1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mainstream

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Ahriman, 5. Juli 2011.

  1. Ahriman

    Ahriman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Ich glaube an den Mainstream, weil dass, was die Meisten glauben, logisch ist.

    Ich betrachte die Welt nun einmal so, wie ich es gelernt habe. Die Wissenschaft hat mir die Welt und ihre Gesetze, nachlesbar, naehergebracht und die modernen Medien erlauben es mir, mich ueber Alles, informieren zu koennen. Ich entscheide voellig frei, was ich anziehe, was ich esse, wo ich, fuer wieviel geld arbeite, ob ich eine Familie gruende, wie ich meine Freizeit verbringe, kurz gesagt:was ich mag und was eben nicht.
    Ich richte mich hier nicht nach dem, was die Meisten denken, ich entscheide ganz individuell, weil ich mir meiner Einzigartigkeit "bewusst" bin.

    Ich glaube an den Mainstream, weil dass, was die Meisten glauben, logisch ist.



    Verschwoerungstheorien langweilen mich, Gequatsche über andere Bewusstseinszustände geht mir auf die Nerven und kann doch bitte mal jemand, den "bekloppten" klar machen, dass wir uns hier in Deutschland, einen unglaublichen Wohlstand "erarbeitet" haben. Unsere Demokratie ist die bestmoeglichste Regierungsform, wir arbeite(te)n mit einer unglaublichen Effizienz ( schneller arbeiten!!!) und exportieren wie die Weltmeister. Jeder Schmarotzer kann getragen werden ( das nenn ich mal Wohlstand) und wenn Griechenland jetzt wieder Bankrott geht, sind die 187 Milliarden Verlust schon irgendwie zu tragen ( Versuchen wir es an der Börse??? ).
    Naja wird schon seine Richtigkeit haben.
    Ich sag nur, haetten wir weniger Arbeitsunwillige, dann waere sowas alles garnicht noetig. Den jungen Leuten fehlt es einfach an Enthusiasmus, so gross ist der Zinseszins doch garnicht.
    An Selbstheilung und so´n Schmarn glaub ich erst wenn die Pharmaindustrie es bestaetigt. Die werden es schon besser wissen, immerhin bezahlen wir die ja.
    Nationale Grenzen sind im Uerbrigen notwendig, zu unser aller Sicherheit, wie jeder weiss ( dazu ein Zitat: „Unsere modernen politischen Mythen zerstörten all diese Ideen und Ideale, ehe sie ihr Werk begannen. Sie haben keinerlei Opposition von dieser Seite zu fürchten. In unserer Analyse von Gobineaus Buch haben wir die Methoden studiert, durch welche diese Opposition gebrochen wurde. Der Mythus der Rassen wirkte wie ein starker Katalysator, und es gelang ihm, alle anderen Werte aufzulösen und zu zerstören.“[11])
    Ein Hoch auf unsere Paedagogik die sich mit maximaler Einsatzkraft unserer "Einzigartikeit" widmet.

    Ich glaube an den Mainstream, weil dass, was die Meisten glauben, logisch ist.




    Ich glaube, was ich lernte.
    Wenn ich ein Baby zum Hass-Prediger heranziehen will, dann kann ich in den ersten Jahren, mit einer gewissen Perfektion, ein Wunder vollbringen.
    Unsere Umgebung praegt, der Mainstream VIELLEICHT auch.


    Wir koennen meist garnicht wissen ( verifizieren) was RICHTIG ist. Wir glauben der Theorie, die wir gelernt haben.
    Ist auch gleich ob schwarz ob weiss, ist eins.
     
  2. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.333
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    mich gruselt's schon jetzt vor den antworten der ganzen ironieblinden engelchen.
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Neugierig bin ich,aber schon...:D:D:D
     
  4. Todeskraut

    Todeskraut Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    632
    Ort:
    Schweiz
    Zuerst dachte ich, er überspitz seine Argumente, um den Standpunkt zu verdeutlichen

    "Ich glaube an den Mainstream, weil dass, was die Meisten glauben, logisch ist."

    Dann dachte ich, der ist aber provokativ/ignorant, fast schon trollig: "..den "bekloppten"..." Jeder ernst zu nehmender Wissenschaftler weiss schliesslich um Bewusstseinszustände.

    entlarvend war dann:
    "...erst wenn die Pharmaindustrie es bestaetigt. Die werden es schon besser wissen, immerhin bezahlen wir die ja."

    Sowas denkt niemand, bekannterweise gibt es eine Gruppe, die denken, ihre "Gegner" denken dieses Klischee und haben in Wirklichkeit nichts verstanden ;)

    Leute, wenn begreift ihr endlich, dass das Internet für Ironie oder Sarkasmus nicht geeignet ist, ohne smilis kann man idR noch so übertrieben schreiben, man muss reinfallen, weil es garantiert jemand gibt, der sowas ernsthaft meinen würde.

    Ahriman, was genau ist deine Haltung nun genau? Wenn alles gegenteilig gemeint ist (Ironie), lässt es auf einen ähnlich, nun sagen wir klaren :D , Geist schliessen wie einer, der sowas ernst gemeint hätte... Ausserdem widersprüchlich. Sollen die Schmarotzer nun nicht mehr getragen werden?

    Oder ist das ganze eher als Kritik zu sehen? ;) Nun, Betroffene sind selber schuld.

    Aber denk doch mal über die Definition von "Mainstream" nach. Da wird einfach den Hauptstrom von Meinungen etc genommen, die nicht gerade in die Entgegengesetzte Richtung weisen. Eigentlich müssten Religiöse und Esoteriker Mainstream sein, so sehr sich die individuellen Meinungen auch unterscheiden (dem Betrag nach gehen alle mehr oder weniger schnell in die gleiche Richtung, auch wenn viele links und rechtsbewegungen vorhanden sind - unpolitisch gemeint), da sie über die ganze Welt die Mehrzahl darstellen -vermutlich.
     
  5. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.194
    Ort:
    Niedersachsen

    :trost::trost:

    :D

    Fast wäre ich auch drauf reingefallen, nach den ersten Sätzen wollte ich schona aufhören zu lesen und mit Ahriman schimpfen, aber dann habe ich glücklicherweise weitergelesen. Ich dachte, da kann doch irgendwas nicht stimmen *grübel*.

    Fazit: nie einen Text hektisch lesen!:)
     
  6. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Werbung:
    Ich betrachte die Welt so, wie es mir schlüssig erscheint. Die Wissenschaft und die Gesetze der Welt sind für mich nicht schlüssig, genausowenig die Massenmedien. Denn die verfolgen ja auch die Ziele einer skrupellosen Agenda und reines Profitinteresse - deshalb beziehe ich meine Informationen prinzipiell nur noch aus Alternativmedien, denn die sind ja um ECHTE Aufklärung bemüht, und werden nicht für gezielte Misinformation bezahlt.

    Ich richte mich nicht nach dem, was andere Menschen machen und meinen, sondern entscheide ganz individuell, denn ich bin ein freier Mensch.

    Viele Verschwörungstheorien sind blöde, deswegen glaube ich nicht an sie, aber es ist auch ganz klar, dass die sogenannte "Elite" so vieles vor uns geheim hält, und dass Wirtschaft und Wissenschaft nur Vasallen in diesem Spiel sind. Auch hier geht es nur um das Geld. Die Lösungen auf die Probleme der internationalen Finanz- und Wirtschaftspolitik habe ich längst parat - denn die Fachmänner, die sich damit befassen, sind ja befangen - sie verfolgen ja nicht das Ziel einer objektiven Verbesserung, sondern arbeiten im Interesse gewisser Hintermänner, die sich daran eine goldene Nase verdienen.
    Ich verwende seit Jahren nur Alternativmedizin, weil die Ärzte ohnehin keine Ahnung haben und die Pharmaindustrie nur davon lebt, uns krank zu machen. Wissenschaftler sagen immer, dass Alternativmedizin experimentell keine Ergebnisse bringt - aber wenn es nach der Wissenschaft ginge, würde sowieso nichts existieren, was sie nicht versteht!
    Letztens wollte mir einer einreden, dass ich nicht über Dinge sprechen soll, von denen ich keine Ahnung habe ... dann hat der Wörter wie Signifikanzgrenze und Kapitalmobilität und so verwendet und gesagt, wenn ich solche Sachen nicht verstehe, wie kann ich mich dann über Finanzpolitik und das Gesundheitssystem mockieren?

    Viele Menschen nehmen nie ihre Scheuklappen ab und bleiben immer in den Grenzen ihrer kleinen Schulweisheiten. Mit solchen Menschen braucht man gar nicht mehr reden. Ihre Bösartigkeit ist der Grund dafür, dass all die guten Lösungen nicht umgesetzt werden und wir in einer schlechten Gesellschaft leben.
     
  7. Ahriman

    Ahriman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    Berlin
    to easy schon klar, lach
     
  8. Ahriman

    Ahriman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    Berlin
    und die wahrheit liegt eventuell irgendwo dazwischen?
     
  9. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Viel besser noch: Es gibt keine Wahrheit.

    Es hängt alles davon ab, was du erreichen willst und wie.
    Für meine Ziele und meinen Weg macht es keinen Sinn, jede abgefuckte an den Haaren herbeigezogene Verschwörungstheorie eingehend und stundenlang auf Herz und Nieren zu prüfen, bevor ich sie in die Tonne kloppe. Ich spare mir Zeit, indem ich sie durch ein Raster laufen lasse und dann schnellstmöglich entsorge. Die zusätzliche Zeit könnte ich z.B. verwenden, um mich mit möglicherweise realistischen Verschwörungstheorien auseinanderzusetzen.
     
  10. Ahriman

    Ahriman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    es geht ja nicht um jede abgefuckte.....
    aber klar, davon haengt es ab...
    ich frag mich eben nur, wodurch dass bestimmt wurde, was ich erreichen will..
    und inwieweit, ein anderer mainstream mit anderen werten, etwas zum wohle der allgemeinheit beitragen koennte...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen