1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Magnetismus oder Telepathie?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von paula marx, 22. November 2008.

  1. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    Hanna Schygulla meinte in einem Interview, Fassbinder gab keine direkten Regieanweisungen, er zeigte, wie Schauspieler gehen, Kopf halten, auf welcher Stelle abbiegen sollen usw. Alles andere (die Rollengestaltung) führten Schauspieler nach dem Prinzip des Magnetismus durch.

    Magnetismus oder Telepathie?
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Weder noch.

    Jeder ist seiner eigenen Vorstellung. Es ist ein Typus gefragt in dieser Art des Films. Schauspieler sind keine Puppen, sondern Darsteller. Mit eigenem Verstand. Das ist doch der Reiz.

    Nicht zuletzt Fellini hat sich Charaktere auf den Strassen Roms gesucht (neben Ekberg, Mastroianni :zauberer1).
    Warum also irgendein System noch darüber stülpen, verallgemeinern wollen, wenn alles im Wesen, das natürlich entsprechend ausgewählt wird, schon da ist? Ich denke Fassbinder hat sich auch die Schygulla aus genau diesen Kriterien gewählt, denn sie ist nicht unbedingt eine vielschichtige Schauspielerin, wenn wir mal ehrlich sind. Muss sie ja auch nicht sein.

    Hitchcock stand eher auf die kühle Blondine z.B.. Ich weiss also nicht, ob man das so verallgemeinern kann, es kommt wohl viel eher auf das Projekt selbst an, und das, was damit ausgesagt werden soll. Und das ist eben abhängig vom Regisseur, meistens direkt von dessen Persönlichkeit.

    La Dolce vita.

    LG Loge33
     
  3. paula marx

    paula marx Guest

    Den Begriff Magnetismus als Erklärung benützte Schygulla.
     
  4. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Ich sag ja, sie wird überschätzt ... :escape:
     
  5. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.276
    Ort:
    Achtern Diek
    Billy Wilder soll ja mal sarkastisch (was auch sonst?) gesagt haben: "Oh, ich glaub, ich hab wieder eine starke Depression. Da mach ich mir mal einen schönen Abend und schau mir einen Film von Fassbinder an".:D

    Aber der gute Billy trifft es auf den Punkt: Ich mag auch keine Fassbinder-Filme.....;)



    LG
    Juppi
     
  6. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    Billy Wilder ist einfach nur genial.
     
  7. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.276
    Ort:
    Achtern Diek


    Jawollll!:umarmen:



    LG
    Juppi
     
  8. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    hört sich für mich eher nach Gruppendynamik an :confused:
     
  9. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    mit einem Pfund Gruppensexdynamik.
    R.W.F. suchte Scharfspieler.
     
  10. Mora

    Mora Guest

    Werbung:
    Wilder - ein Genie aber Fassbinder - ich liebe

    in Liebe
    MoRa
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen