1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Macht und Leid

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von heugelischeEnte, 2. November 2015.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Meine sehr geehrten Leser, Damen und Herren, liebe Esoteriker,

    heute, am Allerseelentag des 52 Jahres des Wassermannes möchten wir uns gerne der Seelen
    erinnern, die so tapfer zwischen Macht und Leid verharrt haben.

    Ach wie viele Unterdrückten das Leidund fühlten sich mächtig dabei, ach wie Viele???!!!!

    Verwenden wir eine Metapher so ist der Herrscher die Titanik und die wilde See das Leid, der Eisberg
    der unbewegliche, blockierende Verstand.

    Viel wird in diesen Tagen von Ehrenamtlichkeit gesprochen, wahrer Nächstenliebe und
    Bedingungen der nächstenliebe, offenbar wähnen sich viele an der Macht,

    Auch ich beging den Fehler in meinen vergangenen Inkarnationen in Europa mit
    dem Versuch zu Herrschen das Leid auf die unbewussten Ebenen zu verlagern,

    Der denunzierende Sarkasmus dieser vermeintlichen Elite ist bekannt, ja legendär
    aber auf negative Weise, dass ist klar.

    Viele weise Seelen waren ein Vorbild in ihrer Geduld, Gelassenheit, ja im Märtyrertum,
    und sie haben das richtige gewählt.

    Wie schwierig ist es seine Fehler zu verbergen, wie deliquent und schließlich wie verräterisch.

    Nach dieser kurzen Beichte möchte ich gerne auf den Augenblick nutzen um auf die
    SChönheit der Magie und die unbeirrbarkeit der liebevollen Magie innerhalb der selbstherrlichen
    Schöpfung zu verweisen.

    Die Magie ist der universelle Funke des Menschens, und der Initiatior seiner Seele, der
    Vermittler zwischen innen und außen.

    Gehen wir weiter können wir sagen, dass nur der entegoisiert Mensch, nur jener der die albernheiten
    in sich aufgelöst hat, und die Sorglosigkeit, und die Ignoranz eine Chance hat diesen
    magischen Funken in sich zu ergreifen.

    Goethe irrte, als er dem Funken göttliche Eigenschaften zu sprach, Gott ist Gott, und Goethe
    ist ein interessanter Schrfitsteller, der selbst löblicher Weise auf der Suche war, nach Ethik,
    die Moral in Frage stellte, und seine Heiterkeit zu bewahren versuchte.

    So, nach diesem kleinen Ausflug mittels einer kleinen, nicht allzukonkreten, ja
    offenen Botschaft, und die Erinnerung an Goethe wünsche ich einen zauberhaften
    Allerseelentag.

    universeller Friede, Heiterkeit und Menschenfreundlichkeit.
     
    samo, Glückskeks333 und Fee777 gefällt das.
  2. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.439
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Herrschen wird sich immer wieder als Option anbieten, aber irgendwann ist es nicht mehr interessant genug, um als Bedürfnis in uns wirken zu können. Danke fürs teilen.
     
    sternenflug gefällt das.
  3. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    675
    Ort:
    Wien

    Achwas, du willstit nur befreit sein, von dem Schrecken der Terroranschäge. Ich benutze dazu Alkohol.
     
  4. Nephren-Ka

    Nephren-Ka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.489
    Scheiße, gibt es denn wirklich keine Möglichkeit, diese Unsinnsthreads auszublenden?
     
    sibel und Grey gefällt das.
  5. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    675
    Ort:
    Wien
    Equilibrium - man sollte bereit sein, sich von den dunklen gefickt zu werden. Ich glaube ich bin das. DERZEIT!
     
  6. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    675
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    ICH BEMITLEIDE DIE VERWANDTEND DER ANSCHLÄGE: ALLEINE SCHON DESHALB WEIL ICH DIE HÖLLE PARIS ERKENNE:
     
  7. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Steck dir doch deine Menschenfeindliche Art sonst wo hin, du unglücksknabe
     
    Villimey, Nephren-Ka und Holztiger gefällt das.
  8. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.307
    Ort:
    -
    Wow, der erste Beitrag, mit ehrlichen Absichten, den ich von dir lese. (y)
     
    Nephren-Ka gefällt das.
  9. Nephren-Ka

    Nephren-Ka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.489
    Oho, klare Worte von der heugelischen Ente? Da muss ich wohl versehentlich Magie gewirkt haben.
     
    Grey gefällt das.
  10. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    ach so versehentlich??? imitieren wir denn neuerdings flüsse? Kennst du denn Fluß Obi ober ub? dann wärst du nämlich zu Liebe fähig...alles andere geschwafel von liebe ist allgemeines teils religiöses, teils rationales geschwafel?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen