1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Magie zum Nachdenken

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Monika, 3. Mai 2002.

  1. andi.hexe

    andi.hexe Guest

    Werbung:
    Hi Mara,

    Schmetterling ist wieder an Bord.

    Ich habe mir hier alles durchgelesen und mir blieb immer etwas irgendwie in meinen gedanken hängen.

    Hi, ja, ich habe das gefühl, dass du dich nicht selbst liebst, wie du bist. Mara, du bist ein wunderbares liebenswertes Geschöpf, jeder Mann wünscht sich eine Frau mit Feuer und Tatendrang.

    Nur fang mal an, dich so anzunehmen wie du bist, dich selbst bedingungslos zu lieben, erwarte nix von dir und wenn du einen fehler deiner meinung nach gemacht hast, dann liebe dich dafür, das bist du und du bist so voller licht und liebe, lass sie raus für dich. Auch wenn du einen blöden Tag hast, liebe ihn und dich dafür.

    Dein Traummann steht schon da, er wartet auf dich, bis du dich selbst liebst, dann kannst du ihn lieben, egal wie er aussieht und ist, du wirst es spüren, er kommt zur rechten zeit am rechten ort. Vertrau Gott und den Engeln, genieße es, dort wo du jetzt bist und liebe dein leben. Alles andere kommt von selbst.

    Wenn du willst, du weißt das Universum nimmt dich wörtlich, bleibt es beim wollen. Sei einfach.

    Ich jedenfalls meine Liebe - hab dich ganz arg lieb so wie du bist - Einen riesen energetischen Knuddel schickt dir Andi
     
  2. delphinos

    delphinos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Österreich Süd
    Liebe Mara!

    Vorweg, ich bin in keiner Weise beleidigt oder eingeschnappt. Wenn du mich kennen würdest, dan wüßtest du, daß dies nicht zu mir gehört. Vielmehr bin ich dir dankbar, wenn du
    1.) offene Worte schreibst und
    2.) mich auch einen eventuellen Blödsinn aufmerksam machst.

    Denn nur so,kann ich Dinge erfhren und sehen, die ich vielleicht nicht sehe. Draum habe ich auch interessiert gefragt, warum du das für einen ausgemachten Blödsinn hältst?

    Vielleicht kennst du Gründe, die ich noch nicht kenne???Oder du siehst etwas, was ich übersehen habe. Kann ja auch sein. Dann kann ich dies nur von jemand erfahren, der den Mumm dazu hat, mir das zu sagen. Zwar ist das im Forum leichter, als in der persönlichen Situation, aber auch hier geht Höflichkeit oft vor Inhalt. Daher schätze ich Menschen, die etwas klar und deutlich aussdrücken besonders, als auch dich.

    Du hast aber auch noch andere Dinge geschrieben, auf die ich ebenfalls gerne antworten möchte. Dazu schreib ich aber eigene Posting, denn um zu antworten, muß ich vorher erst die Dinge durchdenken oder durchchecken ... und ich muß die richtigen Worte finden, die meine Gedanken oder Erkenntnisse dazu ausdrücken.

    Apropos Erkenntnisse und Traumfrau: Ich hab die Erkenntnis gewonnen, daß ich meine Traumfrau eigentlich schon öfters kennengelernt habe, aber............... ich brauche jetzt gar keine Traumfrau, bzw. im Grunde müßte meine Traumfrau ganz anders sein, als ich mir die Traumfrau so vorstelle. Da ist doch viel Kitsch dabei, bei meiner Vorstellung - haben möchte ich aber eine Frau mit sehr viel Herz, das wars, das Aussehen ist nicht so wichtig.

    Damit haben sich diese Zeilen und der Gedankenaustasuch mit dir bereits vielfach gelohnt. Ich hoffe, daß dieser Gedankenaustausch noch nicht zu Ende ist.

    Inzwischen liebe grüße
    delphinos
     
  3. delphinos

    delphinos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Österreich Süd
    Mara, du hast geschrieben:

    "Heute ist es nicht so schwierig zu verzweifeln - keinen Ausweg mehr zu sehen - aufzugeben ..."

    Ich habe diese Aussage schon von vielen Menschen gehört. Als ich sie zum ersten Mal hörte, dachte ich an einen Scherz. Mittlerweile sind jahre vergangen und ich höre diese Aussage immer wieder. Was steckt dahinter?

    Würde es nach nüchternen Faktoren gehen, müßten die Leute heute das Leben doch viel schöner empfinden, als früher. Sie haben viel mehr Komfort, könenn auf urlaub fahren, haben viel mehr soziale sicherheit etc. Unsere Großeltern hatten einen 16 Stundentag, mußten Kriege erleben und erleiden, waren nie auf Urlaub ..... ......Und denooch höre ich immer wieder diese Aussagen, ich fragte mich sehr oft, was kann der Grund für diese Aussage sein???

    Vielleicht ist es die zunehmende Einsamkeit, die Hektik unserer Zeit, der soziale Streß, daß man etwas darstellen und etwas haben muß....... die Angst, die ständig geschürt wird.

    Für mich persönlich ist das schwer nachzuvollziehen, aber ich bin eben Mentaltrainer und daher vielleicht anders zu sehen. Ich weiß aber, daß die angstaufbauenden Systeme mehr werden, vorallem soziale Ängste.

    Die Zuversicht und das Gottvertrauen ist vielleicht weniger geworden. Die persönliche Verantwortung ist wahrscheinlich größer geworden. Ich sage dir , daher: Es gibt heute nicht viel Gründe aufzugeben oder zu verzweifeln, es sei denn du gibst dich auf und verzweifelst an dir. Warum aber solltest du das tun??

    Ich denke, ich würde mich nie aufgeben, selbst in einem Verließ mit nur Wasser und Brot nicht. Ich würde mir dort das Ganze Universum nachbauen. Denkst du manchmal ans AUFGEBEN??Warum aber solltest du dich in einer schönen Wohnung in NRW mit vielen Aussichten (nicht nur optisch) und mit einer 3 als vordere Zahl in deinem Alter aufgeben....? Warum? Ich sehe keine wirklich triftigen Gründe, aber ich sehe viele Möglichkeiten für dich.... also was sind deine Möglichkeiten??? Denk mal darüber nach.

    Liebe grüße
    delphinos
     
  4. Mara

    Mara Guest

    @andi

    Das hört sich ja fast an, als müßte ich mich anpreisen wie eine Ware im Regal ???

    Es gibt Zeiten, da liebe ich mich - und genieße ...
    Es gibt Zeiten, da hasse ich mich - und leide ...

    So war das immer - so wird´s wohl noch ein Weilchen sein ...

    Bin ich deshalb weniger Traumfrau ??? Tzetzetze ...

    Ich fühle mich manchmal wie Jekyll & Hyde - interessant - das :D
     
  5. Mara

    Mara Guest

    Siehst Du, ich habe festgestellt, dass mir Humor sehr wichtig ist, aber mehr fällt mir da auch nicht ein - im Moment bin ich allerdings auch mit mir selbst beschäftigt und habe gar keine Zeit ...

    Tut gut - ist wie loslassen - geschehen lassen - aaaaahhhhh...

    Was kommt - kommt - was nicht - nicht ... so in der Weise, verstehst Du -

    Verzweiflung ?

    Gestern habe ich mich aus meinem Auto ausgesperrt - der Ersatzschlüssel war auch drin - der Typ vom ADAC war ein sehr unzufriedener Mensch, der mich des Betruges bezichtigte und mir eine Mitgliedschaft aufgeschwatzt hat (gut - wieder ein Stück Sicherheit - ich habe nämlich jetzt einen Auslandschutzbrief - bloss kein Geld für Urlaub - lach -) ...
    Heute morgen habe ich einen jungen Mann über den Haufen gefahren, der mich daraufhin aufs übelste beschimpt hat (versteh ich gar nicht - so ein Idiot) - er war fest davon überzeugt, ich habe das absichtlich gemacht - er war einfach nicht davon abzubringen - ich habe ihn dann - vor Wut schäumend - einfach stehen lassen und zuhause dann - reumütig - Selbstanzeige bei der Polizei getätigt.
    Eine Stunde später standen zwei Damen vor meiner Tür, die mir die Bibel näherbringen wollten - auf meinen Hinweis, dass ich dieses Teil bereits ausführlich gelesen und sogar größtenteils verstanden habe entspann sich eine rege Diskussion, die damit endete, dass sie nach meinem Hinweis, dass ich mit Gott ganz dicke stehe und auch den ein oder anderen Engel als Gesprächspartner mein Eigen nenne, die beiden sich bekreuzigten, sich formell von mir distanziert sehen wollten und schleunigst das Weite suchten ...


    ... und DA SOLL ICH NICHT VERZWEIFELN ????

    ------------

    Ich höre Kvatar schon wieder sagen: Du versteckst Dich hinter Humor - stimmt !!!

    Es sind Phasen, zur Zeit betreibe ich wieder Selbstverstümmelung, aber es ist mir bewußt und es ist erwünscht. Verzweifeln kann ich immer wieder sehr gut, nämlich an mir selbst ...
    Mein Leiden ist z.Zt. der Tod - aber das ist ein ganz anderes Thema - nicht wahr ...

    Warum die anderen verzweifelt sind ? Weil ihre Welt, so wie sie sie kennen zusammen bricht. Die (materiellen) Werte zerbröseln und andere haben sie (noch) nicht ... Jede Veränderung ist ein kleiner Tod und wird dementsprechend erlebt ...

    Sicher gibt es schon Menschen, die auf Veränderungen ohne Schwierigkeiten reagieren, aber die meisten reagieren eben noch mit Angst - Angst lähmt - führt zu Panik - Auswegslosigkeit usw.

    Ich stecke auch noch in der materiellen Trettmühle fest ... so ist das nunmal !
     
  6. delphinos

    delphinos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Österreich Süd
    Werbung:
    Liebe Mara!

    ... dieses schöne Lied von Reinhard May fällt mir manchmal ein, wenn ich mich nicht wohl fühle. Aber dann fällt mir auch noch ein anderes Lied von ihm ein, nämlich dieses: ... über den Wolken, da muß die Freiheit wohl grenzenlos ein, alle Ängste, alle Sorgen sagt man, werden dann nichtig und klein.....

    Ich möchte dir gerne helfen, denn ich spüre, daß du es ernst meinst. Es ist nicht Humor, und falls ja, dann schwarzer Humor.
    Das mit dem verstümmeln macht mir ehrlich Sorgen, hatte schon 2x näheren Kontakt mit solchen Menschen, in beiden Fällen gab mir das Leben nicht die Chance, ihnen wirklich zu helfen, aber ich konnte alles von ihnen nachempfinden - ........ und das löste in mir eine große Traurigkeit aus.

    Aber du weißt auch, daß man mit positiv denken sehr viel zum Guten wenden kann. Daher zitiere ich jetzt einen alten und dir sicherlich bekannten Spruch.

    Glaub an das Gute, lass das Positive zu, färbe deine Gedanken mit fröhlichen Inhalten ein, dann wird eben genau dies alles in dein Leben treten.

    Daher in Liebe
    delphinos
     
  7. andi.hexe

    andi.hexe Guest

    Oh liebe Mara,

    nun haste mich ordentlich zum Lachen gebracht, anpreisen wie eine Ware, der ist echt gut (Hüpf im Kreis vor Lachen).

    Nein was ich meinte ist, egal ob du meinst, dass du schrecklich bist, bist du nicht - keinesfalls - und du irgend etwas zerreissen könntest, liebe dich für deine gedanken, lebe sie aus, sei ein kleines teufelchen und finde dich noch gut dabei.

    Ich bin auch ein kleines teufelchen ab und zu - grins - aber ich mag mich dafür - das bin ich und verleugne mich nicht mit schönreden (meine jetzt nur mich). Denn alles was ich von mir wegschiebe (mein ekelhaftes ich), kommt doppelt und dreifach so schnell zurück. Akzeptier ich es an mir (Hörner wachs) dann relativiert es sich und die guten gedanken haben wieder platz um einziehen zu können.

    Grins aber als Ware im Regal - eine lustige Vorstellung.

    Liebe Grüße und einen lieben Knuddel von Andi:winken5:
     
  8. Mara

    Mara Guest

    :confused:

    Ich denke nicht wirklich, dass Du das ernst meinst ...

    Ich soll nicht durch den Schmerz durchgehen? Soll ihn runterdrücken und mir stattdessen "schöne" Gedanken machen?

    Ich bin fest davon überzeugt, Du meinst es gut, aber sicher weißt Du doch auch, dass - würde ich Deine Hilfe annehmen - ich mich abhängig machen würde, oder ?

    Willst Du das wirklich ? Mich abhängig machen von Dir ?

    Schön, wenn jemand da ist, der an einen denkt, einen mal (wenn auch ätherisch :kiss4: ) mal in den Arm nimmt, ein wenig Wärme spendet - das ist Hilfe, die nicht schadet, meine eigenen Kräfte mobilisiert - danke Dir ...

    Das mit dem Helfen ist eine ganz schwierige Sache ;-))

    Trotzdem danke und das Lied von R. Mey kenne ich auch und habe ich immer sehr, sehr gemocht "Über den Wolken" - aber runtergekommen sind sie doch irgendwie immer alle - stimmt´s und dann ist besser, man kann auch "unten" zufrieden mit sich und der Welt sein oder wie siehst Du das ??? :tongue:

    ________

    ... und Du - schmetterlinghaftes Wesen ?

    Du solltest Dich mal nicht leiden können - davon läßt Du uns hier aber nichts merken, oder ?

    selber knuddel - grins -
     
  9. andi.hexe

    andi.hexe Guest

    Ja ja Mara,

    auch Schmetterlingen haben ihre Launen und lieb kleine Vögelein, die sie versuchen zu picken, grins.

    Dann schnell die Hörnlein auf und ab gehts, grins.

    Ja du ab und zu bricht es mit mir auch durch, doch ich liebe und hege und pflege meine kleinen schwarzen Hörnchen, schon manch einer hat die Krallen zu spüren bekommen, grins. Weißt du ich bin ab und zu sehr ironisch, was auch nicht nett ist.

    Liebe Grüße von Andi:engel:
     
  10. delphinos

    delphinos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Österreich Süd
    Werbung:
    Hi Mara!

    Ich höre das hin und wieder, daß man durch Hilfe annehmen oder Tipps bekommen abhängig werden könnte, aber ich glaube nicht so recht daran. Ich habe schon viele Abhängigkeiten gesehen und erlebt, aber die sind dann vom Alkohol, von den Zigaretten, vom Disco gehen, von der Clique etc.. Kinder werden oft abhängig gemacht von Ihren Eltern, Paare von ihrem Partner, (sehr oft eine einseitige Abhängigkeit), Mitarbeiter von ihrem Arbeitsplatz etc. Das sind die wahren Abhängigkeiten!

    Ich hab noch nie gehört, daß jemand von seinem Volkschullehrer, Mittelschullehrer, Fahrlehrer, Surflehrer, Tennislehrer, EDV-Lehrer etc. abhängig geworden ist. Das Gleiche gilt auch für Mentaltrainer, auch da kenne ich keine einzige Abhängigkeit. Es ist eher so, daß diese Trainer die Leute raus aus der Abhängigkeit und hin zur Selbstverantwortung führen; raus aus dem Opfer-Dasein und hier zur Selbstbestimmung. Eine schöne sache und sehr sinnvolle Aufgabe.

    So gesehen, schätze ich mal die Gefahr, daß man durch eine mentale Hilfe abhängig werden kann, sehr gering ein. Dafür schätze ich die Wahrscheinlichjeit, daß man dadurch zu mehr Selbstbewußtsein kommt, sehr groß ein.

    Man lernt dadurch seine Stärken ABER AUCH seine Schwächen besser kennen und kann dann besser damit umgehen.

    In diesem Sinne
    liebe grüße
    delphinos
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden