1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Magic System of the Golden Dawn

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Mindspirit888, 27. April 2005.

  1. Mindspirit888

    Mindspirit888 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    Wer kennt sich mit diesem System aus,oder hat Lust darüber zu schreiben.Dieses System benutzt die Kaballa,den Baum des Lebens.Freue mich auf eure Antworten oder Fragen.MINDSPIRIT888
     
  2. Malkah

    Malkah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    13
    Hallo Mindspirit,

    schön, jemanden zu treffen, der sich auch für den Golden Dawn interessiert! Ich selber arbeite auch schon seit einiger Zeit damit. Der Golden Dawn ist ja ein sehr komplexes System, und mich würde interessieren, was du bisher so alles gemacht hast.

    Viele Grüße

    Malkah
     
  3. SepherEen

    SepherEen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Karlsruhe
    Jo das Golden Dawn System ist sehr schön und auch sehr effektiv. Allerdings halte ich einige Teile davon für veraltet, speziell im Bereich Neophyt - Portal. Ich nehm mir halt die Teile raus die ich für gut heißen kann, zusammen mit Thelema sehr wirksam *g*.


    Grüße, Sepher
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Hallo

    Soweit ich weis, hat der Golden Dawn kein Magisches sondern ein Esoterisch/Mythisches System... die unterschiede sind zwar klein, aber doch sehr fein... Ich persönlich bewundere den (alten) Golden Dawn, ohne ihn gäbe es keine so offen Erhälltliche Informationen über die "höhere" Esoterik.

    Das System des Dawn an sich beruht eigentlich auf Freimaurerischen Initiationsmysterien, gibt ihnen aber vermehrt ein Esoterisches Antlitz. Nichts desto Trotz sind es keine so Abstrakt-Überhöhte Einweihungszeremonien, wie in einigen Nachvolgeorden...

    Der Golden Dawn beschäftigt sich mit Tarot, Kabbala, Yoga und hie und da mit (Geistiger) Alchemie... Im Internet solltest du eigentlich genug Infos finden (z.b. offizielle und inofizielle Golden Dawn Home pages...) die Schweizer Seite hat zudem noch eine sehr gute Linkliste, die zwar klein aber Fein ist.

    Das gefällt mir am besten am Golden Dawn, er hat die Geheimisstuerei nicht nötig, er veröffentlicht sein Wissen, das macht ihn mir Sympatisch, aber auch unnötig, ihm beizutreten...

    by FIST
     
  5. Malkah

    Malkah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    13
    Hm, da sind wohl zwei nicht so gut informiert... Vor allem die Bemerkung, dass der GD keine Magie betreibt, finde ich amüsant.

    Ein paar Beispiele:
    Die Grundlagen der henochischen Magie stammen zwar von Dee und Kelly, die praktische Umsetzung und die Anwendung in der Magie wurden aber wesentlich von MacGregor Mathers und dem GD vorangetrieben

    Viele kennen aus Büchern das Bannende Pentagram-Ritual und manche haben es bestimmt auch schon durchgeführt. Nur wissen wohl die wenigsten, dass dies Ritual ursprünglich von Mathers geschrieben wurde. Übrigens sind fast alle Veröffentlichungen dieses Rituals nicht ganz vollständig, mal ganz zu schweigen von irgendwelchen seltsamen Wicca-Varianten, die wesentliche Teile einfach mal weglassen. Naja, so ist das, wenn man es nicht besser weiss. Und auch Crowley hat's wohl nicht ganz kapiert, was dahinter steckt.

    Ich hoffe, es melden sich bei dem Thread nicht nur Leute, die schlau daher reden wollen, ohne wirklich Ahnung zu haben, sondern auch solche, die sich ernsthaft mit dem Golden Dawn beschäftigen.

    Malkah
     
  6. SepherEen

    SepherEen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    Malkah, du klingt aber auch nur nach schlau daherreden, sonst hättest du gleich mal dazugeschrieben was denn beim lbrp verkannt wird?!?

    Soweit ICH weiß beachten alle mal die Gottstellungen nicht die das laden der Pentagramme bildet und damit die invokation gottes. Da is Crowley schon bissl eher durchgestiegen.

    Ansonsten ist das ganze Ritual nur eine Aneinanderreihung von Ankern die uns helfen, dinge schneller geschen zu lassen als bei umständlichen, langen Ritualia. Viele Schätzen auch den Wert hinter dem ritual nicht richtig ab.. die Wicca als Beispiel ;>


    Ansonsten macht der Golden Dawn sehr viel Magie, klar.. siehe die Bücher der Zizeros. Meiner Meinung nach müssen die Schüler aber zuviel lernen was sie nicht brauchen. Wenn ich mich lieber mit den Elementen beschäftige als mit den Planeten tut es gut zu wissen was es für planeten gibt, was ihre kraftströme sind etc.. Deswegen muss ich nicht gleich ein ausgebildeter Astrologe werden.

    Auch war es nicht der Golden Dawn der das alles freiwillig veröffentlicht hat. Man vergesse nicht das es Crowley war der auf zuruf der "Mystischen""Alten" das gesammte Material aus dem äußeren und inneren Orden publiziert hat was mit einem angeblichen Rauswurf endete.

    Naja, Resultierend daraus muss man nu alles im äußeren orden lernen - was meiner Meinung nach zu viel ist- und im inneren wird sehr viel Goetia und henochische Magie praktiziert.

    Warum muss ich Adept sein damit ich ein paar dämonen evozieren darf? Ich pers. mag solche vorschriften nicht ;P
    Und seit dem amerikanischen O.S.D.L. muss ich nicht mehr im Golden Dawn sein wenn ich ausschließlich henochsche Magie praktizieren will (die Elementinitiationen inklusive)



    Grüße, Sepher
     
  7. Mindspirit888

    Mindspirit888 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Karlsruhe
    Also ich wiß, das die Geschichte des Ordens eine sehr zwiespältige ist,und umstritten.Vor allem das Kapitel Crowley.Der Kontakt zur Quelle ging ja auch später verloren.Aber mich interessiert weniger die Geschichte,sondern die Rituale.Ich bin erst vor kurzem darauf gestoßen.Ich praktiziere nun täglich die Pentagramm-Rituale, sowie ich den Baum auf mir visualisiere.Ich finde, es schützt.Fühle mich sehr gut dabei!Bekomme einen besseren Kontakt!Auch habe ich den Baum inzwischen vollständig gespeichert,und kann ihn abrufen.
    Für mich ist es Magie,da ich magische Utensilien benutze.Hat sich schon jemand mit den Hexagramm-Ritualen beschäftigt?Gruß an Alle :zauberer1
     
  8. SepherEen

    SepherEen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Karlsruhe
    Den Neophyten wird auch gern eine Art gebeet gegeben welche sie 4 mal am Tag (frühs, mittags, abends, und mitternacht) ausführen sollten:

    Holy art Thou, Lord of the Universe!
    Holy art Thou, Whom Nature hath not Formed!
    Holy art Thou, the Vast and the Mighty One!
    Lord of the Light and of the Darkness! (Sign of Silence)


    Schöne sache und in etwa genauso hilfreich wie das Liber Resh aus Thelema.

    Mit dem kleinen Hexagrammritual würd ich allerdings erst anfangen wenn ich das LBRP gut drauf hätt, da es sonst keinen Sinn macht. Genauso auch beim Three Pillar


    Grüße, Sepher
     
  9. Mindspirit888

    Mindspirit888 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Karlsruhe
    Sehr nett,nun muß ich gestehen,das ich mit den Thelema-Schriften noch nicht so vertraut bin.Ich habe sie zwar auf dem Pc,hatte aber noch keine Zeit sie zu studieren.Welche würdet Ihr empfehlen, und was genau macht man damit.Bis jetzt hab ich nur im golden Dawn und in der Kabbala von Papus
    gelesen.Etwas Numerologie und Tarot.Ich weiß nur, das in Crowleys Büchern,die Schlüssel zum Tarot zu finden sind.Und das er mit einem Wesen namens Vril in Kontakt stand.Könnt ihr mir da weiterhelfen. :)
     
  10. SepherEen

    SepherEen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    Also wenn du gut englisch kannst dann geh auf hermetic.com in bereich crowley. Da kannst dich durchlesen bis du von Thelema nichts mehr hören willst :)

    Für besonders geeignet halte ich "Aleister Crowleys Rituale" von Gregorius. Das zeigt was da so gearbeitet wird, "Liber 777" - Referenzwerk und "Book of Toth" - Zum Thema Tarot.


    Grüße, Sepher
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen