1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Magenleiden

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von kitty0609, 4. August 2012.

  1. kitty0609

    kitty0609 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    4.192
    Werbung:
    Hallo!

    Kennt ihr gute Hausmittel, die wirksam gegen Magenbeschwerden sind? Seit einiger Zeit plag ich mich damit herum. Mittlerweile ist es so, dass ich kaum noch was essen kann, ohne Magendruck, Grummeln und/oder Durchfall zu haben. Blubber (Limo/Wasser) schmerzt im Hals. Verkühlt bin ich aber nicht. Jetzt lass ich es ewig lang stehen oder ich schüttle es, damit die Kohlensäure rausgeht oder trink halt was ohne Blubber.

    Beim Arzt war ich schon, irgendwie ist der auch nicht sonderlich erfolgreich. Bei der Homöopathien bin ich schon angemeldet. Was könnte mir gut tun bis zum Termin? Vielleicht hat ja jemand Tipps für mich.

    Mercy vielmals!
     
  2. Butterfly1960

    Butterfly1960 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    9.275
    Ort:
    Osnabrück-Deutschland

    es gibt unterschiedliche Dinge, die man zu sich nehmen kann, um die Magenprobleme zu lindern:
    - Schwedenkräuter
    - Anis-Fenchel-Kümmeltee
    - Kamillentee
    - Ingwerwasser

    und noch vieles mehr, probiere einfach etwas aus, was Dir helfen könnte...aber gehe auf jeden Fall zum Arzt oder Homöopathen
     
  3. kitty0609

    kitty0609 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    4.192
    Danke! Schwedenkräuter (von der Nachbarin selbst gezaubert) hätte ich sogar da. Ich denke, die probier ich jetzt gleich mal. Langsam ist das nämlich echt anstrengend.
     
  4. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.265
    Ort:
    wasserkante
    Ich kann dir die TCM empfehlen. Um eine komplett zutreffende Diagnose zu erhalten, müßte man schon einen Spezialisten aufsuchen.
    So wie sich das anhört, ist deine Mitte ( Erdelement ) geschwächt , oft durch zu kalte Nahrung , über einen längeren Zeitraum. Dann wäre Schonkost über mehrere Tage , oder sogar Wochen angebracht, wie leichte Gemüsesuppen mit Reis oder Hirse , Haferbrei und milde Kräutertees oder warmes , abgekochtes wasser , wenig und erstmal keine Rohkost . Keinen Kaffee , keine Kaltgetränke und keine scharfen Gewürze.
     
  5. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.265
    Ort:
    wasserkante
    das kann sich bei einem schwachen magen , aber auch gegenteilig auswirken.

    probier es , aber vorsichtig :)
     
  6. Ap0phis

    Ap0phis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2012
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Gefühlsebene
    Werbung:
    Hi,

    werden die Magenbeschwerden beim Essen stärker, besser, oder hat das keinen Einfluss?
    Hast du saures Aufstoßen?
    Haben andere in deiner Familie solche Probleme? Hast du viel Stress?, Blutiger Stuhl?

    Mein allgemeiner Rat wäre es erneut zu einem anderen Arzt zu gehen. Darüber hinaus wäre mein Rat von Selbstmedikation wenigstens so lange abzusehen, bis du eine Diagnose hast. Nahrungsmittel, die dich reizen solltest du meiden. Dazu zählt auch Alkohol und eigentlich auch Tabak, allerdings gibt es Darmleiden bei denen sich Tabak günstig auswirkt.
     
  7. kitty0609

    kitty0609 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    4.192
    Ok, danke für deinen Beitrag. TCM macht/e eine Bekannte von mir. Die ist total begeistert davon. Ich sollte mich da wirklich mal erkundigen. So gehts auf jeden Fall nicht weiter.

    Ich dachte beim Schwedenbitter so an ein kleines Glas Wasser und und einen Tee/oder Kaffeelöffel voll. Zuviel oder zuwenig? Was denkst du?
     
  8. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.265
    Ort:
    wasserkante
    Ich dachte pur , aber mit Wasser verdünnt , mag es gehen .

    Kannst ja erstmal nach einem Schluck abwarten, wie es wirkt.
    Ich kenne Schwedenkräuter direkt nicht, habe aber mal bei Magenbeschwerden was ähnliches getrunken , allerdings pur und mir ging es danach noch schlechter , hatte richtige Krämpfe und mußte brechen. Vielleicht wäre was mildes , wie Kamillen- , oder Fencheltee besser.
    ja, die TCM ist wirklich gut. Wenn man sich an die Empfehlungen hält, können Beschwerden sehr bald gelindert werden.
    Wäre schön , wenn sich die Menschen hier mehr dafür öffnen , auch zur Prävention.
     
  9. kitty0609

    kitty0609 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    4.192
    Danke für deine Antwort.

    Ich finds echt nett, dass sich soviele auf meinen Beitrag melden.
     
  10. kitty0609

    kitty0609 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    4.192
    Werbung:
    Ne, pur geht garnicht. Das würd ich erst garnicht versuchen. Mit Wasser verdünnt hab ich das Zeugs schon mal probiert. Hat damals ganz gut geholfen.
     

Diese Seite empfehlen