1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Magieritual

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von melod, 2. Januar 2008.

  1. melod

    melod Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    31
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Ich würde gerne ein kleines Ritual machen. Es soll darum gehen, dass ich einen Menschen wiedersehe.
    --> Dieses Ritual will ich machen, da ich a) den Menschen wieder sehen will (könnte dies aber auch ohne magie veranstalten... und primär b) weil ich wieder mal ein Ritual durchführen will, welches niemandem schadet, mir aber wiedermal die macht der magie aufzeigen soll...

    Jetzt habe ich einige Probleme bei der planung dieses wunsches:

    ich stelle mir das so vor:

    ich visualisiere die gewünschte person, stelle mir den fertigen zustand des erfüllten wunsches vor, und baue mir ein gefühl auf, welches mit dem wunsch in verbindung steht. (-->nach ansha)

    doch wie soll ich den wunsch formulieren und wie ein passendes modell für den wunsch herstellen...

    tips und tricks?

    aber bis jetzt bloss 2-3 sigillen gemacht, will aber einen wunsch mal versuchen adners zu erfüllen...
    ist es möglich in derartigen wünschen auch zeitangaben zu machen?


    liebe grüsse

    melod
     
  2. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Hallo Melod

    Alles was Du machen kannst, und beschreibst beantwortet Dir die Frage eigentlich selber ;)

    Mach das wozu Du Lust hast, schade keinem und lass Deiner Fantasie freien Lauf.Das ist in der Magie das einzig wirkungsvolle meiner Meinung nach.ABER Du solltest sehr wohl wissen, was Du machst.Also von daher informiere Dich stets genau wenn Du ein Ritual machen willst usw.

    UND vergiss auf den Schutzkreis nicht :)

    Finde heraus was Dir am besten gefallt und mit dem Du Dich am besten selber ansprichst :)

    Viel Spass dabei
    lg
    taimie
     
  3. Irgenteine

    Irgenteine Guest

    Ich hab jetzt so ein Buch das heisst ,,Alles kann sich ändern´´ von Franz A. Koch.

    Er stellt ein Ritual vor was jeder auch ohne Vorkenntnisse machen kann, indem man eine 3-Schrittetechnik anwendet.
    Es hilft bei kleine Sachen, wie z.b. dass sich Personen melden sollen,wenn sie wollen, oder wenn du Gegenstände nicht wiederfinden kannst u.s.w.

    Also, du setzt dich in eine bequeme Haltung, ziehst an deinem Ohr um deinem Unterbewusstsein zu sagen,,Hier stimmt was nicht. Ich möchte gerne etwas verändern´´
    Dann faltest du beispielsweise deine Hände wie bei einem Gebet und sagst,,Jetzt kommt eine wichtige Durchsage die ab sofort gillt.´´

    Dann fängst du mit Schritt eins an und formulierst dein Problem, nicht den Wunsch. Du kannst z.b. sagen,, Meine alte Freundin die ich aus den Augen verloren hab meldet sich nicht mehr. Möglicherweise hat sie meine Adresse nicht mehr´´

    Dann Schritt 2: Sage z.b.,, Das kann sich ändern´´

    Und dann im Schritt 3 forderst du dein Unterbewusstsein auf das Problem zu lösen indem du einfach sagst,,Das Problem soll sofort verschwinden´´

    Dann kommt die Verankerung. Du tippst dir auf dein Brustbein und symbolisierst damit dein ICH, weil du das so willst.
    Dann tippe dir auf die Stirn zwischen deinen Augen um deine Gedanken auf das Ziel zu lenken. Dann noch mal auf den Kopf , um deinen Geist wach zu machen.

    Zum Schluss atmest du tief ein und schaust in den Himmel, um Kraft vom Universum auf die Erde zu ziehen. Deswegen musste beim Ausatmen runter gucken. Naja, ich hoffe du kannst was damit anfangen.

    Ich habs jetzt ein paar mal gemacht und es hat glaub ich einmal bei so einem ,,Bitte melde dich Fall geklappt´´ Kann aber auch Zufall gewesen sein. Bin ja selber immernoch Anfängerin.
    Vielleicht muss man en bisschen üben, damit das Unterbewusstsein Vertrauen zu dir aufbauen kann.

    Dann kommt hinzu, dass die Leute die sich melden sollen das auch selber wollen, wenn sie die Botschaft erhalten. Wenn die an deiner Realitätsveränderung nicht interessiert sind, müssteste schon was Schwarzmagisches machen , aber für die Sachen muss man immer bezahlen. Besser sein lassen.

    :) Viel Glück!
     
  4. Gandalf27

    Gandalf27 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    77694 Kehl am Rhein

    Grundsätzlich geht es bei einem solchen Wunsch bzw Überlegung nicht um die Frage jemandem zu schaden. Der mögliche Schadenseinfluss hebt sich schließlich durch die Art eines entsprechenen Zaubers auf.
    Phantasie in der Form einer Petitionsmagie würde ich in diesem Falle auch raten. Hierbei geht es darum, den möglichen Wunsch auf einen Zettel zu schreiben um im geschlossenen magischen Kreis zu verbrennen. Die asche zur Unterstützung hinterher in ein fließendes Gewässer zu streuen hat noch nie geschadet - im Gegenteil. als Magier der alten Schule bin ich aber der Meinung, daß dem Kreisritual eine Bedeutung zuzumessen ist, ohne dieses keine Magie funktioniert.

    Grüßle
    Gandalf der Graue
     
  5. a418

    a418 Guest

    und was heisst das im Konkreten? Dass Du an die "alte schule" gebunden bist und deswegen an ein Procedere?
    Ist das also ein Vorurteil?

    418
     
  6. Aratron

    Aratron Guest

    Werbung:
    ..oder ein glaubenssatz.
    unabhängig davon machts ja auch spass, das räucherpfännchen zu schwenken und ne kerze anzuzünden. ich treibs als alter ritter sogar ab und zu im rechten winkel,hihi. das ist auch nicht mehr in.
    habe letztens im schwimmbad jemanden unter der dusche weggezaubert(ich hatte das schampoo vergessen, ging 3 schritte weg und jemand anders stellte sich drunter.da hab ich die wasserdüse manipuliert,hehe..)- da war ich dann schon froh, das es auch ohne schnickschnack geht.
     
  7. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Ich habe mir das mal ausgedruckt, vielen Dank :)

    Wie lange hat das in deinem Fall gedauert, bis sich die Person bei dir gemeldet hat?

    Mich würde interessieren, wie schnell sich Erfolge so einstellen - auch im Allgemeinen... :stickout2
     
  8. a418

    a418 Guest

    Zu dem Rest schreib ich jetzt mal nichts, aber zu dieser Aussage oben:

    Dies Aussage impliziert, dass das Ich (in dem Fall beschrieben als "zu Dir") vom Unterbewusstsein
    - getrennt
    - und ihm überlegen ist
    .

    Genau diese Annahme ist der Grundfehler jeglicher magischer Prozedur, genau das der Baustein für den Misserfolg und für bereits erwähnte Glaubenssätze und Beliefs.

    Und genau das ist der Grund, warum es klappt, oder eben halt nicht, weils purer Zufall ist.

    Das Bewusstsein ist lediglich EIN Spezialfall der kompletten Person und jeder Entschluss, den das Bewusstsein fällt, ist vorher schon abgesegnet und entschieden vom Unbewussten.

    Magie ist es, das Unbewusste zu sein und seine Strategien zu kennen um sie in Sinne der Magie nutzen zu können.

    Darum schreibt man so wahnsinnig gerne von der Kenntnis des hl. Schutzengels usw.

    Aber das geht zu weit ;)

    Abrakadabra

    418
     
  9. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Was hast Du gemacht??? :confused: Einen Menschen weggezaubert? Oder ist er freiwillig gegangen, weil kein Wasser kam???
     
  10. Gandalf27

    Gandalf27 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    77694 Kehl am Rhein
    Werbung:
    Das heißt im Konkreten: Wenn du studieren willst, musst du Abitur machen, wenn du Meister werden willst, eine Lehre. Das alles geschieht unter bestimmten Vorraussetzungen, denen Pflichten folgen. So ist es auch in der Magie. Und nicht damit, daß man man schnell was phantasiert und sich irgendwas vorstellt. Wer dann behauptet ihm hats geholfen, dem soll es recht sein und mir auch. Wenn aber hier jemand Rat sucht, dann erkläre ich das, wie ich es gelernt habe. Genauso, wie der Meister seinem Lehrling einen Rat gibt, damit er in seiner beruflichen Entwicklung weiter kommt.

    Grüßle
    Gandalf der Graue
     

Diese Seite empfehlen