1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Magie anwenden-Partner zurückholen o.ä.-Diskussion

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von lebensfreude, 9. Mai 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lebensfreude

    lebensfreude Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    1.658
    Ort:
    Harz und überall mal so ein bisschen :-)
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben :liebe1:

    Ich wollte mal eine Diskussion eröffnen zum Thema Partnerrückholung oder "Meinen Schwarm in mich verliebt machen" :clown:


    Es wird ja viel angeboten (für viel Geld), da wird "versprochen", dass der Ex zurückgeholt wird, oder dass jemand, den man liebt, sich auch in dich verliebt.
    Solange es keine Toten sind, ist es ja okay :stickout2

    Aber ich persönlich finde das Schwachsinn! Denn ich finde das hat garnichts mehr mit Liebe zu tun, sondern mit Manipulation, Besitzdenken und egoistischem Verhalten.

    Wenn der Ex Ex ist, muss man es akzeptieren, jeder muss da durch.
    Wenn der Schwarm nichts von dir wissen will, will er halt nichts von dir wissen. Auch wenn es hart ist, da muss jeder durch.

    Ich finds Unsinn, wenn man sich erhofft, durch Magie denjenigen zurückholen zu wollen. Das ist für mich keine gute Magie mehr, sondern schwarze, wie gesagt Manipulation.

    Aber anscheinend ist das vielen nicht bewusst oder will es nicht bewusst sein!

    Es fehlt an Akzeptanz und Selbstliebe! Bevor ihr jemand anderen "zwingen " wollt, dass er zu euch zurückkommt, solltet ihr erst lernen euch selbst mehr zu lieben.

    Ich denke, das meist immer die ANgst dahinter steckt, einsam zu ssein, oder keinen besseren zu finden.

    Diese Angst steckt in jedem, denn sie ist unsere Urangst. Aber ich könnte niemals jemanden dazu "zwingen", schon garnicht durch Magie, zu mir zurückzukommen. Ich würde mich ja selbst belügen.

    Vielleicht ist es auch gut so, wenn es aus ist. Wenn derjenige der Richtige wäre, würdet ihr darüber garnicht nachdenken.

    Ich muss ehrlich sagen, mir tut so leid, dass manche das so sehen.

    Ich finds aber auch von denen die es anbieten, unverantwortlich.
    Und dann noch so hohe Preise verlangen. Na da baut ihr euch viel schlechtes Karma auf. Aber ich glaube es ist vielen einfach nicht bewusst.

    Das soll nicht böse gemeint sein, sondern vielleicht dazu dienen, dass ihr euch mehr selbst erkennt und anfängt euch selbst mehr zu lieben.

    Ich will jetzt nicht sowas hören wie "Jeder wie er denkt!" Das ist für mich kein Argument! Natürlich ist es jedem seine Sache!


    Was meint ihr? Seid ehrlich zu euch selbst.

    Liebe Grüße Lebensfreude :liebe1:
     
  2. sage

    sage Guest

    Ich habe es zwar schon einige Male gepostet, aber ich tu´s auch noch einmal.
    Diese PRFs und wie sie sich alle schimpfen, um den HM oder den SP(echt diese Abkürzungen haben was..) sind nichts weiter als (versuchtes) spirituelles Kidnapping. Wird zwar vor keinem ordentlichen Gericht je verhandelt werden, aber auf einer höheren Ebene wird mit Sicherheit ein Urteil gefällt und vollzogen werden.
    Warum Menschen so etwas versuchen? Keine wirklichen Probleme, Egoismus, Bequemlichkeit und kindische Unreife




    Sage
     
  3. Undine

    Undine Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    553
    Ort:
    Valley
    Hallo,

    ich sehe das eher so, dass diese Leute ihre Lernaufgabe immer noch nicht kapiert haben und denken, dass andere das für sie übernehmen oder erledigen können. Sie schieben damit die Verantwortung für ihr eigenes Leben ab, geben anderen die Macht und können dann auch immer andere dafür verantwortlich machen, warum gerade etwas nicht funktioniert in ihrem Leben. Anstatt einfach das Loszulassen was gehen muss oder will, zu akzeptieren dass sich die Wege trennen, weil eine Weiterentwicklung stattgefunden hat, klammert man sich an die dürren Reste und versucht mit allen Mitteln das zu reanimieren, was schon lange gestorben ist.

    Wenn es sein soll, dass sich zwei Menschen die sich getrennt haben, wiederfinden sollen, dann tun sie das ganz ohne Zutun von "aussen", denn gewisse Dinge können auch wir nicht lenken.

    Ich hoffe, ich werde jetzt nicht missverstanden.

    VG Undine
     
  4. lebensfreude

    lebensfreude Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    1.658
    Ort:
    Harz und überall mal so ein bisschen :-)
    Ja da kann ich euch beiden zustimmen!

    Auch das mit der Lernaufgabe, bin ich auch der Meinung.

    Ich würde so gerne vielen die Augen öffnen wollen, aber ich glaube das muss wohl jeder selbst machen für sich.

    Wenn er bereit ist, dieses Bewusstsein zu erlangen, geht das automatisch.

    Ich hab mal vor längerer Zeit was ekliges gelesen, ein Ritual, damit der den man liebt, sich auch in einen verliebt: Man soll denjenigen den man anbetet einladen zum Essen und in einem Trank oder Wein, der zum Essen serviert wird, vorher von sich Nagelspäne reinfeilen...ihhhh wie eklig ist das denn?

    Also wer sowas macht, hat für mich einfahc einen sitzen :party02:

    Und jemanden in einen verliebt machen, ist ja keine echte Liebe, was ist das denn dann schon wert?

    Das meinte ich auch mit Selbstbetrug.

    Oder es gibt ja noch andere Sachen, zb. seine Rivalin, "kalt machen".

    Irgendwo hab ich mal was gelsen, wenn derjenige, in dem man verliebt ist,. eine andere hat, dass man dann GEgenstände von den beiden oder die die beiden symbolisieren sollen ins Gefrierfach legen soll, vorher wird ein Spruch gesprochen.
    Das heißt ins Gefrierfach nur den Gegenstand von der Rivalin.
    So dass man sie auschaltet dadurch.

    Und das ander unters Kopfkissen.

    Hallo? wie blöd ist das denn? Was ist wenn diese Rivalin die Liebe seines Lebens ist, und beide füreinander bestimmt sind?
    Wie schlecht würde ich mich fühlen, diese Liebe kaputt zu machen, wenn das wirklich klappen sollte.

    Und dann das viele schlechte KArma, was man sich unnötig aufbaut :nudelwalk

    Aber viele denken einfach nur "wenn ich ihn nicht kriege, dann soll ihn keine kriegen". "Wenn ich nicht glücklich werde/bin, soll auch er nicht glücklich werden"...das ist vielen nicht mal bewusst, dass sie so denken!

    Ich finde, das muss echt verboten werden...
    aber keine Hexenverfolgungen :schnl:

    :escape:
     
  5. Galahad

    Galahad Guest

    Werbung:
    Zu dem Thema gibt es bereits eine Ellenlange Diskussion.
    Eine Weitere ist daher nicht notwendig.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen