1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Magie in der DDR

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Nahatkami, 17. Mai 2006.

  1. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Werbung:
    Hallo ,

    wollte mal fragen, ob jemand unter euch weilt, der/die in der DDR aufwuchs und "alt" genug ist, um mir folgende Frage beantworten zu können.

    War Magie in der DDR erlaubt? Bzw. kam man an solche Themen überhaupt ran? Gab es Leute, die sich mit Esoterik beschäftigten? Weiß da jemand mehr drüber?

    Ist vielleicht ein seltsames Thema, doch es gibt da tatsächlich jemanden, den es interesiert.

    Danke für eure Antworten (falls jemand antwortet :) )

    Kami
     
  2. Elias111

    Elias111 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    90
    Also, ich dachte immer immer, dass Magie grenzenlos sei …
    Haben gesellschaftliche Konventionen oder gar Diktaturen etwas damit zu tun?

    Was verbirgt sich denn genau hinter Deiner Frage?

    fragt Elias
     
  3. waldfee2

    waldfee2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Am grossen Wasser
    Hallo Kami,

    ich bin in der DDR aufgewachsen und als die Mauer viel war ich so Mitte 30.

    Offiziell war es streng verboten.


    :escape:
     
  4. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.842
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ich war zur Wende 19 Jahre alt, aber ich schon Einiges mitbekommen, als Künstlerkind kam ich mit vielen Menschen in 'Berührung'.;)

    Es gab viele Menschen, die sich für Esoterik interessierten. Es gab sogar Bücher über Yoga und Meditation zu kaufen. Aber im Grunde war nicht mal die Religion richtig akzeptiert.
    In der Schule wurde uns der Glaube lächerlich gemacht, wie kann man an etwas glauben was es nicht gibt. Es gibt nur das was die Wissenschaft beweisen kann.

    Über Magie im Speziellen weiss ich nicht viel, eigentlich nichts. es gab alte Menschen mit viel Wisssen, was Kräuter und Kartenlegen betraf. Aber das war eher illegal und wurde belächelt.
     
  5. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Ich war zwar nicht dabei, möchte euch aber einen kleinen Text posten...

    Der perfekte Roboter(den sie "züchteten") durfte ja nicht merken, dass er nur manipuliert und ausgenutzt wird...
    Was in den höheren Rängen abgegangen ist, dass ist schlimmer als jeder alptraum... :blue2:

    ich lasse die frage einfach mal so im raum stehen...
     
  6. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Werbung:
    Komme selbst auch aus der "Zone", war allerdings 12, als die Mauer fiel. Daher weiß ich nicht viel von dem, was ablief.
    Vor einigen Tagen fragte mich jemand danach, wie es denn im Osten so mit der Magie ausgesehen hätte. Ob sie erlaubt war.
    Da ich es nicht sagen konnte, versprach ich, mich zu erkundigen. Das verbirgt sich also hinter meiner Frage. Keine große Sache, falls Du das jetzt erwartet hattest. Naja, dann interressiert es auch mich selbst ...

    Viele Grüße,
    Kami

    Ps. kann eigentlich nur sagen, daß meine Mutter mich als Kind mal zu einem "Heiler" geschleppt hatte, der überhaupt nichts machte, mich nicht mal ansah, sondern nur sagte, wir sollen wieder gehen. Einige tage später war mein problem verschwunden. - Mehr weiß ich leider nicht, was Magie usw. betrifft und deren Verbreitung.
     
  7. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Werbung:
    Also ich weiß nicht ob Maige wirklich streng verboten war, gern gesehen oder akzeptiert auf keinen Fall. Und dann kam es auf die Region an, wie die Funktionäre drauf waren. Je strenger und fanatischer die waren. um so weniger und um so heimliger wurde sie praktiziert, wenn überhaupt.

    Beim Kartenlegen war es so. Alles heimlich aus Angst, Nachteile zu erleiden. Verboten war es meines Wissens jedoch nicht.

    Was mich allerdings am meisten überraschte war, in der ehemaligen Sowjetunion gab es ein Diplom für Parawissenschaften - so richtig offiziell mit Hochschule und allem drum und dran.

    Alles Liebe
    Romy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen