast nie die Wohnung vorkommt in der ich jetzt wohne.

    Wer hat dafür eine Erklärung?
     
  2. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark
    Ich schätze mal, dass Deine jetzige Wohnung so in Deinem Bewusstsein ist, dass es für Dein Unterbewusstsein keinen Grund gibt sich mit ihr zu beschäftigen.
    Aber ich bin kein Traum - Schlaf Experte... hab da selbst manchmal so meine Probleme.
     
  3. Morticia

    Morticia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    29.799
    Ort:
    Bayern

    du lebst in der Vergangenheit hast mit irgendetwas nicht abgeschlossen oder haderst damit ...was war es für ein Zimmer das ist von Bedeutung
     
  4. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.173
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Ich habe keine direkte erklärung, aber vielleicht kannst du mit den anhaltspunkten etwas anfangen:
    Häuser/wohnungen - gebäude verweisen auf die schichten unserer psyche, auf unser psychisches wohlergehen z.b..
    Verschiedene räume einer wohnung/eines hauses verweisen auf persönlichkeitsanteile und auch die einzelnen Zimmer/räume können zugeordnet werden. So kann ein kellerraum bsp. weise die seelische tiefe zeigen, verborgene qualitäten oder ungeliebte talente.
    Mir fallen da folgende fragen im zusammenhang mit deinem traum ein:
    1. Wie ging es dir in deiner altbekannten wohnung, die du früher bewohntest? Wie waren die zimmer eingerichtet, farblich gestaltet, wie fühltest du dich?
    2. Wie geht es dir heute in deiner wohnung, gibt es unterschiede in der einrichtung, unterschiede im gebrauch der räume?
    3. Was für gefühle verbindest du mit den unterschiedlichen wohnungen und ev. zimmern?
    4. Hat dir eine wohnung mehr bedeutet, als eine andere und wenn ja, woran liegt das?

    Sind nur so ideen....alles liebe:)
     
    DruideMerlin gefällt das.
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Glücksstern,

    das liegt daran, dass sich die Menschen als Raum verstehen. Dein Geist befindet sich also oben im Gehirn, während sich deine Gefühle im Solarplexus oder dem Bauch entstehen. Dieses System läßt sich nun sehr plastisch mit einem Haus oder einer Wohnung vergleichen, deshalb werden auf diese Weise deine ganze Persönlichkeit, aber auch die unterschiedlichen Aspekte deines Lebens beschrieben.

    So umschreibt zum Beispiel das Schlafzimmer, die Themen rund um Ruhe und Entspannung oder das Wohnzimmer (dein Zimmer), in dem sich die zentralen Themen deines Lebens abspielen.

    Nun kann dieses Seelenhaus noch konkreter ausgestaltet werden, indem es mit einem ganz bestimmten Lebensgefühl oder Stimmungen in Lebens verbunden wird („... das ist, wie damals!“). Seelenhäuser werden also meist mit der Vergangenheit der Erinnerungen verbunden. Anderseits wird aber auch das augenblickliche Seelenhaus beschrieben, wobei da aber die Symbolik im Vordergrund steht und nicht um die Betrachtung deines realen Räumlichkeiten.

    Wenn Du zum Beispiel gerade auf der Suche nach einer Lösung bist und durch lange Flure irrst, gibt es dazu in deiner realen Wohnung nicht die vergleichbaren Räumlichkeiten. Zu den Seelenhäusern gibt es je nach Themen ein breites Spektrum: Hochhäuser, Kirchen, Krankenhäuser, Hotels usw.
    Hotels beschreiben zum Beispiel Übergänge (man wohnt dort nur für kurze Zeit).

    Mit den Seelenhäusern soll also, wie in einem Film ein gewisses Ambiente aufgebaut werden, in der das Thema besonders anschaulich herausgestellt werden kann. Die Regisseure spielen in ihren Theaterstücken oder Filmen auf dieser Klaviatur, um die Menschen in eine bestimmte Stimmungslage zu führen (ein gelebter Traum).

    Schau dir also diese Seelenhäuser genau an und wundere dich nicht, wenn es immer wieder andere Häuser sind, denn auch dein Leben bleibt immer in Bewegung.


    Alles klar? :thumbup:
    Merlin​
     
  6. Gluecksstern

    Gluecksstern Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2012
    Beiträge:
    342
    Werbung:
    Warum ich auf die Idee des Beitrages von gestern kam ist, weil ich eben sehr oft von der ehemaligen Wohnung träumte. In meinem Letzten Traum bin ich da wieder eingezogen. Erkannte genau mein Zimmer wieder, was genauso wie damals möbliert war. Ich sah aus dem Fenster, sah einmal das die Strasse aufgebrochen war (unbefahrbar). Dann sah ich auch ein Haus wo ein Freund von mir damals wohnte.

    1. Es war ein schönes Gefühl, eben das wieder zuhause sein. In dem Traum erkannte ich mein Zimmer wieder, und es war genauso eingerichtet wie damals. Helle Möbel und das Zimmer auch hell beleuchtet vom Tageslicht.

    2. In der Heutigen Wohnung gibt es eigendlich keine Unterschiede zu der von damals was den Gebrauch und der Einrichtung der Räume betrifft. In der alten Wohnung habe ich eine schöne Jugendzeit erlebt.

    3. Das war in der alten Wohnung en Gefühl was sich etwa so beschreiben lässt in etwa wie dass ich nach sehr langer Zeit wieder nachhause gekommen bin.

    4. Beide Wohnungen bedeuten gleich viel, in der alten erlebte ich meine Jugendzeit, und in der aktuellen meine Erwachsehenzeit.

    Das mit den langen Fluren kommt mir bekannt vor, hatte ich auch mal vor längerer Zeit mal geträumt. Es war ein riesen Gebäude, hell, mit sehr vielen Türen zu Zimmern. Ich hatte Stockwerke abgesucht um ein bestimmtes Zimmer zu finden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen