1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Magisch Helfen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Daniel G., 12. Oktober 2010.

  1. Daniel G.

    Daniel G. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    4.456
    Werbung:
    Nach Ajos Versuch zur Klärung und Gaias Kritik,
    hier eine Zusammenfassung:

    Wie hilft man richtig?
     
  2. Etceterah

    Etceterah Guest

    hallo :)

    keine Vorwürfe und Analysen, Fragen stellen und selbst drauf kommen lassen.


    (so, Unterricht^^)
     
  3. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    durch hilfe zur selbsthilfe...
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    "Wie spät ist es?"

    Magische Antworten:
    " Kauf dir eine Uhr."
    " Google doch."
    " Ich weiss es."
    " Was erwartest du denn, wie spät es ist?"
    " Du bist unverschämt zu fragen, wie spät es ist."
    " Da du keine Uhr hast, willst du das gar nicht wissen."
    " Kannst dir kein Uhr leisten? Dann bist wohl ein recht erfolgloser Magier, hm?"
     
  5. Ich denke magisch helfen sollte man nur mit Absprache und Einverständnis der Person wo man helfen will. Das man sich absrpricht, was man gerne helfen würde und somit vieleicht auch sowas wie Selbstheilungskräfte aktiviert. Oft basieren ja solche Dinge auch auf Selbsthypnose und Suggestion. :D
    lg
    Cyrill
     
  6. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Werbung:
    Nicht unbedingt, wie hilft man richtig?

    Sondern eventuell eher:

    Wer hat das Recht einen Willen zu brechen und wer nicht?^^
     
  7. GuptaVidya

    GuptaVidya Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    788
    Kann man den Willen überhaupt brechen?

    Nein!

    Gebt also acht! Liebt alle, falls da vielleicht ein König verborgen ist! Sprichst du so? Narr! Wenn er ein König ist, kannst du ihn nicht verletzen.

    AL II, 59
     
  8. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Ja, klar kann DER Wille gebrochen werden, aber kaum der EINE.^^


    Im Grunde hat a418 bereits in dem anderen thread von Jo bereits hier geantwortet.

    Aber erstmal Hallo. Bist neu hier?


    :zauberer1
     
  9. Daniel G.

    Daniel G. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    4.456
    Wenn du ausdrücklich gefragt wirst? ;)
     
  10. GuptaVidya

    GuptaVidya Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2010
    Beiträge:
    788
    Werbung:
    Ok, dann meinst du mit dem EINEN wohl den, den ich mit DEM Willen meine. Da muss ich wohl mal den Thread suchen.

    Es fällt imo auch hier im Forum auf. In regelmäßigen Abständen tauchen neue und altbekannte Aggressoren auf, die die Methodik einiger hier zumeist nicht gerade konstruktiv kritisieren, obwohl es sicher auch Platz für konstruktive Kritik gäbe. Zumeist wird aber lieber gehetzt, inklusive Vokabular des Dritten Reiches etc. pp.. Das geht dann eine ganze Weile hin und her und am Ende passiert immer was? Die Aggressoren "verschwinden"! Zufall? Verschwörung?

    Wenn ich Aggressionen gegen jemanden ausübe, der stabil ist, muss ich damit rechnen, dass ich nicht ihn, sondern mich selbst aus der Bahn werfe. Das wäre das Spielchen im Kleinen.

    Bin nicht ganz so neu, Frau "Nachbarin". ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen