1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

¿Magie vererbar?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von b ruixa67, 23. September 2003.

  1. b ruixa67

    b ruixa67 Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    65
    Ort:
    spanien
    Werbung:
    Glaubt ihr das "magische Fähigkeiten" in manchen Famielien öfter vorkommen als in anderen, also vererbbar sind - oder ist das nur eine Frage des Zufalls???

    Grüße
    Bruixa
     
  2. ayin

    ayin Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2003
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Graz
    Meiner Meinung nach ist das eine Frage der Einstellung, da die Fähigkeit in uns allen schlummert.
     
  3. Chiron

    Chiron Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2003
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Wien
    Ich denke auch dass die Fähigkeit in uns allen ist, genaugenommen weiß ich es seit einiger Zeit.
    Aber die Bereitschaft sich darauf einzulassen könnte wenn schon nicht vererbt, so doch zumindest gelernt sein.Ich kam erst letztes Jahr bei einer parental time line drauf, dass ich da viel von meiner Großmutter mütterlicherseits mitbekommen habe, beschäftige mich aber schon jahrelang mit Magie.
    Liebe Grüße,
    Chiron
     
  4. ayin

    ayin Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2003
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Graz
    also dazu kann ich blos sagen, dass die fähigkeit zur magie bei dem einen weiter und bei anderen weniger weit ausgeprägt ist, da wir es einfach "vergessen" haben, was ja kein problem ist, da wir uns ja nur wieder daran erinnern müssen.

    vielleicht ist es bei einem stärker in erinnerung und bei anderen nicht.
     
  5. b ruixa67

    b ruixa67 Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    65
    Ort:
    spanien
    Hallo ihr lieben,
    ihr habt ja alle recht- bloß mir ist aufgefallen das die Leute die ich kenne und die Magie in irgendeiner Form betreiben-Familienangehörige haben (meistens hatten) die das auch taten (tun).
    Eure Bruixa :confused:
     
  6. Steff

    Steff Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Heilbronn
    Werbung:
    Ich glaube, das hängt von der Einstellung ab! Wenn die Omi schon mit Maige hantiert hat, wird es spätestens ein Enkel auch tun. Ich denke, die Einstellung zur Magie ist vererbar, nicth aber die Fähigkeit.

    Versteht ihr??
     
  7. Belmond

    Belmond Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2003
    Beiträge:
    90
    ich denke magische fähigkeiten können nicht vererbbar sein weil sie jeder hat. vielleicht ist die neigung zur offenheit der magie vererbbar
     
  8. Steff

    Steff Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Heilbronn
    @ Belmond: genau das meinte ich! :)
     
  9. meedusa

    meedusa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2003
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Wildemann im Harz
    YES, SIR.

    es ist vererbbar. nun frag bitte nicht, ob genetisch (was heisst das schon) oder nur kulturell/sozial... bestimmt wird es kein "hexengen" geben (ausser, dass sie natürlich eins finden würden, wenn sie denn suchen sollten). jedenfalls, in meinem "umkreis", ist es eindeutig so mit den familien und den traditionen.

    ich habe das für mich erst nach dem tod meines vaters so richtig gemerkt, was ich alles von ihm bekommen habe. da ist einiges, was einfach so da ist, da ist auch jede menge, was ich von ihm gelernt habe. zum teil einfach so durch sein so-sein, jede menge dinge, die er uns so gezeigt hat nebenbei, ohne dass man sich dessen überhaupt bewußt gewesen wäre...

    ABER es gibt da so auch das eine oder andere dingelchen, das tatsächlich AN DIE FAMILIE GEBUNDEN IST. wächterfunktionen zum beispiel *zwinkert* und die werden nicht weitergegeben, quatsch ist das mit dem "nur vom vater an den sohn", sondern sie SIND EINFACH DA. ich sehe das so, dass es sozusagen eine art familienorganismus gibt, in den man sich stellt, und der ein eigenes karma mit sich trägt.
     
  10. b ruixa67

    b ruixa67 Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    65
    Ort:
    spanien
    Werbung:
    hi
    woher weißt du wo man mann herkommt? ;)
    aber ganau das was du beschrieben hast hab ich auch gemeint.
    Apropos, was sind wächterfunktionen? (ich bin eben ein neugieriger mensch)
    grüße
    bruixa

    ps:entschuldigt bitte alle das ich nicht schon vorher geantwortet habe, aber ich war weg.
     

Diese Seite empfehlen