1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

männliche Lebensenergie stärken (Yin und Yang ausgleichen)

Dieses Thema im Forum "Traditionelle östliche Medizin" wurde erstellt von Evolet, 14. Januar 2009.

  1. Evolet

    Evolet Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    117
    Werbung:
    Hallo!

    Ich weiß, daß meine weibliche Lebensenergie stärker ausgeprägt und die männliche Energie nur schwach vorhanden ist.

    Wer kann mir Tipps geben, wie ich die männliche Energie ausgleiche?
    So das Yin und Yang im Gleichgewicht sind?

    Danke im voraus :)

    Liloli
     
  2. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.309
    Ort:
    -
    Ganz generell?

    Yang-"haltige" Lebensmittel
    Sonnen/ kosmisches Yang aufnehmen (falls du Kultivierung betreibst)
    Kultivierung betreiben
    Sexualenergie zurückhalten (für Männer mal "einfacher" als für Frauen - ist also geschlechtsabhängig)
    Yin-Wetter (naß-kalt) meiden
     
  3. Evolet

    Evolet Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2008
    Beiträge:
    117
    Werde umsetzen was möglich ist.

    :danke:
     
  4. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.309
    Ort:
    -
    Bitte. Bei Fragen kannst du dich jederzeit melden ;)
     
  5. AnimaMea

    AnimaMea Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Ostfriesland
    Hallo,
    bei mir ist es genau umgekehrt...ich lebe zu sehr die männliche Seite:tomate:
    Gibt es noch ein paar Tip dazu??Um in die Mitte zu kommen?

    Liebe Grüsslies
    Animamea
     
  6. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.106
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Bei mir ist es wie bei liloli. Meine Vorliebe für Weissmehl und Zucker (raffinierte Produkte) und Gebratenes lässt sich wahrscheinlich mit dem Bedürfnis nach dem Yang gut erklären. Auch mein Sonnenhunger.
    Mir hilft Sport. Allerdings krieg ich es mit der Regelmässigkeit nicht so hin.
    Bin auch für weitere Tips dankbar!

    Liebe Grüsse
    Malve
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ich würde empfehlen, die Aspekte Yin und Yang nicht als Kategorien zu verstehen. Was ist schon männlich, und was ist schon weiblich?! Wenn man sich mal unter den Menschen umblickt, dann haben Männer Eigentschaften, die dem Weiblichen zugeordnet werden und Frauen haben Eigenschaften, die dem Männlichen zugeordnet werden. Aber die Tatsache, daß es zu der einen oder anderen Kategorie zugeordnet wird, ist traditions- und kulturabhängig, ist auch durch familiäre Prägung und persönliche Vorlieben geprägt.

    Der Schlüssel, um dieses Yin-Yang-Problem ein für alle Mal zu knacken ist, den Kreis zu entdecken, der Yin und Yang im Yin-Yang-Symbol umgibt. Dieser Kreis stellt das dar, was wir hierzulande die Ganzheit nennen. Das sind wir selber. Es ist also, und das ist meine Empfehlung, hilfreicher, sich selbst zu sehen so wie man ist. Punktum. Und alles Weitere, Yin und Yang, Weiblichkeit und Männlichkeit, sind Kategorien, Schubladen. "Sei Du selbst" ist für jeden etwas Anderes, für den Einen ist das mehr Yin, für den Anderen ist das mehr Yang. Vorhanden ist immer Beides in ausgeglichenem Maße, aber wir nehmen es polarisiert wahr, denn unsere Aufmerksamkeit ist nur für die Beobachtung mancher Eigenschaften unserer selbst geschult. Schult man in sich, die Gegenseite mehr zu beobachten, dann entdeckt man sie auch. Man muß halt nur mal drauf achten.
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    guck Wrestling, Fussball und Boxen

    dazu Top Gun, The Rock und Conair

    höre dazu Manowar, Led Zeppelin und Agnostic Front

    trink Bier aus der Dose, lege die Füsse auf den TV Tisch, rülpse hin und wieder, kratz dich an deinen Genitailen...

    dat klappt schon
     
  9. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.106
    Danke, Trixi Maus. Sich so sehen wie man ist, ja, das ist das eine. Und ich kann mich als diese Ganzheit durchaus sehen. Ich bin ja auch nicht dafür, alles in Kategorien zu sehen. Aber sind sie nicht manchmal vielleicht auch hilfreich, wie jetzt eben bei der Ernährungslehre nach TCM? Ich mache mir die Gedanken darum eigentlich, weil mir das Ungleichgewicht zu schaffen macht...Was, wenn es mit dem Beobachten und dem Entdecken der Gegenseite nicht getan ist, wenn die eine Seite so überhand nimmt, dass die andere keine Chance mehr hat?
     
  10. zuckerzicke

    zuckerzicke Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    76
    Werbung:
    hallo, kann man weiblich und männlich ausgelebte seiten denn tatsächlich mit im körper vorhandenen disharmonien von yin und yang gleichsetzen?? sorry, aber das ist mir zu platt. hunger auf süß? da stimmt was nicht im milz pankreas meridian. sonnenhunger-bestehende kälte im körper(für gezielte zuordnung fehlt die diagnostik). aber die facetten sind doch viel weitgehender. und grade die zuordnung der geschlechter in die kategorien ist nach westlicher sicht doch eh unrelevant.
    lg
     

Diese Seite empfehlen