1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Magische Hilfe bei f-moll ballade von chopin?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von dispersion, 13. November 2005.

  1. dispersion

    dispersion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hi!

    Ich bin noch recht neu in der magischen szene. Hab gleich mal eine frage. Ist es möglich, durch magie zu bewirken, dass ich die f-moll ballade von chopin endlich perfekt hinkriege?? Ich übe schon viele monate dran - und komm einfach über bestimmte klippen nicht hinweg.

    Was muss ich da tun?

    Habt ihr eine idee? (außer üben - das tue ich ohnedies täglich)

    Gibts ein ritual??
     
  2. Tariel

    Tariel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Kosmopolitanien
    Es gibt Genien die für Musik zuständig sind.Das sei hier nur ganz am Rande erwähnt.

    Magisch hilfreich wären für dich warscheinlich akustische Konzentrationsübungen.
    Zuerst werden natürlich kleine Brötchen gebacken wie säuseln des Windes,Glockenschläge,Klopfgeräusche,rauschen eines Wasserfalles,gesprochene Worte und später die Meisterdiziplienen von Klavier,Geigen - und Violinenklänge.
    Ist das erreicht,könntest du dazu übergehen,deine Chopin - Ballade als ganzes imaginär zu hören.
    Sie muß dir ins Blut übergehen.Beherrscht du sie im Herzen,wirst du sie auch materiell und mit Gefühl wiedergeben können.
    Mit Gefühl sehe ich als selbstverständlich an,da sie dir bestimmt nicht aufgezwungen wird,zu üben.

    Liebe Grüße
    Tariel :banane:
     
  3. dispersion

    dispersion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    5
    hallo tariel!

    Danke für deine interessanten ratschläge. Das mit dem innerlich hören ist sicher wichtig. Aber wie soll mir das helfen, die verdammten schwierigkeiten (vor allem in der coda.... da geht es technisch höllisch zur sache) in den griff zu kriegen?

    Und - was sind eigentlich genien?
     
  4. Tariel

    Tariel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Kosmopolitanien
    Schwierigkeiten sind mit einer gleichmütigen Gemütshaltung zu meistern.Setze dich nicht unter Zwang.Man muß mit dem richtigen Gefühl in die Einfachheit und somit in das Gelingen "hereinrutschen".

    Genien sind Intellegenzen bestimmter Sphären,die evokativ beschworen werden können.

    G.Tariel :banane:
     
  5. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Du musst die Augen schließen und dich auf den Takt konzentrieren. Dann einfach mitschwingen. Stelle dir vor...alle deine Zellen Schwingen im Takt mit [​IMG] . Dann fließt die Musik durch dich hindurch...und du kannst sie besser wiedergeben. ;)
    Wenn ich zu meiner Lieblingsmusik eine Arie kreische, vibriert sogar Herbert von Nebenan. :rolleyes:
     
  6. Tariel

    Tariel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Kosmopolitanien
    Werbung:
    Solange er kein Schüttefrost bekommt,gehts ja noch.
    Liebe Grüße
    Tariel :banane:
     
  7. Lunah

    Lunah Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    879
    Ort:
    willst du mich besuchen kommen? ;)
    Bringe deine Elemente in Einklang. (Feuer, Wasser, Erde, Luft - jedes hat seine Spezialität)

    Und lies mal etwas in der griechischen Mythologie - die Musen kennen so einige Tricks ;)

    Letztendlich musst du ein Gefühl für die Musik entwickeln.
     
  8. dispersion

    dispersion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    5
    liebe leute!

    Danke für die vielen tips. ABer es geht eigentlich nicht um's gefühl - das hab ich. Ich kann wirklich sehr gut klavier und chopin spielen. Da schmelzen viele dahin. Es geht mir eher um die frage, ob ich meine technik durch magie verbessern kann. Also zb die terzenläufe durch eine magische methode "In den griff" kriege. Aber ich hab das gefühl, das geht wohl nicht :mad:
     
  9. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart

    Liebe(r) Dispersion!

    Dein Problem kann ich gut nachvollziehen, da ich mit solchen Grenzen auch immer wieder zu tun habe. Mit Magie hab ich das alllerdings noch nie zu lösen versucht. Aber ich kann dir ja mal einfach so meine Rezepte verraten (die dir allerdings wahrscheinlich bekannt sind)

    1. LANGSAM üben, nicht zu früh das volle Tempo nehmen, da sich sonst die unvermeidlichen Stolperer mit einüben.
    2. LOCKER bleiben. Jede Anspannung, die über die geschmeidige Muskelarbeit rausgeht, wird zum Tempokiller.
    3. ANGST ausschalten. Traue dir selber zu, diese höllischen Stellen zu bewältigen.
    4. Die Bewegungsabläufe, welche noch nicht frei sind ANALYSIEREN und sie mental klären, dann langsam und mit der Zeit schneller einüben.
    5. Dir die Musik im Tempo mit Fingerbewegung mental vorstellen. Nur was im BEWUSSTSEIN ohne zu stocken läuft, wird auch im Konkreten laufen.
    6. Später nicht im Detail hängen bleiben, sondern mit WEITEM BLICK auf die Passage sehen, aus den Einzelvorgängen eine Einheit bilden.

    Musik ist schön, aber macht viel Arbeit...

    Das mit den Genien würd ich auch gern nochmal präziser erzählt bekommen!

    Herzliche Grüße von Kalihan
     
  10. dispersion

    dispersion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Lieber kalihan!

    auch dir recht vielen dank für deine sehr konkreten übungstipps! Ich sehe schon, ich muss bei meinem gewohnten weg bleiben. Mit magie wird das wohl nichts... Wofür die dann gut sein soll, ist dann doch eine recht praktische frage... Scheint so, als sei magie nichts anderes als ein mentaltraining. Das ist ja schon was wert. Aber eine praktische, konkrete hilfe leistet sie wohl nicht....
    Also dann - zurück ans klavier und geübt und geübt!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen