1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Männer und die Göttin

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von wind, 23. Mai 2005.

  1. wind

    wind Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    ich fühle mich (dem ein oder anderen mag es vielleicht seltsam erscheinen) sehr zu der Göttin hingezogen und habe sie auch schon seit längerer Zeit in mein Leben eingebunden, obwohl sie ja dem Weiblichen zugeordnet ist. Ich spüre ihre Gegenwart und bin immer wieder über die Wunder erstaunt, die sie mir zu Teil kommen lässt. Besonders bei zunehmendem Mond ist der "Kontakt" sehr intensiv. Ich hatte auch mal eine Traum (oder war es im Halbschlaf?), bei dem ich einen wunderschönen Mond, umhüllt von lilanem Licht sah. Wenn es mir schlecht geht, rufe ich mir dieses Bild immer wieder ins Gedächtnis.

    Geht es anderen männlichen Wesen :) in diesem Forum auch so? Was haltet Ihr davon?

    Ich bin schon gespannt auf Eure Antworten. :reden:

    Alles Liebe
    wind
     
  2. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    hi wind -
    ich wüsste nicht was daran seltsam sein sollte - ich hab Probleme mit weiblichem Gott, weil Gott für mich geschlechtslos ist - es gibt bestimmte Kräfte, die ich eher weiblich definiere, wie z.B. Wasser, Quellen und das Meer, aber das ist für mich wiederum kein Gott sondern eher weibliche Verwandtschaft. Dann hatte ich Kontakt mit weiblichen Helferinnen wie die weise Frau. Hast du ein inneres Bild von dieser Göttin, oder wie imaginierst du sie? Oder ist sie dieser Mond für dich?
    Liebe Grüße Inti
     
  3. wind

    wind Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Inti,

    danke für deine Antwort. Man kann lange diskutieren, welches Geschlecht Gott wohl hat. Ich habe kein direktes Bild von ihr - ich verbinde Sie mit dem Mond, (und wie du bereits sagtes) Wasser, Quellen, etc...

    Die Sonne wiederum ist (für meinen Geschmack) männlich.

    Alles Liebe
    wind
     
  4. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Ich fühle mich zum Licht und zur Sonne hingezogen - es ist Klarheit und Ratio - aber auch die Nacht, die Seele fasziniert mich. Beides in sich zu erkennen anzunehmen und zu leben halte ich für wichtig.
    Liebe Grüße Inti
     
  5. Galahad

    Galahad Guest

    Hallo Wind
    Also zum einen, anderen Männern geht es auch so. (Warum auch nicht?)
    Zum anderen, willkommen im "Club".

    LG
    Galahad
     
  6. wind

    wind Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Vielen Dank Galahad! :danke:

    Liebe Grüße
    wind
     
  7. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.706
    Ort:
    Berlin
    kein mann aber buchvorschläge *ggg*

    im körper der göttin von rachel pollack
    als gott eine frau war von merlin stone

    beide bücher sind sehr gut, weil sie auch die geschichtlichen sichtweisen aufzeigen und dies auch archäologisch belegen.
    und super schöne bilder bei pollack.

    grützle
    lucia
     
  8. Aurelia

    Aurelia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    333
    Jepp. Und warum sollte Gott KEINE FRAU sein? Gott war zweitausend Jahre lang ein MANN, der HERR! Ich finde, es ist Zeit, MAL ABZUWECHSELN, schlimmer kanns ja nicht kommen, und überhaupt, was bilden die sich ein ...

    Grüsschen
    Aurelia
     
    Romaschka gefällt das.
  9. wind

    wind Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Aurelia!

    Ich finde es sowieso logischer, dass Gott eine Frau sein soll.Denn nur Frauen können leben schenken. (Die meisten) Frau sind einfühlsamer, verstehen alles besser und sind intelligenter. Und das sage ich als Mann *lach*

    In diesem Sinne
    liebe Grüße
    wind
     
  10. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Werbung:
    Das letzte Bild von Gott, welches mir blieb, ist das Leben als solches - ohne Geschlecht, ohne gut oder böse. Ansonsten habe ich keine Götter oder Vorstellungen mehr davon...

    Früher aber ging es mir ähnlich - ich weis nicht warum, aber für mich war eine Göttin eher als "Ansprechpartner" geeignet wenn es um die kleinen Nöte und Sorgen von damals ging... ;)

    Vielleicht ist es das mütterliche was einem Geborgenheit und Vertrauen verspricht, solange man nicht gerade von einer Tiamat oder Ereschgikal ausgeht...

    ähm, Eresch, ich meine die Sumerische Göttin, nciht die Userin! :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen