1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mäusesuizid und Menschenschizophrenie

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von DrunkenMonkey, 19. August 2009.

  1. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien
    Werbung:
    Hi.
    In der Zeitschrift "Welt der Wunder" Ausgabe 08/09 habe ich etwas über den Parasit Toxoplasma gondii gelesen. Ein 300 Mikrometer grosser Protozoon der dafür sorgt, dass die Mäuse sich den Katzen freiwillig ausliefern, da sich der Parasit ausschliesslich im Darm der Katze vermehren kann.
    Zwischenwirte können auch Menschen sein, die dann öfters an Schizophrenie erkranken.
     
  2. Origenes

    Origenes Guest

    Interessantes Thema. Der Spiegel sagt:

    ( http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,611415,00.html )


    Was für eine Rolle jedoch (frage ich mich nun) mag die Angst bei all dem spielen?
    Wieviel Angst lösen solche und ähnliche Meldungen aus und wie gehen wir damit um? Was für einen Einfluss hat unsere Angst auf unseren Gesundheitszustand?...
     
  3. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien
    Werbung:
    Angst muss man einfach akzeptieren. Je mehr Mut man sich vorspielt, desto grösser kann die Angst dazu wachsen. Angst ist normal. Bei Angstproblemen würde ich mir nen Baum auf das Zwerchfell tatowieren. Weil man daraus wächst und es der Lauf der Natur ist. Es ist der Atem der Natur Angst zu haben.
     

Diese Seite empfehlen