1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Macht jemand Qi gong? Bzw Inneres Qigong?

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Idee, 5. Januar 2007.

  1. Idee

    Idee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    289
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Mich interressiert Qigong ganz besonders in lätzter Zeit, weil ich von dem Heilenden Chi absolut überzeugt bin grad vorgästern hab ich mir meine Halsschmerzen mit Handauflegen beseitigt, nach ner stunde waren sie weg, das bei 5 minuten Handauflegen. Seit ich den kleinen Energiekreislauf übe fühle ich das Chi auch richtig fließen.
    Nun interressiert mich ob es noch mehr solche Übungen beim Qigong gibt???
    Und was hat es genau mit der Inneren Alchemie auf sich??
    Kennt sich da jemand aus?
    Kann mir jemand nützliche Übungen nennen und deren Beschreibung?
    Was haltet ihr von den Mantak Chia Büchern seriös oder zu Esoterisch?
     
  2. EdelsteinTante

    EdelsteinTante Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    „Inzwischen gibt es rund 60 000 verschiedene Qigong-Übungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten“

    Quelle

    Hier kann man sich informieren, unten stehen weitere Links:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Qigong


    http://de.wikipedia.org/wiki/Neidan (innere (meditative und konzentrative) Qigong-Übungen)

    Im Gegensatz zur äußeren Alchemie (Waidan) strebt die innere Alchemie nicht die Herstellung eines Stoffes im Labor an, sondern es handelt sich um eine Erleuchtungstechnik. Neidan ist eine Methode der Ordnung von innerem und äußerem Dasein und beinhaltet Techniken der existentiellen und intellektuellen Integration.
     
  3. Der Stille

    Der Stille Guest

    Hallo!

    Z
    Mantak Chia ist schon seriös. Aber wenn du Qi Gong Übungen lernen willst gehe besser in ein Kurs oder Schule.

    Der Stille
     
  4. Der Stille

    Der Stille Guest

    Hallo!

    Ich habe da noch was intressante gefunden über Qi Gong!

    Es existieren 5 Schulen des Qigong:
    Die daoistische, die buddhistische, die konfuzianische, die medizinische und die Schule des Boxens (der Kampfkünste). So verschieden auch ihre Ziele sind - Schulung des Geistes, des Körpers, der Kraft, der Gesundheit und Gesunderhaltung, Schulung der ethisch - moralischen Lebensführung-, so gibt es jedoch nur drei Qi-gong Methoden.

    Stilles Qigong (jing gong)

    Dynamisches Qigong (dong gong)und

    Qigong in Ruhe und Bewegung (jing dong gong).

    Wird bei einer Übung mehr Wert auf das äußere Qi gong (wei gong) gelegt, liegt der Schwerpunkt bei den anderen Übungen mehr auf dem inneren Qi gong (nei gong). In allen Schulrichtungen wird dabei der Geist trainiert, die Atmung geschult und die Form/Haltung geübt. In der zuletzt genannten Schulung der Form, unterscheidet man die

    Übung im Gehen

    im Stehen

    im Sitzen

    im Liegen,

    im Knien und

    sowie die Übung der Selbstmassage.

    Qi gong umfaßt eine Vielzahl unterschiedlicher, "praktischer", Übungen, die konzentriert durchgeführt werden. Übungen in Bewegung und/oder Ruhe, innerlicher und/oder äußerlicher Art, gepaart mit speziellen Atemtechniken um:

    das Qi zu trainieren

    die San Bao (= drei Kostbarkeiten d.h. Jing-Qi-Shen auf

    deutsch:Körper - Geist und Seele) zu harmonisieren

    den Körper zu stärken

    Energie aufzubauen

    den Fluß des Qi´s und des Blutes zu regulieren

    die Meridiane durchgängig zuhalten oder zu öffnen

    den Geist zur Ruhe zu bringen

    um ein größeres Bewußtsein und mehr Klarheit zu entwickeln,
    um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und um Krankheiten vorzubeugen.

    Kräutermedizin, Akupunktur, Massage etc. sind Therapieformen äußerlicher Natur, hier muß der Therapeut in die Energetik des Körpers von außen her eingreifen, um die Energiekanäle (Jing luo) des Körpers durchgängig zu machen, um die Gesundheit zu erhalten oder wieder herzustellen. Qi gong dagegen ist ein "inneres" Therapiesystem. Im Grunde heilt sich der Patient selber. Der (Qi gong) Arzt wird zum Lehrer, zum Leiter, der nur hilft, Anweisungen gibt, aber nicht direkt in das Energiegeschehen eingreift. Der Kranke wird dadurch direkt in seinen eigenen Heilungsprozeß integriert.

    Sowohl Meditation, als auch Tai chi chuan, aber auch die anderen Kampf- und Kriegskünste (Wushu) können als Gesundheitsübungen durchgeführt werden und damit zu den Qi gong Übungen gerechnet werden. Auch wenn das Qi gong eine eigenständige und sehr wirkungsvolle Therapieform der TCM ist, so sollten weitere Aspekte mit in die "Behandlung" einfließen, richtige Ernährung, der Ausgleich zwischen Arbeit und Erholung, Ruhe und Aktivität, etc. und notfalls auch Akupunktur, Massage etc..

    Der Stille
     
  5. purelotus

    purelotus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    27
    Ort:
    niedersachsen
    Werbung:
    Ich mache Falun Gong. Es ist ein uraltes Qi Gong, welches früher nur im Geheimen an einen einzelnen Nachfolger weitergegeben wurde. In der heutigen Zeit ist es überall auf der Welt verbreitet wurden und sehr beliebt. Hast du schon einmal davon gehört?

    Ich finde dieses Video ziemlich gut: youtube.com/watch?v=PsqnRidMorM
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen