1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Männer das schwache Geschlecht, Frauen das starke Geschlecht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ritter Omlett, 24. Oktober 2008.

  1. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Frauen werden älter als Männer. Ich glaube aber nicht, dasss Frauen von Geburt an bessere Organe haben, es liegt daran, dass Männer weniger auf sich schauen. Wir mögen zwar kräftigere Muskeln haben, aber das war es schon. Völlig unnötig lassen wir uns in aus meiner Sichtweise idiotischen Rollen drängen, wie der der über alle Dinge stehen muss, eine grosse berufliche Position haben muss, Geld anschleppen muss und den eigentlich gar nichts umhaut. Nicht einmal in der Freizeit schalten die ab, während Frau genüßlich joggt, muss Mann standesgemäß schneller laufen, nicht weils tut gut, sondern weil man einfach immer schneller und stärker sein muss, man ist Mann. Tja, dann lassen wir uns auch noch ein bisschen von den Frauen reindrehen, jeder läuft mit breiter Brust und geballter Faust wie ein wilder Gogel herum, wenn Frau anschafft, dass möchte ich gerne sehen, wie du deinen Mann stehst wie du deine Karrerieleiter raufglimmst. Während Frau ihr Leben genießt, zerreist sich der Mann im Berufsleben und hoppala, mit 50 machts plumps und man(n) erwacht im Spitalsleben an Kathedern hängend. Hätte er nur vorher sein Leben genossen,weniger geraucht, ein bisschen mehr dass gemacht was er ist, Sandburgen gebaut oder in den Sternenhimmel geschaut anstatt irgendwo mit seinen Kumpels über seine Probleme zu reden und sich niederzusaufen, die sowieso eigentlich dann nicht an sein Spitalsbett gekommen sind oder seine Grippe auszukurieren und die Mekkerei seiner besseren Hälfte, na liegst wegen bissi Schnupfen ignorieren, anstatt Überstunden heimlich im Gras mit einem Buch zu lesen, heimlich deswegen, weil vielleicht die Menschen die ihm angeblich lieben angefressen sind, wenn er offiziell es sich gut gehen lässt.
    Deswegen trinke ich gerade Kaffee, habe mir Urlaub genommen, spanne aus. ich mache das öfters in letzter Zeit, denn ich bin das schwache Geschlecht, dass ofters Pause braucht und mache ich öfters Pause werde ich wieder stark.
    Rede ich lauter Sch..... ?
    Oder du kommst gerade drauf, du bist Mann und das schwache Geschlecht, weil du funktionierst zwar, aber irgendwie hast du schon psychosomatische Probleme über die du nicht reden willst, weil schon dein Herzryptmus ohne körperliche Ursache aus dem Takt ist, nehme dir einfach Zeit für dich und relexe richtig ungeniert und schöpfe wie ich aus der Erkenntnis der Schwäche eine Stärke bevor du in die Windeln sch...... du Mannsbild wie du und ich :)
    Schauen wir uns was von den Frauen ab, bessere Ernährung, relexen und ich bin ja das schwache Geschlecht und der Gentleman geht in den Krieg.
    und weil du dann keinen mehr, du weisst schon was, eben hoch bekommst, weil du dauernd im Krieg bist, kannst dir leicht passieren, dass du schneller abgelöst bist als du denkst, also relexen, kürzer treten und bewusst das schwache Geschlecht sein, einfach herrlich :))

    lg Ritter Omlett
     
  2. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Hi, Ritter Omlett! :)


    Ich denke, wir sind alle BEIDES, stark UND schwach. Am besten läuft es, wenn wir uns gegenseitig ergänzen!
    Mir persönlich gefällt, dass Männer oft wie ein Fels sind, während wir Frauen sozusagen die Brandung bilden! Ist aber nur meine Wahrnehmung, die ich in vielen Aufstellungen gemacht habe. Kann natürlich auch umgekehrt laufen. :D


    Liebe Grüße

    believe :)
     
  3. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Ich glaube aber dennoch insgesamt, dass Frauen mental stärker sind und auch etwas schlauer, irgendwie haben die die Fäden in der Hand.
    Frauen sind oft in ihren Rollen unterfordert, Männer überfordert, wobei man darüber als starkes Geschlecht Schweigepflicht hat und da lassen wir einige Lebensjahre liegen, find ich halt.
     
  4. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Lass dir doch nichts einreden! :D Besser, ihr guckt, was ihr gut könnt. Der Eine kann dies, der Andere kann das! Unterm Strich kommt es wohl auf dasselbe raus! Oder? :)
     
  5. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.561
    Ort:
    Wien


    Ich bin überzeugt davon, dass Frauen das stärkere Geschlecht sind. Wir sind allein schon deswegen stärker, weil wir ganz gut damit leben können, als das schwächer Geschlecht bezeichnet zu werden. Wie würden Männer mit so einer Betitelung umgehen ?


    Ich bin so froh, dass ich ein Mädchen bin .... :daisy: ehrlich. Ich möcht kein Mann sein.

    Wie wahr, wie wahr:
    http://www.youtube.com/watch?v=f0IcKQyqxY4



    :winken2:
    Mandy
     
  6. Brigdet

    Brigdet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    1.036
    Werbung:
    Du hast garnicht so unrecht Ritter.

    Ich erlebe es leider in meinem Umfeld auch viel zu oft, dass ein Mann von seiner Frau in genau diese Rolle gedrängt wird
    und ein Stück weit dadurch auf der Strecke bleibt.

    Wir hatten hier einen jungen Gesellen in der Firma,
    der unheimlich gern hier arbeitete und ein sehr bescheidener junger Mann ist.
    Tja, dann mit Freundin zusammengezogen, Wohnung 120 m², Möbel nur vom Feinsten ...
    und das Ende vom Lied war, dass sie ihm solange Stress gemacht hat, bis er in eine größere Firma wechselte,
    wo er mehr verdiente, aber Überstunden schieben muss ohne Ende und die Arbeitsbedingungen nicht gerade rosig sind.
    Er fühlt sich dort überhaupt nicht wohl und sieht echt total fertig aus. Er besucht uns oft und sagt dann immer:
    "Menno, schade dass ich hier nicht soviel verdienen kann wie dort, ich würde so gern zurückkommen,
    aber wenn ich das tue, habe ich Stress zu Hause ohne Ende."
    Ich finde es total schlimm, dass seine Freundin nur aufs Geld schaut und nicht, wie es ihm dabei geht.

    Er ist erst 25 Jahre, hat kein kein Kind, knüppelt jetzt aber schon weit über das normale Maß hinaus, nur für sie.
    Der ist nicht mal 50 Jahre, wenn er an den Katheder muss. *traurig*

    lieben Gruß
    Birgit
     
  7. Maud

    Maud Guest


    Es ist ein schöner wahrer Beitrag, Ester Vilar diese Schriftstellerin währe stolz auf dich gewesen.:umarmen: Vielleicht hilft dieser Beitrag den einen oder anderen Mann, ein Wenig nachzudenken und sein Verhalten zu überdenken.

    Liebe Grüße Maud
     
  8. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Ich habe auch sehr nachlassen, ich dachte auch, ich bin für alles da und schieberte wie ein Depp Überstunden, dann kamen die ersten sonderbaren Anzeichen wie Herzstolpern und so. Eine Untersuchung ergab aber, ich bin kerngesund und da habe ich mein Leben umgekrembelt, deswegen schreibe ich heute auch diese Dinge, diese ganze Rollen, sei so oder sei so, oder so wirds erwartet, so bin ich nicht und dass sind auch viele Männer nicht, deswegen glaube ich insgesamt, dass da Freuen vielmehr sie selbst sind.
    Also ich lass nicht mehr den Mann raus sondern mich selber:)
    Ich nehme mich selber nicht mehr so wichtig und duelliere mich nicht mehr wegen ein paar Euros um einen besseren Posten. Dass ist reine Männersache, wenn sie mir hochroten Köpfen sich gegenseitig fertig machen wer der bessere ist....und letztendlich tuts doch dem Familienleben gut, ich bin öfters zu Hause auf Freizeit und dass Diensthandy ist ab, weil ich mir wichtig bin.
    Ich meldete mich wieder zu Kung Fu an und staunte über mich selber, welche Kräfte wieder zurückkehrten und wie schwach ich schon war und dachte, ich bin das starke Geschlecht.
     
  9. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    Lieber Ritter ...

    es hat alles damit zu tun, dass Frauen einmal im Monat bluten ;) ... isso ... da machst du gar nichts dran ...

    Doch - es gibt eine Möglichkeit (vielleicht auch noch andere ?) wie ein Mann ebenfalls "stark" werden kann:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sonnentanz

    Bitte u.a. bei Bedeutung lesen ;) ...
     
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.561
    Ort:
    Wien
    Werbung:


    MARA !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    pöses Mädchen :tomate::tomate::tomate::tomate:



    ;)
    Mandy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen