1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Männer/Angst

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von inuminata, 18. September 2008.

  1. inuminata

    inuminata Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    247
    Werbung:
    Hallo an alle!
    Ich entdecke seit meiner Pubertät und auch heute noch im Erwachsenenalter, dass ich sobald ich mit einem Mann rede irrsinnig nervös werde.Ihn nicht anschauen kann.
    außerdem schäme ich mich vor männern wenn sie auf mich zukommen.
    ich verstehe das nicht. ich fühle auch keine sexuelle anziehungskraft ihnen gegenüber. ich stoße positive gefühle von ihrer seite aus weg.
    Kann es sein dass ich in meiner kindheit mal missbraucht worden bin?
    Wenn ein Mann mit mir schlafen will dann schaue ich seinen Körper nicht an.
    Umgekehrt dass ich den ersten schritt mache das gibt es überhaupt nicht.
    Ich bezeichne meine Angst vor Männern als psychische Störung, die durch Missbrauch und vielleicht auch aus der Kindheit stammenden Misshandlungen kommt.
    was meint ihr dazu?
     
  2. Anni

    Anni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    77963 Schwanau, Ba-Wü
    Hallöchen,

    es hört sich wirklich danach an. Auch ich kenne das Gefühl, wenn auch nicht so stark, diese Ablehnungshaltung zu haben, vor allem im sexuellen Bereich. Ich habe herausgefunden, dass bei mir die Ursache in einem früheren Leben liegt. Auch den Waschzwang habe ich von Kind an mit in dieses Leben gebracht, den ich auch damit in Verbindung bringe...

    Alles liebe, Anni
     
  3. sternenblume

    sternenblume Guest

    Hi,

    das kann unterschiedliche Ursachen haben, z.B. Konditionierung aus der Kindheit (Nacktheit galt als Tabu?). Ich würde dies schon mit einem/einer Psychologin abklären.

    Alles Liebe
    anne
     
  4. SabiMa

    SabiMa Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    308
    Ich denke da hat der gute alte Herr Freud nun recht und es hat etwas mit irgendeinem Kindheitstrauma zu tun. Du musst diese lage selber überwinden. Du bist stark genug dich selbst zu heilen.
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Bei mir war es so ähnlich und ich wurde missbraucht - meine erste Psychologin hat mir das dann allerdings erstmal ausgeredet, was weitere 10 jahre Leiden bedeutete.

    Vertraue Dir selbst und meide erstmal den sexuellen Kontakt mit Männern (auch wenn diese Interesse an Dir haben), denn so wie ich es herausgelesen habe, hast Du ja eh keine Freude daran. Dann kannst Du es auch gleich lassen...
     
  6. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    bist du einfach zu schüchtern, oder hattest einmal ein schlechtes erlebnis mit einem mann, das dir immer noch nachhängt?
    lass es dir doch mal ansehen, bei einer familienaufstellung oder bei einem therapeuten, die können dir sicher weiterhelfen. ;)
     
  7. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL
    Vielleicht bist du aber auch nur dem weiblichen mehr zugetan.
    Versuche das mal zu erkunden.
    lg
     
  8. sonnygirl

    sonnygirl Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Hessen und überall wo ich mich wohl fühle


    hallo,
    ich würde dir auch zu einer Familienaufstellung raten, falls du wirklich missbraucht worden bist, weißt du dann weshalb du dich so verhälst und kannst du das "Problem" heilen. Schon die Erkenntnis dessen was passiert ist,
    bringt einen schon weiter...., wenn man sich zu eigenem Geschlecht (sexuell)hingezogen fühlt, hat es immer einen Grund.
    Wenn du dich mehr zu Frauen hingezogen fühlst, weißt du nach der Familienaufstellung, weshalb dem so sei....ist deshalb nicht falsch :)


    L.G. sonny
     
  9. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    Das kann sehr gut in vergangenen Leben begründet sein. Da ließe sich viel spekulieren. Das brächte aber wenig.

    Wichtig ist immer, was du jetzt für die Zukunft daraus machst, wie du damit umgehst. Sicher stauen sich da seit geraumer Zeit innere Kräfte. Und dass du jetzt so offen darüber schreiben magst, könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Anstau-Phase bald ihr Ende erreicht hat, dass nun eine neue Phase kommen kann.;)
     
  10. mysticeagle

    mysticeagle Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2008
    Beiträge:
    336
    Ort:
    salzburg
    Werbung:
    hallo inuminata,
    es kann verschiedene ursachen haben, du hast die antwort in dir - wenn es missbrauch war, und du weisst gar nichts mehr davon, dann hast du es verdrängt und dann wäre es sehr empfehlenswert zu einem therapeuten zu gehen - denn dann blockiert dein verstand deine gefühle und lässt die erinnerung an das erfahrene nicht bewusst zu.
    wenn es was anderes ist, eben wie bereits von anderen hier angedeutet, dass du vielleicht mehr zu frauen dich hingezogen fühlst, dann musst du das auch langsam verarbeiten - um damit klar zu kommen... eine liebevolle begleitung wäre jedoch nicht schlecht in deiner situation. alles liebe und viel kraft für deinen weg. mysticeagle :umarmen:
     

Diese Seite empfehlen