1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Magie. Selbsterfahrung oder schnelles Poppen?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Galahad, 22. April 2008.

  1. Galahad

    Galahad Guest

    Werbung:
    So langsam bekomme ich in diesem Unterforum echt eine Kriese.
    Ich beschäftiege mich seit gut und gern 20 Jahren mit Magie.

    Magie war einst ein Weg um sich und die Umwelt spirituell zu erfahren.
    Ein Weg um Möglichkeiten auf zuzeigen, Eigene oder auch Fremde.

    Magie war einmal eine Erfahrung.

    Doch was ist Magie Heute???
    Natürlich ist Sie immer noch das Gleiche wie vor 20 Jahren und den Zeiten davor,
    aber wenn ich mir so ansehe was für ein Mist Hier teilweise abgelassen wird, könnte ich mein Abendessen nochmal über die Zunge gehen lassen.

    Da melden sich irgendwelche Hobbyhexen/Magier an und fragen ersteinmal nach PRF.

    Nicht die Selbsterfahrung ist der Zweck, nein: das schnelle Poppen ist der Sinn des Lebens geworden.
    Jedenfalls wenn ich so manchen Beitrag von Usern lesen darf, Die 10 Folgen Charmed und einen Potter Film zuviel gesehen haben.

    Wobei diese Leute auch noch zu bequem sind sich selber mit der Materie zu beschäftiegen.
    Da kommt dann das " Ich liebe ( wissen Die überhaupt was Das ist?) Ihn so sehr, bitte macht mal."

    Ich habe da den Eindruck: " Zu faul um was zu lernen, aber geil poppen wollen"
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    wir waren doch auch mal jung:weihna1
    alles liebehw
     
  3. Galahad

    Galahad Guest

    Zwischen Jung und Dumm(faul) besteht doch wohl dennoch ein Unterschied.

    Und selbst bei Denen die den Zauber selbst ausführen wollen kann man nur noch staunen.
    Morgens etwas darüber gelesen und Nachmittags machen wollen.
    Aber blos nicht lernen wollen.
     
  4. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Oh, ich bin sicher, dass sich viele Dummfaule hier äußern werden :weihna1.

    Aber ich wüßte schon auch gerne, warum ständig PRF? Soziokulturelles Zeitproblem oder Ergebnis eines Schick-ich-bin-so-Eso Gehabes?

    LG Loge33



    >Hoffema.auchwoanners.nimmer<
     
  5. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Recht hast du irgendwo schon Galahad - musste mir mein Poppen auch immer redlich erschleichen und ergaunern, ganz ohne Zäuberische Handlungen.

    Und zur Magie - warum regst du dich auf? Die Leute haben heute wie damals nicht wirklich eine Vorstellung davon was Magie eigentlich ist. Sie sehen etwas das sie fasziniert, folgen ihren Konditionierungen und möchten einfach mal was ungewöhnliches machen. Eben was ihnen oft genug vorgegaukelt wird...

    Im Grunde sind sie Opfer ihrer eigenen Einfalt.

    Und der Wille zum vermeintlich leichten Weg, der besteht auch nicht erst seit gestern. Die Folgen für den der diesen Weg beschreitet, dürften dir geläufig sein.

    Und falls es dich tröstet, es gibt auch noch normale neophyten... ;)
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    wenn ich das gewusst hätte wie lange sowas dauern kann -ich wäre doch gar nicht angefangen:weihna1
    alles liebehw
     
  7. Galahad

    Galahad Guest

    Ach du armes Kerlchen, da geht es dir ja genauso wie mir auch.

    Das wäre ja nix Böses, wenn Sie nicht auch noch zu faul wären sich selber Damit zu beschäftiegen.
    Dann würden Sie ja recht schnell merken Was Sie da eigentlich vorhaben.

    Aber selbst dazu sind diese Leutchen ja zu faul/ dämlich.

    Da kommen dann Leutchen Die gestern den "Herrn der Ringe" gelesen haben und wollen Rituale haben.
    Das ist doch das Selbe als würde ich mich an meinen Hausdoc wenden und sagen: "Du hattest doch Latein im Studium. Gib mir mal drei Worte davon, dann kann ich Es auch."


    Das sind Sie.
    Ist einer der Gründe für den Thread.
    Neophyten...
    Wenn mich meine Lateinkenntisse nicht gänzlich im Stich lassen, sind Das Lebensformen Die sich an Plätzen ansiedeln an denen Sie nix verloren haben.

    Ein passender Vergleich.
     
  8. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Lateinisch, Griechisch, Kölsch - alles dat selbe!

    Pflanzen ja, an ungeeigneten Plätzen sicher auch, und dennoch streben selbst diese kleinen Pflänzchen dem Licht entgegen. Und nicht jeder Neophyt ist schädlich - siehe Kartoffeln. Aber das nur um eine Eselsbrücke zu schlagen... :)

    Unerfüllte Sehnsüchte - vielleicht nichteinmal so sehr nach dem reinen poppen, sondern nach etwas anderes? Wer weiss schon was die Leute antreibt...
     
  9. Galahad

    Galahad Guest

    Uppps,
    sollte ich Latain und Griechisch vertauscht haben????
     
  10. Gen Fu

    Gen Fu Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    323
    Werbung:
    Wie ich sehe, "bekommst" du diese Krise nicht zum ersten mal. http://www.esoterikforum.at/threads/63159
    Also, warum sich über die selbe Sache zweimal aufregen ?
    Ich kann dich natürlich sehr gut verstehen, was in diesem Unterforum geschrieben wird, ist geradezu peinlich.
    Was ich denke ist, dass echte Magier nicht in einem Internet-Forum schreiben würden, und wenn, dann wären sie so unauffällig, dass man widerum glaubt sie seien nicht vorhanden.
    Ich finde es vollkommen nachvollziehbar, dass du so denkst, aber wenn man sich über jede Ungerechtigkeit in dieser Welt (und das sind sehr viele) aufregt, ist das doch vielleicht etwas belastend für den Mensch, der sich selbst für die Dummheit der anderen bestraft (in dem Falle Du).
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen